Full text: Programm der Königlich Württembergischen Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Jahr 1870 auf 1871 (1870)

30 
81 
6. Architekturfächer. 
Technische Mechanik 
s. »Ingenieurfächer«. 
Baumaterialieulehre. 
Im Sommer 2 Stunden: 
Physikalisches und chemisches Verhalten der Baustoffe aus 
dem Pflanzen- und Mineralreiche, insbesondere ihr Verhalten in 
verschiedenem Baugründe, gegen Luft, Wasser und Wärme. Mit 
tel gegen nachtheilige Einflüsse und zur Verschönerung. Geogno- 
stische Verhältnisse der Bausteine. 
Baukonstriiktionslehre I. 
4 Stunden Vortrag, 6 Stunden Uebungen: Professor Baurath Tritschler 
mit Assistent Dittrich. 
Stein- und Holzkonstruktionen. 
Baukonstriiktionslehre II. 
2 Stunden Vortrag, 4 Stunden Uebungen: Professor Baurath Tritschler. 
Eisenkonstruktionen und zusammengesetzte Konstruktionen. 
Hochbaukunde. 
2 Stunden Vortrag, 4 Stunden Uebungen: Professor Bauratli Tritschler. 
Systematische Beschreibung und Anleitung zur Anlage der 
verschiedenen in der bürgerlichen Baukunst vorkommenden öffent 
lichen und Privatgebäude; landwirthschaftliche Baukunst. In 
den Uebungen werden betreffende Entwürfe ausgearbeitet. 
Baukostenberechnung. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Baurath Tritschler.. 
/ 
Baukonstruktionen für Maschinenbauer und Chemiker. 
Im Winter 4 Stunden Vortrag, im Sommer 4 Stunden Uebungen: 
Professor Stahl. 
Encyklopädischer Kurs. 
Baugeschichte I (des Alterthums). 
2 Stunden: Professor Gnauth. 
Mit besonderer Berücksichtigmig der griechischen, etruski 
schen und römischen Bauweise. 
Baugeschichte II (des Mittelalters und der Renaissance). 
2 Stunden: Professor Gnauth. 
Mit besonderer Berücksichtigung der romanischen und go- 
thischen Bauweise. 
Uebungen zu Baugeschichte I. und II. 
Je 4 Stunden: Professor Gnauth. 
Graphische Darstellung baulicher Anlagen und Details der 
betreffenden Periode, mit Verarbeitung des auf den Excursionen 
gewonnenen baugeschichtlichen Materials. Skizziren der wichtig 
sten Bauten und Bauformen. 
Bauformenlehre. 
2 Stunden Vortrag, 2 Stunden Uebungen: Professor Gnauth. 
Als Vorschule zum Entwerfen. 
Entwerfen I. und II. 
In zwei auf einander folgenden Kursen: Im Winter der niedere mit 4, der 
höhere mit 8 Stunden: Oberbaurath Leins. 
Im Sommer der niedere mit 6 Stunden , der höhere mit 12 Stunden: 
Oberbaurath Leins. 
Aufgaben nach gegebenen Programmen von der einfachsten 
Anlage öffentlicher und privater Gebäude bis zu grösseren Kom 
plexen. 
Perspective I. und II. 
In zwei auf einander folgenden Kursen zu je 2 Stunden: Oberbaurath Leins. 
Baurecht 
s. »allgemein bildende Fächer«. 
Jeden Monat wird den Studirenden der Baukunst eine Kon 
tur sarb eit gegeben, welche in Einem Tage zu fertigen ist, von 
den Architekturlehrern gemeinschaftlich beurtlieilt und mit den 
Studirenden besprochen wird.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.