Full text: Erste Abtheilung. Eiserne Brücken. Heft I (1,1)

17 
\ 
die Hauptträger geschraubten Consolen. Während die Zu 
sammensetzung und Verbindung der letzteren mit den Gelän 
dern der unter Taf. 2 B beschriebenen durchaus ähnlich ist, 
sind die massiven Querträger mit je zwei, 6,5 x 6,5 x 1 Cmtr. 
(2y 2 x 2Vg x ®/ 8 "pr.) starken Winkeleisen an die Haupt 
träger angenietet und ausserdem, da ihre Horizontalflanschen 
an jenen Winkeleisen abgesetzt sind, durch je zwei Dreiecks 
platten und wagrechte Winkellappen gleichfalls mit den 
Hauptträgern verbunden. Die Anschlussplatten des aus 
4 Kreuzen bestehenden Horizontalverbandes liegen an den 
Auflagern über den horizontalen Winkelschenkeln, zwischen 
denselben unter den Gurtungsplatten der Hauptträger 
und stehen so viel vor, dass sie die 8 x 1,4 Cmtr. (3 x l h“ 
pr.) starken Zugbänder mittels je zweier 2,4 Cmtr. ( 7 / 8 " 
pr.) starker Mete aufnehmen können. An den Kreuzungs 
punkten der Zugbänder sind dieselben untereinander vernietet. 
Die Lagerung der Träger auf die Quader ist nur durch 
eine gusseiserne Lagerplatte und unterlegte Bleiplatte be 
wirkt und der unter Taf. 2 beschriebenen durchaus ähnlich. 
Statische Berechnung. 
1. Hauptträger. 
a) das Eigengewicht des 25' 8" langen Oberbaues be 
trägt einschliesslich der Schwellen und Schienen 
587 
587 Pfd. p. 1. ' Brücke oder „ -. 0 = 24 Pfd. p. 1. " 
Li . La 
Träger, 
b) das Verkehrsgewicht beträgt 5900 Pfd. p. 1. ' Brücke 
oder 2^p2 = P- 1- “ Träger, 
c) die mechanische Weite 22' 5" = 269". 
Hieraus ergiebt sich nach Gleichung 11: 
2 
12 269 
LMmax = (p + q) = (24 + 246) J = 2442184 ttZoll. 
O O 
Nach Gleichung 33 a ist für s = 9200 und h = 30" 
und, wenn beide Werthe nach Gleichung (34) gleichgesetzt 
werden, 
t = 2442184 920() = 3982 ‘71/". 
Das Trägheitsmoment t 1 des gewählten Querschnitts (s.Eig. 5) 
besteht aus dem Trägheitsmoment 
a) der Vorticalplatte l / l2 . % ■ 29 3 = 762 t M“ 
b) der vrtcln. Winkelschenk. V12.1 (29®—23 8 ) = 1019 „ 
c) der hrzntln. Winkelsch. , / 12 .4V 8 (29 8 —28 8 )= 830 r 
d) der Gurtungsplatte 7i2.7y 8 (30 8 —29 8 ) = 1550 „ 
mithin t 1 =4169 „ 
welches hinreicht. 
2. Die Querträger werden am stärksten beansprucht, 
wenn eine Locomotive von 2 x 17000 Pfd. Gewicht auf 
denselben steht. Da die Wand des Hauptträgers um 
19VT' von dem Angriffspuncte des nächsten Locomotivrads 
absteht, so ist 
a .Mmax = 17000 x 19,25 = 327250 Pfd.-Zoll 
und für s = 9200 und h = 12y 4 " 
mithin 
"A/min 
9200 
6*/ 8 
t == 327250 • 
6y g 
9200 
= 217 ‘71/". 
Der gewählte Querschnitt (Profil der Burbacher Hütte 
Mo. 12 a ), s. Fig. 1 und 5, besitzt ein Trägheitsmoment 
von 315 t M“, welches mithin genügt. 
Ausserdem ergiebt sich für die vorstehende Anordnung 
die folgende 
Anzahl 
&ewicht l Gewicht 
g h - 
•3« 
1 
03 
Gewichts-Berechnung. 
1er lfnd. 
Fuss 
oer lfnd.j im 
Fuss j Ganzen. 
►L. 
OS 
I-Fuss. 
