Full text: Die Härte der Weltenliebe

Also alles in schönster Ordnung. Herzlichen Glückwunsch, 
liebe Kinder. Und möget Ihr so gut zusammen leben, wie 
mein Mann und ich. 
Otto. Otto. 
Ottilie. 
Ruf Geheimrats herein. Unsere alten Freunde sollen die ersten 
sein, die Euch Glück wünschen dürfen. 
Fräulein Irma. Nein diese Ueberraschung. So plötzlich. Ich 
habe immer zu meinem Mann gesagt, die Irma wird nie 
heiraten. Sie ist zu stolz. Nicht wahr, Emil. 
Herzlichen Glückwunsch, Fräulein Irma, Herr Doktor. Schade 
nur, daß Sie nach moderner Sitte eine stille Hochzeit feiern 
wollen. Bei uns ging es hoch her. Da floß der Sekt. Und 
ein richtiges Theaterstück hatte ein Vetter meiner Frau 
gedichtet. Es war sehr rührend. Zum Schluß warfen die 
kleinen Verwandten, als Engel verkleidet, Rosen über uns. 
Emil, das kann doch die jungen Leute nicht interessieren. Und 
vielleicht überlegen sie sich es doch noch. 
Hören Sie mal, junger Freund, vielleicht ein kleines Frühstück 
ganz unter uns 
Nun steht nicht so stumm da, Kinder. 
Herr Justizrat. 
Für Dich bin ich doch kein Justizrat mehr. Ottilie, wo bleibt 
der Sekt. 
Wir werden jetzt gehen, Frau Justizrat, bei so einer intimen 
Familienfeier, und mein Mann kann Sekt nicht vertragen. 
Ihr Herr Gemahl hat in unserer Gesellschaft noch nie den Sekt 
vorübergehen lassen. 
Mein Mann kostet nur, Frau Justizrat 
Warum soll er denn nicht trinken. Sie geben doch keine großen 
Gesellschaften. 
Mein Mann und ich lieben diese Massenabspeisungen nicht. 
Freilich, wenn Leute nur kommen, um zu essen und zu trinken 
Also Prost, Kinder. Prost Du. Prost Irmachen. Und alles 
Gute. Hoch sollen sie leben. Dreimal hoch. 
Prost. Prost. Prost. 
Lieber Geheiinrat, prost. Sie haben wieder nicht den richtigen 
Ton gefunden. Mein musikalisches Ohr 
Lieber Herr Justizrat, es kommt doch nur darauf an, wie der 
Ton gemeint ist. Prost. 
Emil, stürz das Glas nicht so herunter, du verträgst es nicht. 
Lassen Sie ihn doch, Frau Geheimrat. Wenn man so selten dazu 
kommt. Und echter Sekt schadet nie. 
82 
i 
f 
Is 
fl
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.