Full text: Deutsches Baugewerks-Blatt : Wochenschr. für d. Interessen d. prakt. Baugewerks (Jg. 45, Bd. 4, 1885)

Anzeigen. 
57 
Feuchte, 
salpeterhaltige 
Wunde 
beéewührter Ausführung haut 
e 4ie 
werden durch ein altbewährtes Verfahren 
— Weissang'schen Verbindungskitt — 
dauernd trocken gelegt. 
Solide Vertreter gesucht und 
Prosp.durch Emil Lichtenauer. 
Grötzingen, Baden. 
5 
Stierlin'c 
8che Federbander 
eignen sich vorzüglich zuw 
5, 2243 
sel Sigen 
Oessnen oder Schliessen von Thuren u. Oberlichts- 
dugeln. Ein Kiud ist im Stande, ein noch so hoch 
haingendes Fenster durch bhlosses Ziehen an einer 
Schunr zu ötrnen u. zu schliessen. Leichtes Reinigen 
Jar sonster ist nreh méeinen Heschlagx ermöglieht. 
—DD 
121138x HV. 
Zu haben in allen grösseren 
Eisenwaarenhandlungen, 
in Berlin bei Boencke u. Thormann. Kommandantenstrasse 49 und bei Alb. Gossen, Hofschlossermstr., in Dresden bei 
Richter u. Berlin. in . Gladbach bei Geb. Hollweg. 
UCassel 1870. Wien 1875. Paris 1879. FPrankfurt a. M. 1881. Aüriceh 1883. Teplit- und XNizza 18844 
75 
—XRE 
r 
Io i 
Ind siàilI 
eto. 
r 
———8— 
Uerete Kesaels per 
—28 
BpPultorater. 
Winuc 880 5758. 
A 
dentralheizungo- und Ventilations Anlagen 
— 
Piatent Röärfing-Lieckfold 
7uar Forderune beltebig groaser 
— 
Die 
mechanische Rohrweberei 
D. R.-Patent) 
non 
— 
Frank & Lnioepkf. 
Cottbus, 
Filiale Danzig, 
mopfiehlt ihre anerkannt vorzüglichen 
Rohrgewebe 
Rohrdecken auf Schaalung und 
Doppelrohrdecken auf Leisten. 
Spezialität: 
Doppelrohrgewebe 
Jesetzlich geschützt). 
Lager für Berlin: Möckernstr. 50. 
Keine nassen Wände 
222 
und kein Hausschwamm 
mehr. 
Unsere patentirte Masse zur Ver— 
treibung von nassen und feuchten 
Wänden, setbst durch salpeterhaltigen 
Stein entftanden, sowie zur sicheren 
Vertilagung von Haus⸗- nud Mauer— 
schwamm entfernt genannte Uebel ohne 
zroße bauliche Kosten für immer. Pro— 
pekte und Atteste von Behörden, Fach— 
ind Privatleuten stehen zu Diensten. 
Kothe & Emge, Hannover. 
Fabrik: Hähnenstr. 29. 
Filialen: 
Wien. London, Man-— 
Nester. Petéersburs. 
Id Parix. 
CBRrtingeLiger 
Anstehende Suübmilsstonstermine. 
Datum. 
14. Novp. 
16. Nov. 
7. Novp. 
Noy. 
Submittirende Behörde, Anstalt 
Dder Verson 
Kgl. Baurath Schuke 
Kreis-Ausschun 
andesbanu-Inspekt. Rindewald 
igl. Eisenb.-Betr.-Amt Gerlin-Stettin) 
Stadterweiterungs-Büreau 
Maschinentechn. Bür. d. Kgl. Eisenb.⸗ 
dit Ithhur⸗Ing Frhr. v. Richthofen 
agl. Eifenbe-Betr.-Amt (Hannover-Alten— 
hefen) 
Wohnort derselben. 
Rathenow 
Wohlau, Reg.-Vez. 
Breslau 
Stendal 
XV 
do. 
Stettin 
kKöln a. Rh. 
Hannover 
Netz 
Zannover 
Gegenstand der Suthmission 
Ausführ. d. Erdarbeiten f. d. Chaussee Gohlitz-Tremmen⸗-Etzin. veranschl. zu 14445 Mk. 
Bed. d. d. Kgl. Brth. Schuke zu Rathenow. 
Lfrg. von Granitsteinen zu ca. 540 qm Pflaster nach Art des Cyclopen-Mauerwerks. 
Bed. geg. 25 Pf. d. d. Kgl. Eisenb. Betriebs-Amt (Berlin-Stettin) zu Stettin. 
frg. von 137 kbm Kopisteinen 1. Kl. und 360 qm Reihensteinen d. Kl. zur nächstj. 
Pflasterung der Dolle-Wittenberge'schen Chaussee. Bed. gea. 530 Rf. d. d. Landes— 
bauinsp. Bindewald zu Stendal. 
efrg. von 11 KbmäRKopifsteinen zur nächstjähr. Pflasterung der Gommern-Plötzkyer 
Chaussee 0,9— 1,2 km Bed. geg. 50 Pf. d. d. Landesbauinsp Bindewald zu Stendal. 
Lfrg. von 523 kbim Kopfsteinen zur nächstjähr. Pflasterumlegung der Magdeburg-Neu—⸗ 
haldenslebener Prov.Chaussee. Bed, geg, 50 Pf d. d. Landesbau-Insp. zu Stendal. 
Arbeit. und theilweise Lfrg. zum chausseemaßigen Ausbau der Strecke Wohlau-Buschen. 
Bed. geg. 20 Pf. d. d Kreis-Baumeister Keftner zu Wohlau (R.«B. Breslau). 
Lfrg. von 2 Mill. Pflastersteinen f. d. Stadt Köln. Bed. geg. 1 Mk. im Stadterwei⸗ 
terungsbür. Hahnenstr., 26 zu Köln a. Rh. 
LAfrg. von 6 Stck. Normal Güterzug-Lokomot., 6 Stck. zweiachsigen Tender-Lokomot. 
und 4 Stck. Personenzug-Lokomot. Bed. geg. 6 M. daf. 
rbeiten und Lfrg. zur Herstellung zweier Wasserleitungen f. d. Gemeinde Kalhausen, 
veranschl. zu 4149,*x90 M. Bed. d'en d. Kais. Kultur-Ingenieur Frhr. v. Richthofen, 
Augnyerstr. 208 zu Sablon b. Metz. 
isfhrg. von Maurer-, Zimmer-, Staͤgker-, Tischler-, Schmiede-, Schlosser-, Dachdecker⸗, 
tlempner⸗, Glaser- und Anstreicherarbeiten zum Bau des neuen Empfangs-Gebäudes 
auf Bahnhof Eldagsen. Bed. geg. 2 M. d. d. techn. Bür. Kal. Eisenb.⸗Betr.-Amts 
zu Hannover
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.