Full text: Die Cisterzienser-Abtei Maulbronn

Manlbronn. 3. Anst. 
73 
10 
Driails der Chorstühlr. Srikenlehnr de« Nbkstuhl«. 
Zweifel die Bildnisse der leider unbekannten Meister dieser reichen und sehr tüch 
tigen Arbeit; schönes Laubwerk und kräftige Thierfratzrn sind in Fülle ange 
bracht, und die hohe Rücklehne der Hinteren Reihe wird oben durch feines, gothisch 
durchbrochenes Gitterwerk belebt. — Netteres Stuhlwerk, mit einfach edlem 
gothischen Zierat, steht in der Laienkirche im nördlichen Seitenschiff. 
Nutzervrdenllich reich ist dann der jetzt wieder im Chor stehende dreisitzige 
Nbtsstuhl (Lrvitenstuhl), der iu drei hohe (aud; wieder hergestellte) Baldachine 
ansgeht. Besonders prächtig sind seine Lehnen und Brüstungen; vergl. auch Nuf- 
den Stammbaum Christi, au« Jesse's Brust emxorfprossend, das Einhorn im Schoos 
der Maria, die Opferung Isaaks, Moses am feurigen Busch, Simsons Kampf 
mit dem Löwen; an den westlichen Seitenlehnen der inneren Stuhlrrihe sind die 
Brustbilder zweier bärtiger Männer mit Mützen angebracht, die nicht mehr ent- 
stfferbare Spruchbänder (mit vergangener einst aufgemalter Schrift) halten, ohne
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.