Full text: Sitzungs-Protokolle / Verein für Baukunde in Stuttgart (1874)

Tabellarische Uebersicht des Unterhaltungs-Aufwands der Staatsstraßen im Stadt-Direktionsbezirk Stuttgart 
in den Zayren 18 70 Ai bis 18 73 A*- 
Mezeichnung 
des 
Straßen-AistriKts. 
Länge l 
des 
Distrikts 
in 
Metern. 
Größe 
des 
Verkehrs. 
(Anzahl der 
Zugthiere 
pro Tag.) 
an 
$=: 
"ö 
03 
U 
iS 
Material 
bedarf 
Kosten 
der 
Materialbei- 
fuhr 
Kosten 
der 
Steinzer 
kleinerung 
Aufwand 
für Wärter 
und 
Hilfsarbeiter 
Kosten 
des 
Einwalzens 
Kosten 
des 
Begießens 
Gesammt- 
Ausmand 
Bemerkungen. 
pro ^ pro lfd. 
Distrikt Meter 
Roßlasten 
ä 10 Ctr. 
pro pro lfd. 
Distrikt Meter 
pro 
Distrikt 
pro lfd. 
Meter 
pro 
Distrikt 
prolfd. 
Meter 
pro 
District 
pro lfd. 
Meter 
pro 
Distrikt 
pro lfd. 
Meter 
pro 
Distrikt 
pro lfd. 
Meter 
Ulmer 
Straße 
18- 
,0 /71 
71 lii 
73 hs 
”/74 
2699,4 
1863: 
1373 
Muschel 
kalk. 
3989 
4420 
8121 
9417 
1,47 
1,64 
3,08 
3,50 
fl. 
3379 
3865 
5808 
7909 
fl. kr. 
1. 15 
1. 23 
2. 9 
2. 55 
fl. 
1067 
1403 
3464 
4013 
fl. kr. 
—. 24 
-. 32 
1. 17 
1. 29 
fl. 
2969 
2449 
5280 
5803 
fl. kr. 
1. 6 
—. 55 
1. 57 
2. 9 
fl. 
286 
421 
577 
913 
kr. 
6 
10 
13 
21 
fl. 
539 
650 
557 
664 
kr. 
12 
15 
12 
15 
fl- 
8240 
8788 
15686 
19302 
fl. kr. 
3. 3 
3. 15 
5. 50 
7. 9 
Diese Straße hat einDurchschnittsgefäll 
von 0,7%, ist sehr schattig und trocknet 
schwer auf. — Auf derselben werden ge 
genwärtig Versuche über d. Unterhaltung 
mit Porphyr ».Odenwald, weißem Jura 
von Ochsenwang u. Jllerkies angestellt. 
Heilbronner 
Straße, 
I. Distrikt. 
70 /71 
”/7l 
72 /73 
78 /74 
(867,4 m.) 
795,6 
(1867) 
2248, 
(1871) 
2990 
dto. 
2595 
3294 
7333 
6478 
3,26 
4,00 
9,21 
8,14 
2627 
3732 
8767 
7612 
3. 18 
4. 42 
11. 1 
9. 34 
519 
813 
3445 
2807 
-. 39 
1. 1 
4. 21 
3. 32 
1410 
1528 
2993 
3283 
1. 46 
1. 55 
3. 45 
4. 7 
200 
300 
235 
300 
15 
22 
17 
22 
347 
363 
400 
330 
27 
28 
31 
25 
5103 
6736 
15840 
14332 
6 25 
8. 28. 
19. 55 
18. — 
Der erste Distrikt der Heilbr. Straße ist 
auf eine Länge von 71,8 m. gepflastert. 
DieStraßehatsehrwenigGefäll(0,8°/„), 
liegt großenteils zwischen Eisenbahn 
stützmauern und Gebäuden und trocknet 
deßhalb sehr langsam aus. 
deSgl. 
II. Distrikt. 
7 °/7, 
7 '/7, 
7J /73 
7 *h 4 
1084,2 
- 
dto. 
1033 
901 
1909 
2159 
0,95 
0,83 
1,76 
2,00 
931 
1062 
1917 
2218 
—. 51 
—. 58 
1. 48 
2. 2 
258 
300 
827 
935 
-. 14 
—. 17 
-. 48 
-. 52 
785 
903 
1945 
1814 
—. 44 
-. 55 
1. 42 
1. 40 
85 
238 
150 
135 
5 
13 
9 
7 
115 
191 
166 
150 
6 
11 
10 
9 
2174 
2794 
5005 
5352 
2. — 
2. 34 
4. 37 
4. 56 
In diesem Distrikt liegt die Galgensteige 
mit 7—8°/o Steigung; der übrige Theil 
der Straße hat ein wellenförmiges Vifir 
und liegt frei. 
Schweizer 
Straße 
(Weinsteige.) 
70 /71 
7 'hl 
”/»« 
73 /74 
3514,4 
358 
Muschcl- 
und 
Lias 
kalk. 
