Full text: Erste Abtheilung. Eiserne Brücken. Heft III (1,3)

Seite 
Eiserne Balkenbrücken mit polygonalen Gnrten und gegliederten Wandungen. 
Seite 
I. Technische Entwickelung. 
1. Die älteren Constructionen 1 
2. Die neueren Constructionen 3 
II. Statische Berechnung. 
1. Die Polygonalbalkenbrücken im Allgemeinen. 
A. Bestimmung der grössten Angriffs- 
rn om ente. 
a. Innerhalb der Stützen gelegene Dreh 
punkte. 
ß) Ungleiche u. ungleich vertheilte Lasten 5 
Analytische u. graphische Behandlung 5 
ß) Gleiche und gleichförmig auf Knoten 
punkte vertheilte Lasten. 
Analytische u. graphische Behandlung 6 
y) Gleichförmig u. stetig vertheilte Lasten. 
Analytische u. graphische Behandlung 7 
b. Ausserhalb der Stützen gelegene Dreh 
punkte. 
«) Ungleichen, ungleich vertheilte Lasten 7 
ß) Gleiche und gleichförmig auf Knoten 
punkte vertheilte Lasten 8 
y) Gleichförmig und stetig vertheilte 
Lasten 8 
B. Bestimmung der kleinsten Wider 
standsmomente. 
a. Träger mit durchbrochenem Querschnitt 8 
b. Träger mit geschlossenem Querschnitt . 8 
a) Rechteckiger Querschnitt 9 
b) L-, T-, ]-, I- und Z-förmiger Quer 
schnitt 9 
schlossenen Querschnitt 9 
«) Analytischer Weg 9 
ß) Graphischer Weg 10 
C. Bestimmung der grössten Vertical- 
scheerkräfte. 
a. Ungleiche und ungleich vertheilte Lasten. 
Analytische u. graphische Behandlung . 11 
b. Gleiche und gleichförmig auf Knoten 
punkte vertheilte Lasten. 
Analytische u. graphische Behandlung . 11 
«) Kuhende Belastung 11 
ß) Bewegte Belastung 11 
c. Gleichförmig und stetig vertheilte Lasten. 
Analytische u. graphische Behandlung . 12 
a) Kuhende Belastung 12 
ß) Bewegte Belastung . . - • . 12 
D. Bestimmung der kleinsten Verti- 
calscheerkräfte 12 
E. Belastungen der Polygonalbalken 
brücken. 
1. Belastungen von Eisenbahnbrücken, 
a) Bewegte Belastung. 
ß) Einzellasten und Lastvertheilung 
der schwersten Eisenbahnfahrzeuge 12 
ß) Gleichförmig vertheilte Belastung 13 
h) Ruhende Belastung. 
ß) Annäherungsformeln 13 
ß) Gewichtstabelle für Fachwerk 
brücken mit Polygonalträgern . 13 
2. Belastungen der Strassenbrücken. 
a) Bewegte Belastung. 
ß) Einzellasten und Lastvertheilung 
der schwersten Strassenfuhrwerke 13 
ß) Gleichförmig vertheilte Belastung. 14 
b) Ruhende Belastung 14 
F. M ater i al wider stände. 
a. Zug- und Druckfestigkeit 14 
b. Scheerfestigkeit 15 
c. Knickfestigkeit 15 
2. Die Polygonalbalkenbrücken im Besonderen . 15 
A. Polygonalbalkenträger mit unregel 
mässiger Systemform 16 
a. Analytische Behandlung 16 
b. Graphostatische Behandlung .... 17 
c. Analytisch-graphische Behandlung . . 18 
B. Polygonalträger mit regelmässiger 
Systemform 10 
C. Die parabolischen Träger. 
a. Trägerform. 
ß) Analytischer Weg 20 
ß) Graphischer Weg • 20 
b. Die grössten Spannungen in den einzel 
nen Theilen des Trägers. 
