Full text: Programm des Königlich Württembergischen Polytechnikums zu Stuttgart für das Jahr 1887 auf 1888 (1887)

57 
Englische Sprache und Literatur. 
Privatim: Dr. Kaim. 
1. Shakespeare read and interpreted in English (im 
Winter „Hamlet“, im Sommer „King Lear“), 1 Stunde. 
2. Englische Sprachgeschichte mit Proben aus den ver 
schiedenen Perioden, 1 Stunde im Winter. 
3. Übungen im freien Gebrauch der englischen 
Sprache für Vorgerücktere, 1 Stunde. 
Italienische Sprache und Literatur. 
Italienischer Vicekonsul Cattaneo. 
I. Elementarkurs, 2 Stunden. 
II. Kurs für Vorgerücktere, 2 Stunden, wovon eine für Gram 
matik, Komposition, Exposition; die andere im Winter für einen 
Vortrag in italienischer Sprache über die Cinquecentisti, (Tasso, 
Ariosto etc.); im Sommer für Lectüre einiger Lustspiele Goldoni’s. 
Stenographie nach dem System Gabelsbergers. 
2 Stunden, privatim: Beiz. 
1. Elementarkurs: Wortbildung und Wortkürzung (Corre- 
spondenzschrift). 
2. Kurs für Vorgerücktere: Satzkürzung (Debattenschrift) 
mit Übungen. 
Turnen. 
Turnlehrer Gussmann. 
2 Stunden für Anfänger und für die weniger Geübten; 
2 Stunden für die Geübteren und für die Vorturner. 
Fechten. 
Privatim: Turnlehrer Gussmann 
8. Fächer des Unterrichtskurses für die Kandidaten 
des höheren Eisenbahn-, Post- und Telegraphen 
dienstes. 
Allgemeine (theoretische) Volksw i rthsehaftsl ehre. 
Im Winter 4 Stunden: Handelskammersekretär Dr. Huber. 
Siehe oben Seite 53. 
Verkehrs-, Geld und Münz wesen. 
Im Sommer 3 Stunden: Handelskammersekretär Dr. Huber. 
I. Güterumlauf: Geld- und Münzwesen, Tausch- und Güter 
verkehr. Währung und Preisrückgang. 
II. Verkehrswesen: Absatz und Verkehrswege, Theorie und 
Geschichte der Transportmittel, volkswirthschaftlicher Einfluss der 
neueren Vervollkommnung des Transport- und Nachrichtendienstes; 
die Prinzipien für die gemeinwirthschaftliche Eegelung der heu 
tigen Verkehrsmittel, insbesondere für das Konzessionswesen, 
Privat- und Staatsbahnsystem, Tarifpolitik etc. 
Spezielle Volkswirtschaftslehre. 
Im Sommer 4 Stunden: Dr. Ernst Jäger. 
Nationalökonomie der Urproduktion (Landwirthschaft, Forst- 
wirthschaft, Bergbau), des Gewerbefleisses und des Handels. 
Credit- und Versicherungswesen. 
Deutsches und Württembergisches Staats- und 
Verwaltungsrecht. 
Im Winter 3, im Sommer 2 Stunden: Finanzassessor Stehle. 
Grundzüge des deutschen und Württembergischen Staats 
und Verwaltungsrechts mit besonderer Berücksichtigung der 
reichs- und landesgesetzlichen Bestimmungen über das Eisen 
bahn-, Post- und Telegraphenwesen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.