Title:
Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1894 - 1895
Shelfmark:
UASt-DD1-033
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1894_1/11/
18 
19 
v. Westenholz, Freiherr, Dr. Englische Sprache und Litteratur. 
Diez, Dr., Professor an der Realanstalt. Philosophie. 
Fränkel, Dr. Litteratur- und Kulturgeschichte. 
Losch, Dr., Finanzassessor. Theoretische und praktische Volks 
wirtschaft. Sozialstatistik und Soziologie. 
Landgraf, Dr. Nationalökonomie und Gewerberecht. 
7) Dozenten an dem Unterrichtskurse für die Kandidaten 
des höheren Eisenbahn-, Post- und Telegraphendienstes. 
v. Camerer, Oberfinanzrat. Finanzwissenschaft und Finanzrecht. 
Schmoller, Baurat. Eisenbahnkunde I. (technischer Teil). 
Jäger, Ernst, Dr., Professor (s. oben 6). Spezielle Volkswirt 
schaftslehre. 
Huber, Dr., Professor, Handelskammersekretär (s. ob. 6). Allge 
meine Volkswirtschaftslehre. Verkehrs-, Geld- und Münz 
wesen. 
Elsässer, Dr , Landgerichtsrat. Privatrecht und Zivilprozess, 
Strafrecht und Strafverfahren. 
Hartter, Postrat. Post- und Telegraphenkunde. 
Ritter, Telegraphen-Oberinspektor. Telegraphentechnik. 
Supper, Dr., Inspektor. Eisenbahnkunde II (administrativer Teil). 
Gräder, Postassessor. Deutsches und Württembergisches Staats 
und Verwaltungsrecht. 
C. Angestellte in den Werkstätten. 
Klopfer, Mechaniker der physikalisch-elektrotechnischen Werk 
stätte. 
Mechaniker der Materialprüfungsanstalt. 
VIII. lehr gegenstände. 
1. Mathematik und Mechanik. 
Trigonometrie. 
Im Winter 2 Stunden: 
Ebene Trigonometrie. Polygonometrie. Sphärische Trigono 
metrie. 
Trigonometrische Übungen. 
Im Winter 1, im Sommer 2 Stunden: 
Goniometrische Gleichungen. Polygonometrische und sonstige 
geodätische Aufgaben. Differentialformeln der Trigonometrie. 
Die Übungen bezwecken zugleich die Erlangung von Gewandt 
heit im Zahlenrechnen. 
Niedere Analysis. 
Im Winter 4 Stunden: Repetent Dr. Köstlin. 
Zinseszins- und Rentenrechnung; Kettenbrüche; Kombinatorik 
und Wahrscheinlichkeitsrechnung; binomischer Lehrsatz und 
figurierte Zahlen; höhere arithmetische Reihen mit Interpolation. 
— Theorie der Gleichungen. 
Repetitionen in niederer Mathematik. 
In 2 Emsen je 1 Stunde: Professor Dr. Bretschneider. 
Repetitionen aus dem ganzen Gebiet der niederen und höheren 
Algebra, Geometrie, Trigonometrie, Stereometrie, mit spezieller 
Berücksichtigung der Bedürfnisse der Lehramtskandidaten. 
Elemente der Differential- und Integralrechnung. 
Im Winter 4 Stunden Vortrag mit Übungen, priv.: Prof. Dr. Cranz. 
Analytische Geometrie der Ebene. 
Im Sommer 3 Stunden Vortrag und 1 Stunde Übungen: Prof. Dr. Reuschle 
mit Assistenz von Dr. Köstlin. 
(Die Übungen können auch gesondert belegt werden.)
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.