Full text: Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1911-1912 (1911)

Cbnnsren II für Elektroingenieure. 
ProfeMor ObcrUur»! Dr. r. Dietrich und Profcwor Herrmann mit den Awietenten. 
Voraussetzung: Vorhergehender Besuch der Übungen I im elektro 
technischen Laboratorium und mindestens gleichzeitiger Besuch der 
Vortrilge Über Elektrotechnische Messkunde IT. 
llbumreu III fiir Elektroingenieure. 
Professor Oberbaurnt Dr. r. Dietrich mit den AMl«Unten. 
Ausführung grösserer selbständiger Arbeiten. 
Voraussetzung: Vorhergehender Besuch der Elektrotechnischen 
Übungen II und mindestens gleichzeitiger Besuch der Vortrligo über 
Elektrotechnische Messkunde XL 
ßbuiigen II für Maschineningenieure. 
Professor Herrmann mit den Assistanten. 
Für solche Studierende des Mascbineningenieurwosens, welche mit 
der Handhabung elektrischer Schaltanlagen, Maschinen und Apparate 
noch nfther bekannt werden wollen, werden diesbezügliche Übungen im 
elektrotechnischen Laboratorium abgehalten. 
Voraussetzung: Vorhergehender Besuch der Übungen I im elektro 
technischen Laboratorium. 
Theoretische Physik, Physikalisches Laboratorium, Elektro 
chemie und Laboratorium für Elektrochemie 
(s. 39, 40, 49, 56). 
2:15. UnmdzUge der Elektrotechnik 
namentlich fiir Bauingenieure. 
Im Winter 2 Stunden: Professor Herr manu. 
Fällt 1911/12 aus. 
Die Wttrmowirkung und die magnetischen Wirkungen dos elektri 
schen Stroms und ihre technische Bedeutung. — Der Aufbau, die Wir 
kungsweise und der Betrieb der Generatoren und Motoren für Gleich-, 
Wechsel- und Drehstrom. — Die Transformatoren. Dio Akkumulatoren. 
Die Verteilung der elektrischen Energie. Die Einrichtung der 
Elektrizitätswerke. Die elektrische Beleuchtung. Die elektrische Arbeitt- 
überiragung, insbesondere der elektrische Betrieb von Hebezeugen. 
Pumpen und Bahnen. Der Ban der elektrischen Leitungen. 
Die Telegraphie und Telephonie mit und ohue Dr.ihtleitnng. 
Das elektrische Pignalwesen. 
VII. Allgemein bildende Fächer. 
230. Englische Sprache und Literatur. 
1 stuudo: Professor Dr. Freiherr r. Westeuholz. 
Im Winter: 
a) Rnglish Literatur© from Shakespeare to Byron, in ongliscliur 
Sprache, 2 Stunden; 
b) Kurs für An Dinger, 2 Stunden; 
c) Kurs für Vorgerücktere, 2 Stunden; 
d) Englische t-chnische Fachsprache, 1 Stunde. 
Im Sommer: 
a) English Literature in the 19 ,b Century, in englischer Sprache, 
2 Stunden; 
b) Kurs für Anfttngcr (Fortsetzung des Winterkurses), 2 Stunden; 
c) Kurs tür Vorgerücktere, 3 Stunden; 
d) Shakespeares Lust- und Schauspiele, 1 Stunde, priv u. honorar- 
frei 
237. Französische Sprache. 
Ini Wintor 7 Stunden, im Sommer 5 Stunden: Professor Dr. Ott. 
1. Phonetik des Neufranzösischen mit Übungen im Winter, 2 Stunden. 
2. Leichtere Lektüre und Übungen, 2 Stunden. 
3. Literarische und sprachliche Übungen für Vorgeschrittene, 
2 Stunden. 
4. Einführung in dos Studium der technischen Sprache, I Stunde. 
2.1S. Romanisches Seminar. 
2 Stunden, priv.: Professor Dr. Ott. 
Lektüre altfranzösischer Teste, mit sprach- und literarhistorischen 
Übungen. 
2.‘19. Französische Literatur. 
Vorträge in französischer Sprache. 
2 Stunden: Professor Dr. Ott. 
Im Winter: Alfred de Müsset, sa vie et ses oeuvres. 
Im Sommer: Alfonse Daudet, sa vie et ses oeavres.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.