Full text: Sitzungs-Protokolle / Verein für Baukunde in Stuttgart (1877)

59 
Situation, 3 Blatt Ansichten und Schnitte, 3 Pho 
tographien. 
Graphische Darstellung des Verkehrs auf den württ. 
Staatsstraßen. 
Das Polytechnikum war vertreten durch: 
19) Baurath v. Hänel. Autographien für Brückenkonstruk 
tionen. 
20) Professor Laißle. Autographien für Eisenbahn- und 
Wasserbau. 
1 Blatt: Neckarbrücke bei Tübingen. 
1 „ Brenzbrücke bei Giengen. 
1 „ Remsbrücke in Gmünd. 
5 „ Psiolbrücke der Charkow - Krementschuger 
Bahn. 
2 „ Fußsteg über den Neckar bei Heilbronn. 
21) Professor Dr. Weyrauch. 
4 Blatt: Autographien von ihm ausgeführter Brücken 
in Berlin, und folgende Werke: 
Studie über den Escher-Linth-Kanal. 
Eisen- und Stahlkonstruktionen. 
Iran anä Steelconstructions (Uebersetzung obigen 
Werkes ins Englische). 
Theorie der Dämpfe. 
Beiträge zur graphischen Statik. 
Einfache und kontinuirliche Träger. 
Maximalmomente einfacher Träger. 
Die Baugewerkeschule war vertreten durch: 
22) Professor Teich mann. 
2 Entwürfe zu Bremsbergen für die Gäubahn (3 Blatt). 
23) Sektions-Ingenieur Keller. 
Geognostisches Längenprosil vom Kniebis bis zum 
schwarzen Grat (Eigenthum der Baugewerkeschule). 
Forstdirektion. 
24) Bauinspektor Rheinhard. 
2 Photographien des Wegs am Dobelkopf (Echatzthal). 
2 Blatt: Neckarbrücke bei Lustnau (Schwedlerträger). 
1 Höhenkarte des Forstbezirks Calmbach. 
25) Baumeister Raible. 
1 Gradscheibe mit Boussole für Stationirungen im 
Walde. 
8 Photographien von den Bauten der ungarischen 
Ostbahn. 
Das Wasserversorgungswesen war vertreten durch: 
26) Oberbaurath Dr. v. Ehmann. 
Wasserversorgung von Württemberg. Uebersichtskarte. 
„ der rauhen Alb Relief. 
1 Tafel mit Darstellung der Pumpstationen. 
Beschreibung der Bauausführung von Gruppe 4. 
1 Denkschrift: das öffentliche Wasserversorgungswesen 
des Königreichs Württemberg. 
Wasserversorgung der Stadt Ulm, 7 Blatt. 
„ „ „ Heibronn, 4 „ 
„ „ „ Heidelberg, 1 „ 
„ x „ „ Eßlingen, 1 „ 
,, „ „ Bietigheim, 1 „ 
27) Bauinspektor Ehmann. 
26 Blatt, betreffend Wasserversorgung einzelner Ge 
meinden, und zwar: 
Schloß Friedrichshafen, Wasserversorgung, 2 Blatt. 
Ochsenbach, O.A. Brackenheim .... 1 „ 
Schwieberdingen, O.A. Ludwigsburg, . . 2 „ 
Ehingen a/D 4 „ 
Neuenbürg 2 „ 
Ober-Jettingen, O.A. Herrenberg ... 6 „ 
Baisingen, O.A. Horb 2 Blatt. 
Ueberlingen 4 „ 
Gebersheim, O.A. Leonberg 1 „ 
Dettingen, O.A. Urach 2 „ 
28) Civilingenieur Kröber. 
Neue Wasserversorgung von Schloß Sigmaringen mit 
direkt wirkender Wassersäulenmaschine als Motor, 
11 Blatt und eine Broschüre. 
Projekt für die Wasserversorgung der Städte Sig 
maringen und Landshut (zus. 21 Blatt). 
1 doppeltwirkende Wasserkraftmaschine, Patent Krö 
ber, Größe II., verfertigt von Kuhn in Berg, 
mit Zeichnung der Schnitte und Beschreibung. 
1 Exemplar graphische Tafeln zur Beurtheilung der 
wesentlichsten Verhältnisse doppeltwirkender Dampf 
maschinen. 
3 Schraubenhahnen eigenen Patents. 
1 Blatt: Straßenhydrant ohne Ansatzröhre 
1 „ Brunnenventil 
2 „ Feuerventil 
1 „ Auslaufventil 
3 „ Pflockhahn 
1 „ Mischhahn für Bäder (nicht patentirt). 
Das Feuerlöschwesen war vertreten durch: 
I-gS 
*■» 
29) Landesinspektor Großmann. 
26 Blatt: Autographien zu „Der Rathgeber im Feuer 
löschwesen" und 
- 5 Modelle zu Feuer- und Handspritzen, angefertigt 
durch Spritzensabrikant Kurtz. 
30) Städtische Straßenbauinspektion, 
Baurath Kaiser, Ingenieur Dobel. 
Relief der Stadt Stuttgart mit Umgebung, aus 
30 Flurkartengrößen bestehend. 
1 Tableau der Stadt Stuttgart mit Einzeichnung der 
Kanalisation nach Projekt des Ingenieur Gordon. 
Muster von folgenden Gegenständen: 
Pflaster- und Randsteine. 
Gußeiserner Senkschacht mit seitlichem Auslaß. 
„ „ „ centralem „ 
1 selbstwirkender, eiserner Hochwasserverschluß mit 
Gummikugel. 
3 bleierne Syphons. 
1 thönerner, selbstwirkender Hochwasserverschluß. 
2 Sohlsteine für Kanäle (Steingut). 
1 Einsteigschachtkasten für Trottoire. 
1 glattes Muffenrohr, 23 ein. weit. 
1 Üebergangsrohr, L>3 / 15 „ N . 
1 Verbindungsrohr, 13 / 10 „ „ 
1 Viertelkreisbogen, 23 „ „ sodann 
9 Blatt: Zeichnungen über den Stuttgarter Kanal 
bau, mit Situationsplan. 
1 „ Zeichnungen über Dohlenquerschnitte. 
1 „ „ Pissoirs. 
Außerdem waren ausgestellt von Baurath Kaiser aus 
seiner früheren Eisenbahnbaupraxis: 
15 Blatt: Normalien für Oberbaugeräthe mit In 
struktion über das Legen des Oberbaues. 
7 „ Zeichnungen über den Enzviadukt bei 
Bietigheim sammt Ueberschlag und 
Akkordsbedingungen. 
31) Stadt Heilbronn. 
Projekt der Kanalisation von Heilbronn, von In 
genieur Gordon: 
2 Blatt Pläne und 2 Hefte Beschreibung. 
32) Maschinenfabrik Eßlingen. 
1 Prachtband: Sammlung von Photographien aus 
geführter Lokomotiven und eiserner Brücken.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.