Full text: Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen (1909)

es ist dies die Schulwandtafel „System Zeitter“. Be 
ständig werden Neuerungen in der Konstruktion von 
Schulwandtafeln vorgeführt, aber kein System erscheint 
uns so praktisch wie das nachstehend beschriebene. Die 
Schultafel „System Zeitter“ ruht auf einem eisernen 
Ständer, der am Boden und an der Wand in sehr sta 
biler Weise befestigt ist. Die Kaumersparnis ist bedeu 
tend, da die Tafel hart an der Schulwand steht, auch 
wird jeder Schatten im Schullokal vermieden. Besonders 
günstig ist die Ausnutzung der vier Tafelflächen, die im 
Kähmen gewendet, beliebig gedreht, fest gestellt und zu 
einer großen Doppeltafel aufs leichteste verbunden werden 
können. Große, zusammenhängende Arbeiten lassen sich 
dadurch als ein Ganzes vorführen, wodurch diese an 
Uebersichtlichkeit und Deutlichkeit enorm gewinnen. Die 
senkrechte Stellung der Tafel kann für Lehrer und 
Schüler aufs leichteste gestellt werden und ist durch ein 
bequem zu handhabendes Schneckengetriebe schnell zu 
verändern. Ein besonderer Vorteil ist die leichte Dreh 
barkeit bei hinderlichem Lichtreflex, ohne daß es not 
wendig ist, das ganze Tafelträgergestell mitzu 
drehen. Die Belästigung für den Lehrer, welche mit 
Reparaturen der Drahtseile und Rollen anderer Tafel 
gestelle verbunden ist, fällt hier weg. Auch ist eine Ab 
nutzung des Gestelles kaum möglich. Das Gestell wird 
mit einer als auch zwei Tafeln mit Holz- oder Holzstoff 
platten, mit oder ohne Kartenaufhängevorrichtung ge 
liefert. Der Preis ist angemessen und im Verhältnis zur 
Dauerhaftigkeit billiger wie für jede andre Tafel. Den 
Zeugnissen ist zu entnehmen, daß die äußerst praktische 
Konstruktion, die elegante und wenig Raum einnehmende 
Ausführung, die leichte Benutzbarkeit beider Seiten jeden 
Flügels und die sinnreiche und einfache Verstellung 
der beiden Tafelhälften einen wirklichen Fortschritt be 
deuten und allgemeinen Beifall finden. Die beiden Ab 
bildungen bringen die Konstruktion der Schultafel gut 
zum Ausdruck. Die Verfertiger, Gehr. Zeitter, mecha 
nische Werkstätte in Lorch (Württ.), sind zu weiterer 
Auskunft und Preisangabe gern bereit. K. 
Personalien 
Württemberg. Erteilt: dem Bauinspektor Sohaal bei der 
Ministerialabteilung für den Straßen- und Wasserbau die Erlaubnis 
zur Annahme des ihm verliehenen preußischen Roten Adlerordens 
vierter Klasse. 
daß außer für das Moment 
ql2 
- die Werte auch für 
ql2 
10 
qls 
12 
18 
Verantwortliche Sehriftleitung; Chefredakteur und Herausgeber Adolf Fausel. 
Architekt W. Klatte, beide in Stuttgart. Druck; DeutscheVerlags-Anstalt in Stuttgart. 
angegeben sind. Der zweite Abschnitt dient dazu, die bei 
der Berechnung kontinuierlicher Systeme sich ergebende umständ 
liche Rechnung zu vermeiden. Mit Hilfe berechneter Koeffizienten 
lassen sich leicht die negativen Stützenmomente und dann die maxi 
malen Feldmomente bestimmen. Eine graphische Tafel gestattet 
das Ablesen des Momentes in einem beliebigen Querschnitt. Für 
kontinuierliche Systeme mit gleichen Feldlängen können die zu 
lässigen Spannweiten aus einer besonderen Tafel ohne weiteres ent 
nommen werden. Für die zulässigen Spannungen ist durchweg an 
genommen bei Beton 40 kg/qom, bei Bisen 1000 kg/qcm. Das Werk, 
an dem man vielleicht einen kleinen Mangel in der sehr gedrängten 
Kürze der Erläuterungen finden könnte, ist jedem, der Eisenbeton 
konstruktionen zu entwerfen hat, warm zu empfehlen. 
