38 
Forstleute, Landwirthe, Cameralisten, Gärtner, 
Militärs, Geometer, Lithographen, Ciseleure, Gra 
veure, Modelleure, Zimmermaler re. 
welche jedoch ebenfalls eine ihrem künftigen Berufe ent 
sprechende wissenschaftliche Vorbildung in der polytech 
nischen Schule finden. 
Von solchen wären außer den Fächern des ersten 
Curses, welche für alle passen, folgende aus den Hähern 
Cursen mit Nutzen zu besuchen: 
1) Für Forstleute, Landwirthe, Camerali 
sten und Gärtner. 
Im zweiten Curs: 
Praktische Geometrie, Analyfis und Anwendung der 
Algebra auf Geometrie, Zoologie, Botanik und Bau-, 
Plan- und Figurenzeichnen. 
Im dritten Curs: 
Physik, Mineralogie, Geognosie und Technologie. 
Im vierten Curs: 
Nationalökonomie. 
2) Militärs und Geometer. 
Im zweiten Curs: 
Praktische Geometrie, Analysis, sphärische Trigo 
nometrie, Anwendung der Algebra auf Geometrie, Bau-, 
Plan - und Figurenzeichnen. 
Im dritten Curs: 
Höhere Analysis, analytische und praktische Geo 
metrie. 
3) Lithographen, Ciseleure, Graveure, Mo 
delleure, Zimmermaler re. 
Figuren- und Ornamensenzeichnen und Modelliren, 
beziehungsweise auch Bauzeichnen durch alle Curse; dar 
stellende Geometrie in Beziehung auf Schattenlehre und 
Perspective; dann Kunftlehre. 
2e nach Bedürfniß der einzelnen Schüler dürf 
ten für die drei letztern unter 1) 2) und 3) auge- 
39 
führten Berufsarten auch der Sprachunterricht in den 
höhern Cursen fortgesetzt werden. 
8. 5. 
Zusammenstellung 
der verschiedenen Lehrfächer nach Cursen. 
Erster Curs. 
Algebra, in zwei Abtheilungen *3 je zu 4 und 5 Stunden. 
Stereometrie und ebene Trigonometrie ebenso.*') 
Geometrisches oder Linearzeichnen, in 2 Abth. je zu 2 St.*) 
Freihandzeichnen, in 2 Abth., je zu 2 St.*) 
Deutsche Sprache ebenso.*) 
Französische Sprache, in 2 Abth., je zu 5 St.*) 
Englische Sprache, in 2 Abth., je zu 3 St.*) 
Italienische Sprache 3 St. 
Geographie 3 St. 
Geschichte 3 St. 
Religion 1 St. 
Kalligraphie, in 2 Abth., zu 2 St. 
Zweiter Curs. 
Analysis (niedere) 4 St. 
Anwendung der Algebra auf Geometrie 1 St. 
Praktische Geometrie, durchschnittlich 3^St. 
Sphärische Trigonometrie 2 St. 
Elementarmechanik 4 St. 
Allgemeine Chemie 4 St. 
Zoologie, im Winter 4 St. 
Botanik, mit Ercursionen im Sommer 4 St. 
Bauconstructionen 2 St. 
*) Die Abtheilungen in diesem Curs mußten wegen Ueber 
füllung der Classen eingeführt werden,
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.