Title:
Die Cisterzienser-Abtei Maulbronn
Creator:
Württembergischer Alterthums-Verein Paulus, Eduard
Shelfmark:
S Mau 403/430
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1516267921934/142/
107 
In dem drittel: fenster 
die mutter Christi steheild mit dem Jesuskiildlen uf dem arm. Vor ihr stehet einer 
mit einem meisten Ordeilsnlantet mit Einem schwarzen kreuz uf, umb sein hals eiir 
gelb seidiie schnür bist uf deil fast. Binder ihme rill schilt, so gantz gelb. Von 
dem oberlincken bist under der rechten des schilt« ein blamer spare oder balck, in 
wölchem drey vierteil de« mons. Darumb steht: 
Erater Georius äs Munderstat ordinis 
Theutunicorum plebanus in Vehingen. 
Ob ihme in eint zedel 
Eram quod sum et vado mori ut vocer. 
Drckengrmäldr im Paradies, gezrichnel von Küllrl 1628. 
In dciil rreutzganggärtlin, darinnen an einer seit hart an rreuzgallgsmauren 
ist gelegt ein stein. Daruf steht 
SVB TVMVLO HOC STVRNVS SOPITVS MORTE QVIESCIT 
HEY CVI MVRILEGVS PARCA SEVERA FVIT. 
4. MAY ANNO 1602. 
In der hofrantzlry grvstern stuben versus meridiem steht an eim feilster ge 
mahlt die jungfralv Maria, hat under ihrem rock ein Haufen nlünich verborgen, 
de qua üistoria lege Haisterdaeensem distinetione septima de saneta Maria 
eapitulo bo. 
Avtabilia 
in dem Paradist. 
Wann inan durch da« kleiner thürlin durch das paradist den dreyen Hauptthüren 
der Kirchen, (deren doch, iveil die dritt und leiste verschlagen, nur zwuo geöffnet
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.