Allgemeine Bestimmungen für die Vorbereitung, Ausführung 
und Prüfung von Bauten ans Stampfbeton. Preis 40 Pf. Ver 
lag Wilh. Ernst & Sohn, Berlin W 66. A. Normen für vergleichende 
Druckversuche mit Stampfbeton. Preis 16 Pf. ß. Bestimmungen 
für Druckversuche bei der Ausführung von Bauten aus Stampfbeton. 
Preis 15 Pf. Dem Bedürfnis, Vorschriften für die richtige Aus 
führung von Betonbauten zu haben, hat der Deutsche Ausschuß für 
Eisenbeton Kechnung getragen und obige drei im Verlag von Wilh. 
Ernst & Sohn erschienenen Hefte herausgegeben. Die Bestimmungen 
sollten jedem Bauherrn und Unternehmer bekannt sein und bieten 
hierfür die Heftchen ein geeignetes Studienmaterial. 
Briefkasten 
Anfrage. Wie werden die Fußböden im Erdgeschoß am 
besten, sichersten und einfachsten ventiliert gegen Feuchtigkeit ? 
Wie kann gestrichene Del färbe auf ihre Dauerhaftigkeit 
untersucht werden? G. 
Broschiert 2,40 M., in Ganzleinen gebunden 2,80 M. (Hannover 
1908, Dr. Max Jäneoke, Verlagsbuchhandlung.) Das vor 
liegende Buch macht den Leser mit den Grundsätzen des 
Bisenbahnwagenbaues bekannt und führt ihm die wichtigsten 
Anwendungen derselben sowie die wesentlichen Einzelheiten 
der Eisenbahnwagen vor. Eingehend behandelt das Buch die 
Personenwagen, Post- und Gepäckwagen, Güterwagen, 
Bremsen, Beleuchtung, Heizung und Lüftung und schließlich 
die Unterhaltung der Wagen im Betriebe. Eine wertvolle 
Ergänzung des Textes bilden die zahlreichen Abbildungen, 
die das Verständnis wesentlich fördern. Für Techniker, 
Eisenbahnbeamte u. s. w. ist das Buch ein unentbehrliches 
Hilfsmittel, wie es auch dem Laien, der sich orientieren 
will, empfohlen werden kann. 
Beton und Eisen. Herausgegeben von Dr.-Ing. Fritz 
v. Bmperger, k. k. Oberbaurat. Verlag von Wilh. Ernst & Sohn, 
Berlin W, Wilhelmstraße 90. Das vorliegende Heft 6 enthält 
eine Reihe interessanter Aufsätze, so solche über Eisen 
betonbau in Nordamerika, Bisenbetonpfähle, Neuere Wehr 
bauten aus Eisenbeton, Die künstlerische Lösung des Eisen 
betonbaus , Das neue Theater in Kopenhagen, Erdbeben 
sichere Bauten, Querträger bei Balkenbrücken. Bildliche und figür 
liche Darstellungen begleiten die Artikel, deren Verfasser Ingenieur 
O. Gottschalk-Detroit, Prof. F. W. O. Schultze-Danzig - Langfuhr, 
Architekt J. Medgyaszay-Budapest, Ingenieur B. Suenson-Kopen- 
hagen, Dr.-Ing. F. v. Emperger-Wien, Ingenieur K. Oswald-Braun- 
sohweig sind. 
Zahlentafeln für Platten, Balken und Plattenbalken aus 
Eisenbeton, zusammengestellt in üebereinstimmung mit den mini 
steriellen Bestimmungen vom 24. Mai 1907 und den Leitsätzen des 
Deutschen Betonvereins von Regierungsbaumeister Weese, Hilfs 
arbeiter im Statistischen Bureau des K. Polizeipräsidiums zu Berlin. 
Teil II. Berlin 1908, Verlag „Tonindustriezeitung“. Preis geh. 6 M. 
Der erste Abschnitt gibt die zulässigen Spannweiten an für frei auf 
liegende und teilweise eingespannte Decken, wenn die Belastung 
gegeben ist. Die teilweise Einspannung ist dadurch berücksichtigt,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.