Volltext: Programm des Königlich Württembergischen Polytechnikums zu Stuttgart für das Jahr 1882 auf 1883 (1882)

2) Für Hüttenwesen. 
Über Rechtskunde werden, wenn eine genügende Zahl von 
Theilnehmern vorhanden ist, für Candidaten des Berg- und 
Hüttenfachs abgesonderte Vorträge gehalten werden. 
Wöchentliche Stundenzahl 
im Winter. 
im Sommer. 
Vortrag. 
Übun 
gen. 
Vortrag. 
Übun 
gen. 
Erstes Jahr. 
Höhere Analysis I. mit Übungen . . . 
4 
2 
4 
2 
Technische Mechanik mit Übungen . . 
7 
2 
6 
6 
Allgemeine Experimental-Chemie . . . 
6 
— 
— 
— 
Chemie für Bautechniker 
-- 
— 
3 
— 
Experimental-Physik 
4 
— 
3 
— 
Mineralogie und Geognosie ..... 
4 
— 
5 
— 
Empfohlen wird ferner: 
25 
4 
21 
8 
Reine Mechanik (Dynamik). 
Zweites Jahr. 
Geognostische Exkursionen ..... 
— 
— 
— 
3 
Praktische Geometrie I. mit Übungen . 
Übungen im Gebiete der technischen Me- 
3 
— 
— 
6 
chanik für Vorgerücktere .... 
— 
2 
— 
Allgemeine mechanische Technologie . . 
4 
1 
— 
— 
Maschinenelemente 
5 
— 
— 
— 
Dampfmaschinen 
— 
4 
— 
Konstruktionsübungen (Bach) .... 
— 
6 
— 
4 
Analytische Chemie 
2 
— 
2 
— 
Chemisches Praktikum ....... 
— 
6 
— 
6 
Physikalische Übungen 
— 
4 
— 
4 
Mineralogische Übungen ...... 
- 
— 
— 
2 
Ausserdem wird empfohlen: 
14 
19 
6 
25 
Markscheidekunst. 
79 
Drittes Jahr. 
Baukonstruktionen für Maschinenbauer . 
Dampfkessel 
Pumpen und Wasserhebungsanlagen . . 
Chemische Technologie 
Eisenhüttenkunde 
Chemisches Praktikum 
Nationalökonomie 
Rechts- und Verwaltungskunde . . . 
Ausserdem empfohlen: 
Wassermotoren; 
Hebevorrichtungen. 
Wöchentliche Stundenzahl 
im Winter. 
im Sommer. 
Vortrag. 
Übun 
gen. 
Vortrag. 
Übun 
gen. 
5 
4 
2 
— 
2 
£ 
— 
5 
— 
0 
3 
— 
12 
— 
12 
3 
— 
3 
— 
3 
- 
3 
— 
20 
12 
17 
16 
Für diejenigen Studirenden, die sich mit einem gedrängteren Vor 
trag begnügen wollen, wird empfohlen: Maschinenkunde mit Konstruk 
tionsübungen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.