Title:
Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen
Shelfmark:
XIX/1085.4-12/13,1915/16
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1499766280559_1915-1916/25/
DTOlfü 
FÜR WÜRTTEMBERG 
BHDEH* HESSEN* GL 
SHSS-LOTHRINGEN* 
Inhalt: Krematorium zu Freiburg i. B. — Die Einkommenste^iefpfH^nt der^u Kriegs- 
diensten einberufenen Angestellten. — Der Struwwelpeter-Ervjnn'eri in Frafjkfuröii M. 
— Vereinsrr.itteilungen. 
Krematorium zu Freiburg i. B. 
Alle Rechte Vorbehalten. 
Auf dem nördlichen Teil des Zentralfriedhofes ist An 
fang März 1914 der Bau eines Krematoriums fertiggestellt 
worden, welcher in einfacher und doch würdiger Form 
gehalten, mit den Baumgruppen um den See ein stim 
mungsvolles Gesamtbild abgibt. 
Das Gebäude enthält einen Versammlungsraum von 
140 qm für ca. 250 Personen mit 2 durch Vorhänge ab 
getrennten Nebenräumen für den Geistlichen und die 
leidtragenden Familienangehörigen; außerdem eine offene 
ca. 35 qm große Vorhalle, welche auf einer Freitreppe 
zugänglich ist. Im I. Untergeschoß ist vorerst ein Ver 
brennungsofen aufgestellt, die Versenkungsvorrichtung, 
der Einführungswagen und eine Abortanlage untergebracht. 
Im II. Untergeschoß befindet sich die lieizvorrichtung der 
Ofenanlage mit Fuchs und mit einem elektrisch betriebenen 
Ventilator für künstlichen Zug; letzterer ist in einem Isolier 
raum untergebracht. Die Versenkungsvorrichtung geht 
durch beide Untergeschoße und wird mit Oeldruckpumpe 
betrieben. Es sind 2 Kremationsöfen vorgesehen, von 
welchen jedoch vorerst nur der eine ausgeführt wurde, 
und zwar nach dem neuesten System. Dieses Ofensystem hat 
im Gegensatz zu den älteren Konstruktionen den Vorzug, 
daß der Generator in dem Moment, in welchem die Ein 
äscherung beginnen soll, vollkommen von dem Ein 
äscherungsraum abgesperrt wird, um die sich im Gene 
rator weiter entwickelnden Gase zur äußeren Beheizung 
der Einäscherungsmuffel zu verwenden, ohne daß die 
Flamme in den Einäscherungsraum eintreten kann, ln 
diesem wird dann durch Umstellung der Schieber un 
verbrauchte, aber stark vorgewärmte Luft eingeleitet, wo 
durch die Einäscherung rauchlos vorsichgeht. Hierdurch 
ist ferner ein kontinuierlicher Betrieb ermöglicht, welcher 
Krematorium Freiburg i B.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.