ß) Analytischer Weg 20 
ß) Graphischer Weg 20 
D. Die hyperbolischen (Schwedler’- 
schen) Träger. 
a. Die Trägerform. 
ß) Analytischer Weg 21 
ß) Graphischer Weg 21 
b. Die grössten Spannungen in den einzel 
nen Theilen des Trägers. 
ß) Analytischer Weg 22 
ß) Graphischer Weg 22 
E. Die Polygo nalbalkenträger mit glei 
cher Gurtungsstärke oder diePauli’- 
schen Träger. 
a. Trägerform. 
ß) Analytischer Weg 22 
ß) Graphischer Weg 23 
b. Spannungen. 
ß) Analytischer Weg 23 
ß) Graphischer Weg 23 
F. Die elliptischen Polygonalträger 
mit abgestumpften Enden, 
a. Trägerform. 
ß) Analytischer Weg 23 
ß) Graphischer Weg . . . ... . . 23 
b. Die grössten Spannungen in den einzelnen 
Theilen des Trägers. 
Analytischer und graphischer Weg . . 23 
G. Die Brückenbahn. 
a. Eisenbahnbrücken 24 
ß) Die Längsträger .' 24 
ß) Die Querträger 24 
b. Strassenbrücken 24 
H. Die Niet- und Bolzenverbindungen. 
a. Nietverbindungen der Bleche. 
1) Einfache Nietung 24 
ß) Gezogene Bleche 25 
ß) Gedrückte Bleche 25 
2) Doppelte Nietung (Kettennietung). 
ß) Gezogene Bleche 25 
ß) Gedrückte Bleche 25 
3) Einfache Nietung mit Doppellaschen. 
ß) Gezogene Bleche 25 
ß) Gedrückte Bleche 25 
4) Doppelte Nietung mit Doppellaschen 25 
b. Nietverbindungen der Stäbe. 
a) Befestigung der Stabenden. 
ß) Gezogene Stäbe 25 
ß) Gedrückte Stäbe 25 
b) Yertheilung der Niete. 
ß) Gezogene Stäbe 26 
ß) Gedrückte Stäbe 26 
c. Bolzenverbindungen der Stäbe ... 26 
a. Abmessungen der Lagerplatten. 
ß) Feste Lager 26 
ß) Bewegliche Lager 26 
b. Dimensionen und Zahl der Walzen . . 27 
III. Construction. 
1. Allgemeine Anordnung. 
A. Situation und Grundriss 27 
B. Querprofil und Querschnitt 27 
C. Längenprofil und Längenschnitt .... 28 
2. Die Brückenbahn. 
a. Eisenbahnbrücken 28 
b. Strassenbrücken 28 
a) Doppelter Bohlenbelag 28 
b) Bohlenbelag mit Beschotterung ... 29 
c) Wellenblech mit Beschotterung ... 29 
d) Buckelplatten mit Beschotterung ... 29 
3. Die Gurten der Hauptträger .... 29 
a. Der T-förmige Gurt 29 
b. Der kreuzförmige Gurt 29 
c. Der U-förmige Gurt 30 
d. Der ] [-förmige Gurt 30 
e. Der H-förmige Gurt 30 
4. Die Stäbe. 
a. Die gezogenen Stäbe 30 
b. Die gedrückten Stäbe 30 
c. Verbindung der Stäbe mit den Gurten. 
a) Nietverbindung 30 
ß) Bolzenverbindung 30 
y) Stehbolzenverbindung 30 
5. Die verticalen Querverbände. 
a. Die Zwischenquerverbände 31 
b. Die Endquerverbände 31 
6. Die horizontalen Querverbände. 
a. Der untere Querverband 31 
b. Der obere Querverband 31 
7. Die Lager. 4 
a. Die festen Lager 31 
b. Die beweglichen Lager 31 
8. Constructionsmaterial. 
a. Flache Eisensorten 32 
b. Fa^oneisen 32 
c. Unterlagplatten 32 
d. Verwendung des Constructionsmaterials . 32 
e. Conservirung des Materials 32
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.