I-Fnss.l 
Pfund, 
I. Schmiedeeisen. 
1 
1 
2 
Bleche der Hauptträger 15' 8" lang, 2' 5" breit, 7 8 " dick . . . . = oFuss 
75,70 
15,01 
1136 
2 
2 
Bleche der Hauptträger 8 
lang, 2' 5" breit, s / 8 " dick - d-Fuss 
38,67 
15,01 
580 
3 
4 
Blechlaschen 1' 11" lang, 
11" breit, 7«" dick - oFuss 
7.00 
11,01 
70 
4 
8 
Winkeleisen der Gurtungen 3" . 3" . >/ 2 ", 23' 8" lang = lfnde Fuss 
189,33 
9,25 
1751 
0 
4 
Flacheisen der Gurtungen 
8" breit, y 2 " dick, 23' 8" lang . . . . = lfnde Fuss 
94,67 
13,34 
1263 
6 
28 
Winkeleisen zur Befestigung der Querträger an den Hauptträgern 2>/ 2 " . 2 l / 2 “ . 8 / 8 ", 
2' 4" lang 
65,33 
6,25 
408 
7 
8 
Desgleichen 2(4" . 2(4" . 
Vs", 2' 37g" lang = lfnde Fuss 
18,33 
6,25 
115 
8 
18 
Blechwinkelz.Befestigungd. Querträger a. d. Hauptträger *]\ 8 / 5 "stark = oFuss 
5,27 
24,02 
127 
9 
10 
Desgleichen 3 / 5 ' 
9/9 
stark •....- oFuss 
2,05 
24,02 
49 
10 
56 
Winkeleisen der Blechwinkel 2*4" . 274" . 8 /„", 772" laug . . . . = lfnde Fuss 
35,00 
6,25 
219 
11 
9 
Querträger I Eisen (Burbacher Hütte, Profil Nr. 12a) 8' 1 (4" lang = lfnde Fuss 
73,12 
47,5 
3473 
12 
8 
Diagonalen aus Flacheisen 9' iy 2 " lang, 3" breit, (4" dick . . . = lfnde Fuss 
73,00 
5,00 
365 
13 
6 
Blechstücke z. Bfstgng d. Diagonalen a. d. Hauptträger 12(4". 12y 4 ". 7 2 " — oFuss 
6,38 
20.02 
128 
14 
4 
* r .„J2« 
Desgleichen 2/A 8/i \ 
6/i 7»" stark _ o-Fuss 
1,82 
20,02 
36 
15 
18 
*- ir 
Platten zur Befestigung der Fahrschienen auf den Querträgern 6(4" breit, 57 4 " lau"- 
126 
16 
36 
Schrauben dazu 8 / 4 " O 4" 
lang nebst Unterlegscheiben und 2 Muttern ä iy 2 Pfd. 
— 
. — 
54 
17 
4 
T-Eisen zur Absteifung der Hauptträger an den Auflagern (Phönix, Profil Nr. 28) 
2' 4" lang . . . . 
9,33 
12,3 
115 
18 
18 
Winkeleisen der Trottoirs 
2(4" • 2(4" • Vs", 3' 3" lang = lfnde Fuss 
58,50 
6,25 
366 
19 
18 
Winkeleisen der Trottoirs 
2(2" • 272" • 3 4", 2' 7" lang = lfnde Fuss 
46,50 
6,25 
291 
20 
18 
Geländerstützen 4' lang 1 
72,00 
3,33 
240 
21 
6 
Flacheisen des Geländers 
iy 2 " breit, 7«" dick, 23' 8" lang . . . = lfnde Fuss 
142,00 
1,25 
178 
22 
2 
Winkeleisen desgleichen iy 2 " . IQ 2 " . y 4 ", 23' 8" lang = lfnde Fuss 
47,33 
2,30 
109 
23 
32 
Flacheisen der Diagonalen des Geländers 6 / 4 " breit, y 4 " stark, 3' 8" lang = lfnde Fuss 
117,33 
1,04 
122 
24 
18 
Füllstücke der Winkeleisen des Geländers 
— 
16 
25 
4 
Auflagerplatten unter d. Enden d. Hauptträger 1' 8" lang, 9" breit, (4" stark = d-Fuss 
5,00 
20.02 
100 
26 
8 
Steinschrauben mit Muttern und Unterlegscheiben 5 / 4 " stark, 12" lang . 
— 
— 
66 
27 
4 
Stifte zum Festhalten der 
Brücke an dem einen Auflager P'O . . . 
— 
— 
4 
28 
Für Nietköpfe und zur Abrundung 2(/ 4 % des Gewichtes an Schmiedeeisen . . . 
— 
— 
263 
Summa Schmiedeeisen 
— 
1 
11770 
« 
5
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.