Full text: Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen (1909)

176 
BAUZEITUNG 
Nr. 22 
Architekt Renner fertigt auch Spließen für einfache 
Deckungen an, welche eine Lattung bis zu 30 cm zu 
lassen. Die Art ihrer Anwendung sichert überdies noch 
bei geschlossenen Laden den G-esamtmechanismus vor den 
nachteiligen Witterungseinflüssen, so daß eine dauernde 
Haltbarkeit garantiert ist. Ein ganz wesentlicher Vorteil 
liegt auch noch darin, daß alle zur Feststellung des 
geöffneten Ladens bisher notwendig gewesenen Sicher 
heitshaken oder sog. Reiber, welche erst in die Mauer 
eingedühelt werden mußten, in Wegfall kommen. 
Personalien 
Staatsprüfung im Mascliineniiigenieiirfacli. Bei der zweiten 
württembergischen Staatsprüfung im Maschineningenieurfach sind 
für befähigt erkannt worden und haben die Bezeichnung „Regie 
rungsbaumeister“ erhalten: K. Dimler-Stuttgart, G. Hagelloch- 
Göppingen, E. H agenb ucher-Klingenberg, P. H aug - Rottweil, 
H. Kloth-Lübeck, F. K r a u ß - Stuttgart, G. M ü h 1 b erger - Heil 
bronn, 0. S c h 1 ö r - Stuttgart, R. Stubenrauch- Untergriesheim, 
OA. Neckarsulm, H. WoIfart- Karlsruhe-Beiertheim. 
Baden. Uebertragen: dem Werkmeister Fr. Steinei bei 
der Großh. Bezirksbauinspektion Karlsruhe unter Verleihung der 
Amtsbezeichnung „Technischer Assistent“ die etatsmäßige Amts 
stelle eines technischen Beamten. 
Elsass-Lothringen. Uebertragen: dem Regierungsbaumeister 
J. Meyer aus Straßburg die Kreisbauinspektorstelle in Saarburg 
unter Ernennung zum Kreisbauinspektor. 
Bücher 
Das Bürgerhaus in der Schweiz. Mit Bezug auf die umfang 
reiche bildliche und textliche Veröffentlichung der Propagandaschrift 
des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins „Das Bürger 
haus in der Schweiz“ in heutiger Nummer dürfte die Mitteilung 
interessieren, daß vermutlich bereits im September d. J. der erste 
Band des Werkes, der den Kanton Uri behandelt, im Verlag von 
Helbing & Lichtenhahn in Basel erscheinen wird. Diesem Bande 
sollen alljährlich ein bis zwei Bände folgen. Das Material für die 
Herausgabe der Kantone St. Gallen und Unterwalden ist dem Ab 
schluß nahe, das der Kantone Schwyz, Freiburg und Solothurn zu 
bearbeiten begonnen worden. 
Die Kunst- und Altertumsdcnkmale in Württemberg. Im 
Auftrag des K. Ministeriums des Kirchen- und Schulwesens heraus 
gegeben von Dr. Eugen Gradmann, K. Konservator. Inventar 
36/41. Lieferung: Donankreis, Oberamt Biberach, bearbeitet von 
Julius Baum und Bertold Pfeiffer. Preis jeder Lieferung 1,60 M. 
(Paul Neff Verlag [Max Schreiber] in Eßlingen a. N.). Wir werden 
auf vorstehendes Werk eingehend zurückkommen. 
Zwei Brüder in Frankreich. Von Hans Leitzen. Biaun- 
schweig 1909, Druck und Verlag von E. Appelhans & Co. Wenn 
ich dem vorliegenden Werkchen, das im Grunde ein Gedenkbuch 
des Feldzugs 1870/71 ist, an dieser Stelle einige Zeilen widme, so 
geschieht es, weil der Verfasser, der als Einjahrig-Freiwilliger im 
Braunschweigischen Infanterieregiment Nr. 92 den Krieg gegen 
Frankreich mitmaohte, zu der Zunft der Architekten gehört und 
als packender und realistischer Erzähler seiner Erlebnisse auch den 
Künstler zum Wort kommen läßt in der Schilderung interessanter 
kirchlicher und profaner Bauten, die beim Passieren alter französi 
scher Städte ihm ins Auge fielen. Prof. Hans Leitzen ist seit Jahren 
Direktor der Gewerbeschule in Braunschweig, die er auf eine hohe 
Stufe gebracht hat. Die Wertschätzung, die er als Architekt und 
Lehrer genießt, erstreckt sich auch auf seine Tätigkeit als Maler. 
Eine Reihe fesselnder Gel- und Aquarellbilder, die teilweise im 
Württ. Kunstverein zur Ausstellung gelangten, sowie charakteristische 
Porträtstudien zeugen für sein künstlerisches Können. F. 
Verantwortliche Schriftleitung: Chefredakteur und Herausgeber Adolf Fausel. 
Architekt W. Klatte, beide in Stuttgart. Druck : Deutsche Verlags-Anstalt in Stuttgart.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.