2275 
2246 
2532 
2613 
0,63 
0,64 
0,72 
0,74 
2076 
2503 
3024 
3438 
—. 35 
-. 42 
-. 52 
-. 58 
789 
801 
950 
963 
—. 14 
-. 14 
-. 16 
— 17 
1631 
1561 
2200 
2392 
-. 28 
26 
—. 37 
-. 41 
178 
215 
200 
240 
3 
3 
3 
4 
- 
— 
4674 
5080 
6374 
7033 
1. 20 
1. 26 
1. 48 
2. — 
Steige mit 6 0 /„ im untern und 5°/ 0 im 
obern Theil. Meist sehr sonnig gelegen 
und verhältnißmäßig nicht schwer zu 
unterhalten. 
Freudenstädter 
Straße, 
I. Distrikt. 
70 /71 
"hl 
"hl 
7S /74 
1046,0 
Muschel 
kalk. 
1557 
1350 
2889 
4097 
1,49 
1,29 
2,76 
3,91 
2258 
2012 
4606 
6427 
2. 9 
1. 55 
4. 24 
6. 1 
454 
533 
1300 
1841 
—. 27 
—. 30 
1. 15 
1. 45 
897 
1077 
976 
2152 
-. 51 
1. 1 
-. 56 
2. 3 
120 
100 
116 
250 
7 
6 
6 
24 
149 
172 
287 
180 
8 
10 
16 
10 
3878 
3894 
7285 
10850 
3. 42 
3. 42 
6. 57 
10. 23 
Unregelmäßig angelegte und schwer zu 
unterhaltende Straße. 
desgl. 
II. Distrikt. 
70 bl 
"hl 
77 h> 
78 /74 
1918,0 
Lias 
kalk. 
2848 
2139 
3500 
4115 
1,48 
1,11 
1,82 
2,14 
2462 
1988 
3589 
4325 
1. 17 
1. 2 
1. 52 
2. 16 
939 
856 
1189 
1993 
-. 29 
—. 27 
—. 38 
1. 2 
1449 
2370 
1414 
2169 
— 45 
1. 14 
-. 44 
1. 8 
151 
187 
200 
300 
5 
6 
6 
9 
— 
— 
5001 
5401 
6392 
8787 
2. 36 
2. 49 
3. 20 
4. 35 
Der größte Theil dieses, zwischen Heslach 
und der Stadtdirectionsgrenze gelegenen 
Distrikts wurde im Jahrl868neu gebaut 
und ist seither leichter zu unterhalten. 
Leonberger 
Straße 
70 ln 
7 'hi 
7 7?s 
7S /74 
3439,2 
275 
dto. 
1059 
1043 
1492 
1263 
0,31 
0,31 
0,43 
0,37 
856 
957 
1609 
1463 
—. 14 
—. 17 
—. 28 
—. 25 
304 
805 
623 
535 
—. 5 
-. 5 
—. 11 
-. 9 
911 
1046 
1302 
1139 
-. 16 
-. 18 
— 23 
—. 19 
57 
20 
96 
100 
1 
1 
2 
— 
2128 
2328 
3630 
3237 
36 
-. 40 
1. 3 
-. 56' 
Steige mit 4,7 Ansteigung. Unten 
sommerlich gelegen, zieht sie sich in ihrem 
obern Theil durch Wald und trocknet dort 
langsam. Leichtzu unterhalten und leidet 
nur im Winter durch maflenhafte Eis 
transporte bisweilen sehr Noth. 
Sämmtliche 
Straßen. 
7b ln 
7 'hi 
7 2 /7 3 
73 /74 
14496,8 
4339 
— 
15296 
15413 
27776 
30141 
1,056 
1,06 
1,91 
2,05 
14589 
16119 
29320 
33392 
1. - 
1. 7 
2. 1 
2. 18 
4330 
5011 
11798 
13087 
-. 18 
-. 21 
-. 49 
-. 5H 
10052 
11024 
16140 
18752 
-. 36 
-. 46 
1. 7 
1. 18 
1077 
1481 
1484 
2238 
7 
6 
6 
9 
1150 
1376 
1410 
1324 
8 
5 
6 
5 
31198 
35011 
60152 
68793 
2. 9 
2. 25 
4. 9 
4. 44 
Dersehr bedeutende Mehraufwand in den 
Jahren 18 n / T3 u. 18 ,3 /, 4 gegenüber den 
Vorjahren rührt hauptsächlich vondenbe- 
sonders ungünstigen Witterungsverhält- 
nissenjener Jahremit fast ununterbroche 
nem Winterregen her. 
Anmerk. Der stärkste Materialverbrauch war im Jahr 18"/,z auf dem ersten Distrikt der Heilbronner Straße mit 10,27 Roßlasten pro lfd. Meter; es entspricht dies einer Gesammtdicke des einge 
brachten EeschlägS von 39 ein. oder einer 4maligen gänzlichen Erneuerung der Gefchlägdecke. 
Der geringste Bedarf war im Jahr 18 ,0 / 71 mit 0,31 Roßlasten auf der Leonberger Straße; es entspricht dies einer Dicke der Schottereinlage von 2,3cm. oder ca. V* der Gefchlägdecke- 
zur 10. Versammlung.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.