Full text: Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen (1909)

64 
PAÜZElTUNG 
Kr. 8 
angenommenen Resolution Einspruch gegen den von der 
Militärbehörde beabsichtigten Abbruch der Dau- 
kircbe und des zugehörigen Kapitelsaales. Der Bei 
geordnete Landesbaurat a. D. Rehorst teilte mit, daß der 
Vertreter des Kriegsministers, als er einer Besichtigung 
der Daukirche beigewohnt habe, eine sonderbare Auf 
fassung der Militärverwaltung von Denkmalschutz be 
kundet habe. Für den Militärfiskus, habe er erklärt, sei 
ein Denkmal so lange zu erhalten würdig, als es leben 
digen Zwecken diene. Da die Militärverwaltung sehr 
viele erbaltungsbedürftige Bauten im Besitz habe, so sei 
zu wünschen, daß beim Militärfiskus bald eine andre Auf 
fassung Platz greifen möge. 
Paris. Die große Maschinenhalle auf dem 
Cbamp de Mars, die, für die Weltausstellung 1889 erbaut, 
seither auch der Weltausstellung 1900 gedient bat und 
für mancherlei Zwecke Verwendung fand, wird abge 
brochen. In öffentlicher Versteigerung hat sie der Unter 
nehmer Bonhomme um den Betrag von 652 000 Fr. er 
worben mit der Verpflichtung, sie innert Jahresfrist 
ab/utragen. 
Personalien 
Hessen. Ernannt: die Bauaspiranten A. Heck mann und 
G. Bickelhaupt zu Hochbauaufsehern. 
Bücher 
Luegers Lexikon der gesamten Technik und ihrer Hilfs 
wissenschaften. Zweite, vollständig neu bearbeitete Auflage. 
XXXI. bis XXXIII. Abteilung. Preis jeder Abteilung 5 M. (Stutt 
gart, Deutsche Verlags-Anstalt.) Das rüstig voransohreitende Werk 
umfaßt in den drei neuesten Abteilungen die Stichworte Papier 
färberei bis Rohrleitung auf 480 Textseiten mit mehr als 1000 in 
den Text gedruckten Abbildungen. An Stich Worten, die ausführlichere 
Behandlung erforderten, sind neu hinzugekommen: Petroleumglühlicht, 
Pinachromie, Pinatypie, Plattenbiegemaschinen, Preßformmaschinen, 
Preßgasglühlicht, Proben (technologische), Projektionsapparate, Rauch 
gasuntersuchung, Reduziermaschine, Reitwagenbahnen, Retentions- 
vermögen der natürlichen Seen, Richten (technologisch), Riemen 
berechnung, Riemenhämmer, Rohrherstellung. Wesentlich erweitert 
und umgestaltet sind die Artikel Photoohemie, Photogrammetrie, 
Photographie, Photometrie, Potential, Pressen, Pressendruckverfahren, 
Pyrometrie,Regler(Regulatoren),Retortenöfen,Roheisenherstellung u.a. 
Die wertvollen Zufügungen aus der mechanischen Technologie (Prof. 
Widmaier-Stuttgart) nehmen wiederum den Löwenanteil an Raum 
weg; ganz besonders sei hier auf Rohrherstellung und Roheisen 
aufmerksam gemacht. Photochemie, Photographie und Photometrie 
von Prof. Dr. Eder und Dr. P. v. Schrott-Wien setzen mit großem 
Geschick die Beziehungen dieser Disziplinen zur Technik auseinander. 
Ergänzend kommt hinzu der Artikel Photograrametrie (Prof. Hühner, 
Bonn-Poppelsdorf), der die Anwendung der Photographie auf karto 
graphische Darstellungen durch Ballonaufnahmen, durch photo 
graphische Aufnahmen unzugänglicher Felspartien, Runsen, Glet 
scher u. s. w. sowie durch Aufnahmen vom Fahrzeuge aus für Kästen 
vermessungen u. s. w. behandelt. Sehr vollständig sind auch die 
Artikel Potential (Prof. Finsterwalder-München, v. Weyrauch-Stutt 
gart) ausgefallen; ebenso die Artikel Pressendruckverfahren, photo 
graphisches und Projektionsapparate (Prof. Unger-Wien), sowie die 
sehr gründlich abgefaßten Artikel Petroleum- und Preßgasglühlicht 
(Weber-Karlsruhe). Der in weitesten Kreisen bekannte Ingenieur 
und Nationalrat Zschokke-Aarau hat in Preßluftgründungen neue 
Beispiele aus seinen reichen praktischen Erfahrungen niedergelegt. 
Der Artikel Pumpen ist von Prof. Lindner-Karlsruhe durch wissen 
schaftliche Abhandlungen über Pumpenventile (Ventilhub u. s. w.) 
und Pumpenzylinder vorteilhaft ergänzt. Wiederum ersehen wir 
überall das anerkennenswerte Bestreben, durch zahlreiche gute 
Figuren das Verständnis gründlich zu fördern, wobei auch auf dem 
Gebiete der Architektur (Prof. Weinbrenner-Karlsruhe) Vorzügliches 
geleistet wird. Die nun bald zum Abschlüsse gelangende zweite 
Auflage dieses großen Werkes, das nicht nur für alle Techniker, 
sondern auch für alle Gebildeten und besonders für alle Studieren 
den unentbehrlich ist, kann jedermann zur Anschaffung auf das 
wärmste empfohlen werden. 
Briefkasten 
Antwort. Auf die Anfrage von P. P.: AnstrichemitHolz- 
teer auf Verschindelung dürften sich nur an geschützten Stellen 
empfehlen, da der Anstrich an den dem Wetter ausgesetzten Stellen 
sich bald aufhellt und gegen das übrige Braun sehr abstioht. 
