Full text: Programm der königlich Württembergischen Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Jahr 1866 auf 1867 (1866)

22 
lehren der wissenschaftlichen und technischen Chemie bekannt 
machen. Im Vortrag werden daher nur die wichtigsten chemischen 
Elemente und deren unorganische und organische Verbindungen 
behandelt. 
Analytische Ghemie. 
Im Winter 2 Stunden, im Sommer 3 Stunden: Professor Dr. Marx. 
Konversatorium über qualitative und quantitative Analyse. 
Der Kurs beginnt mit Anfang des Sommersemesters und 
schließt mit dem Ende des folgenden Wintersemesters. 
Stöchiometrie. 
Im Winter 2 Stunden: Professor vr. Marx. 
Berechnung von Aufgaben über die Gewichtsverhältnisse der 
chemischen Verbindungen. 
Die chemischen Methoden. 
2 Stunden, privatim: vr. Endemann. 
Nach Bedürfniß der Zuhörer mit mehr Rücksicht auf die 
Theorie oder auf die Technik und technische Untersuchungsme 
thoden. 
c) Technologie. 
Mechanische Technologie. 
4 Stunden: Professor Schmidt. 
Darstellung der für die Technik wichtigsten Metalle, Bear 
beitung der Metalle und Hölzer, Verarbeitung der Faserstoffe. 
Die Vorträge werden durch den Besuch gewerblicher Etablisse 
ments unterstützt. 
Ghemische Technologie. 
Im Winter 3, im Sommer 4 Stunden: Professor vr. Marx. 
Im Winter Vortrag über Metallurgie, im Sommer über 
Chemisch-technisches der Alkalien und Erden. 
Khemisch-technologisches Praktikum. 
Privatim, im zweiten chemifchenLaboratorium: Prof.vr. Marx in 9 Stunden. 
Das Laboratorium ist geöffnet Vormittags von 8 bis 12, 
23 
Nachmittags von 2 bis 5 Uhr mit Ausnahme des Samstag- 
Nachmittags. 
Vorausgesetzt werden Kenntnisse in der allgemeinen Chemie. 
Aeuerungsknnde. 
Im Sommer 4 Stunden: Professor Schmidt. 
Vorbereitung; Heizvermögen der Brennstoffe, Berechnung 
der zum Brennen erforderlichen Luftmenge, Transmission der 
Wärme; Herde und Schornsteine. Die verschiedenen Arten der 
Heizung; Ventilation. 
d) Maschinenbau. 
Maschinenbau I. 
a) Allgemeiner Theil, Vortrag: Professor Müller, 4 Stunden, 
d) Spezieller Theil (nur für Maschinenbauer) Uebungen und Vortrag: 
Professor Müller, 2 Stunden, 
v) Konstruktionen: Professor V eith, 6 Stunden. 
Festigkeit der Materialien, Maschinenelemente, Hebevorrich 
tungen, Pressen. 
Maschinenbau II. 
a) Allgemeiner Theil, Vortrag: Professor Müller, 4 Stunden, 
d) Spezieller Theil (nur für Maschinenbauer) Uebungen und Vortrag: 
Professor Müller, 4 Stunden, 
o) Konstruktionen: Professor Veith, 6 Stunden. 
Stationäre Dampfmaschinen, Lokomotiven und Dampf 
maschinen für Schiffe nebst Dampfkesselanlagen, Wasserräder, 
Turbinen. 
Maschinenbau III. 
Vortrag 4 Stunden, Konstruktionen 6 Stunden: Professor Veith. 
Entwerfen ganzer Fabrikanlagen, Pumpwerke und Förder 
einrichtungen für. den Betrieb mittelst Wasser- und Dampfkraft, 
vollständig durchgeführt mit Disposition des Fabrikgebäudes, der 
Motoren mit Fundation und Transmission, Beheizung und Be 
leuchtung der Lokalitäten. Disposition der Arbeitsmaschinen. 
Die Zeichnensüle sind den ganzen Tag für alle drei Kurse 
geöffnet.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.