Full text: Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen (1909)

1. Mai 1909 
BAÜZEITUNG 
139 
die Trockenheizung nach System Türk durch die Firma 
Albert Zimmermann-Stuttgart. An den einzelnen Arbeiten 
waren folgende Firmen beteiligt; 
Grab-, Beton- und Maurerarbeiten Baugeschäft Baum 
gärtner-Ludwigsburg, Muschelkalkstein H. Burrer-Stutt- 
gart, Granittritte A. Haefele-Stuttgart, Kunststeintritte 
E. Schwenk-Ulm, Zimmerarbeiten Haag und Tafelmaier- 
Ludwigsburg, Eisenlieferung J. Ernst - Ludwigsburg, 
Asphaltarbeiten, Holzzementdach, Kegelbahn W. Burck- 
Stuttgart, Plaschnerarbeiten H. Schweizer und K. Uber- 
Ludwigsburg, Dachdeckung Aktienziegelei Ludwigsburg, 
Gipsdielendecken 0. Mack-Ludwigsburg, Diara-Estrich- 
böden Daucher & Manz-Stuttgart, fugenlose Steinholz 
böden Klar & Co. - Stuttgart, Glaserarbeiten Gebrüder 
Neuffer-Stuttgart, C. Frieß und K. Häcker-Ludwigsburg, 
Gipserarbeiten W. Kogel-Ludwigsburg, Schreinerarbeiten 
W. Fauser, C. Frieß, F. Braun-Ludwigsburg, Seifried- 
Heimerdingen, Schmiedearbeiten E. Seybold-Ludwigsburg, 
K. Wörner und E. Weckmar-Stuttgart, Malerarbeiten 
B. Schwäble, E.Nopper-Ludwigsburg, Beschläge J. Stahl- 
Stuttgart, Speiseaufzug Ad. Zaiser-Stuttgart, Stallanlage 
Fuchs-Ditzingen, Türschoner und Gummipuffer Jul. ßauer- 
Heilbronn, Bildhauerarbeiten nach eigenen Modellen 
Bildhauer Fr. P. Zimmer-Stuttgart. 
Neuzeitliche englische Wolmungskultur 
Ueber dieses in mehr als einer Hinsicht allgemein 
aktuelle Thema hat Architekt E. v. Berlepsch-Valendas 
im Münchner „Verein für Volkskunst und Volkskunde“ 
kürzlich einen Vortrag gehalten. Der Redner schildert 
zunächst die Arbeiterquartiere, wie sie unter der Ent 
wicklung Englands vom Agrar- zum Industriestaat in 
zahlreichen Städten entstanden; häßliche, geradezu ab 
stoßende, schablonenhafte Backsteinschachteln, deren Be 
wohner mehr von tierischen als menschlichen Instinkten 
Soldatenheim in Ludwigsburg Architekten Klatte & Weigle-Stuttgart Ausgeführter Bau 
Tapeten W. Gallion-Stuttgart, Germania-Linoleum für 
Fußboden und Wandverkleidung H. Schmid (vorm. Stamm- 
bach)-Stuttgart, Tapeziererarbeiten A. Hagenmüller-Lud- 
wigshurg, Heizungsanlage Bechern & Post, Vertreter 
H. Brösel - Stuttgart, eiserner Dachstuhl und Säulen 
C. Leins & Co.-Stuttgart, Installation der Gasleitungen 
Th. Krämer-Ludwigsburg, Installation der Wasserzu- und 
-ableitungen, sanitäre Einrichtungen Eugen Schweitzer- 
Stuttgart, Schlosserarbeiten W. Kallenberg-Ludwigsburg, 
Kolladen und Trennwände Holzmanufaktur Eßlingen, 
Vertreter Alb. Uber-Stuttgart, Oefen Job. Ernst-Ludwigs 
burg, elektrische Beleuchtungsanlage Elektrizitätswerk 
Ludwigsburg, Blitzableiter K. Zügel-Stuttgart, Plättchen 
lieferung A. Nagel - Untertürkheim, Herd- und Warm 
wasseranlage Ferd. Rieger-Eßlin gen, Beleuchtungskörper 
beseelt waren. Erst als der lange Zeit anhaltende Zu 
fluß der Arbeiterschaft vom flachen Lande in die In 
dustriestädte zu versiegen begann und die Industrie 
arbeiterschaft infolge der aller Moral und Hygiene 
hohnsprechenden Wohnungsverhältnisse völlig zu ver 
kommen drohte, gingen einzelne Großindustrielle daran, 
auf billigem, nicht von der Spekulation verteuertem Grund 
und Boden förmliche Arbeiterkolonien zu errichten, deren 
Ein- bis Vierfamilienwohnhäuser mit großen Gärten 
ausgestattet waren und in denen dann im Laufe der 
Jahrzehnte ein völlig andres, kräftigeres Geschlecht heran 
wuchs als in den früheren einförmigen Arbeiterkasernen. 
Die bald sichtbar zutage tretenden guten Erfolge ver- 
anlaßten weitere Großindustrielle, diesem Beispiele zu 
folgen, und so entstanden immer zahlreichere Kolonien
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.