Nachteile für Blumengestelle werden nach Verlauf eines halben 
Jahres kaum in Betracht kommen. Eher bei direktem Anwachsen 
von Schlingpflanzen. Der Holzteer hat die unangenehme Eigen 
schaft, daß sein Geruch sich der umgebenden Luft mitteilt, und 
daß später kein anderer Anstrich mit Oelfarbe aufgenommen wird, so 
daß derselbe dieserhalb für Wohngebäude kaum in Betracht kommt. 
Als Ersatz dieses Holzteers habe ich mit Vorteil auf Holzschindel 
Anstrich mit verdünntem Ochsenblut und darauffolgendem zweimaligem 
Deckstrich mit Leinölfirnis verwendet, wobei je nach Verdünnung 
des Ochsenblutes und der längeren oder kürzeren Einwirkung des 
Sonnenlichts vor Aufbringen des Leinöls der gewünschte Farbton 
erzielt werden kann. Diese Methode hat sich gut bewährt, und 
muß nur an besonders ausgesetzten Stellen der Oelanstrich später 
hin wieder erneuert werden. Statt des Ochsenblutes kann ebenso 
gewöhnliche Oellasur verwendet werden. Fr. Haußer. 
Antwort. Auf die Anfrage von E.B. Die schmiedeeisernen 
Türrahmen, nach denen in Nr. 7 Ihres geschätzten Blattes gefragt 
wird, werden von dem Fagoneisen-Walzwerk L. Mannstädt & Oo. 
Aktiengesellschaft in Kalk-Köln hergestellt, und zwar im Gegensatz 
zu andern Fabrikaten, die aus Winkel- oder dergleichen gewöhnlichem 
Handeiseisen angefertigt werden, aus eigens dafür geschaffenen 
Spezialprofilen (D. R. P.). Bei diesen Rahmen, die in erster Linie 
zur Verwendung bei Krankenhäusern, Schulgebäuden, Rathäusern, 
Militärbanten, Verwaltungs- und sonstigen öffentlichen Gebäuden 
bestimmt sind, und die schon bei einer Reihe großer Bauten angewandt 
wurden, kommt Türverkleidung und Futter vollständig in Wegfall. 
Die Profile sind (natürlich rückseitig) in kurzen Abständen mit Ver 
steifungsbrücken versehen, welche die Federung der Profilflanschen 
beim Anschlägen der Türe auffangen und dadurch ein Ausbröckeln des 
hinter den Rahmen greifenden Putzes verhindern. Die Rahmenecken 
sind nicht wie bei andern Fabrikaten mit Laschen verschraubt oder 
vernietet, sondern zusammengesohweißt, und da auch die Steinanker 
rückseitig (auf den Versteifungsbrüoken) vernietet sind, sind auf der 
Schauseite keinerlei Nietflecken vorhanden. Die Rahmen verbinden 
mit denkbar größter Festigkeit und Sauberkeit ein gefälliges Aus 
sehen, ermöglichen durch die Form der Profile eine bequeme Reinigung, 
garantieren durch Anordnung des doppelten Türfalzes einen stets 
säubern Verschluß der Türe und verhindern das Losplatzen des 
Türfalzes, da die Türe mit dem vollen Holze ansohlägt. — Diese 
unstreitig große Vorteile bietenden Rahmen werden vollständig 
gebrauchsfertig, also mit Steinankern, Türbändern, Löchern fürSchloß- 
falle und Riegel, Schutzkappen für letztere und unterem Winkeleisen 
riegel, geliefert, sind zum Schutz gegen Rost rückseitig mit Mennige, 
auf der Vorderseite mit Oelfarbe gestrichen und können somit unter 
Ausschluß jeglicher Nebenarbeiten eingesetzt bzw. gleich mit 
eingemauert werden. — Das vor kurzem erschienene Spezialmuster 
buch mit Zeichnungen in natürlicher Größe ist vom Vertreter des 
Werkes, Otto Wieland, Stuttgart, Falkertstraße29, kostenfrei erhältlich. 
Antwort. Auf die Anfrage von B. B. Ich möchte dem Frage 
steller hierauf antworten, daß derartige Türen und Türrahmen, so 
genannte eiserne Hohlrahmtüren, sich gut bewährt haben 
und dieselben von der Firma D. Hirsch, Eisenhoch- und 
Brückenbau in O b e r ka s sei - D ü s se 1 d orf, als Spezialität 
gebaut und geliefert werden. Die Generalvertretung für Württem 
berg für genannte Firma ist in meinen Händen und können sich 
Reflektanten mit mir ins Benehmen setzen. 
Wilh. Gentner, Ingenieur, Stuttgart, Büchsenstr. 104. 
F. K. Ein anderer Titel als der eines „Bautechnikers“ steht 
Ihnen nicht zu. Redaktion. 
Anfrage. Mit was werden Schottische Küchenabfallrohre, 
die innerlich einen starken Ansatz von Fett etc. haben, gereinigt, 
um den normalen Abfluß wieder herzustellen, ohne etwas an den 
Wänden und Böden etc. zu beschädigen ? S. H. 
Anfrage. Ist ein Steinholzboden als Tanzsaalboden geeignet 
und welche Art von Steinholzboden eignet sich am besten? H. 
Verantwortliche Schriftleitung: Chefredakteur und Herausgeber Adolf Pansel. 
Architekt W.Klatto, beide in Stuttgart. Druck; DeutscheVerlags-Anstalt in Stuttgart.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.