Title:
Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1911-1912
Shelfmark:
UASt-DD1-050
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1911_1/40/
76 
77 
II. Studien plan für Yerwaltungslngenienre. 
Studierende, die sich zum Yerwaltungäingeiiieur ausbilden wollen, belegen 
nach dem Studienplan fflr Maschineningenieure und verteilen die nach der 
Diplomprflfungsordnung fflr Vcrwaltungsingenieure speziell fflr sie in Betracht 
kommenden Fächer (Heizung und Lflftung, Gewerbehygiene, Handelsrecht, Han 
delspolitik, Bank- und Börsenwesen) nach eigenem Ermessen auf die verschie 
denen Semester. 
11J. Studienplan für Elektroingenieure. 
Vorbemerkung: Die im folgenden aufgestellten Studienplänc entsprechen 
den Anforderungen der elektrotechnischen Diplom-Vor- und Hauptprüfung, ins 
besondere auch bezüglich der Übungsstunden für die Ausarbeitung der bei diesen 
Prüfungen einzureichenden Zeichnungen, Entwürfe und Laboratoriumsarbeiten. 
Der unter A folgende Studienplan setzt mathematische Vorkenntnisse etwa 
in dem Umfange voraus, wie sie von Abiturienten wnrtt. Realgymnasien 
nnd Oberrealschulen verlangt werden. 
Für mathematisch weniger weit vorgebildete Studierende, insbesondere Abi 
turienten humanistischer Gymnasien, ist der Studienplan B massgebend. 
Die einjährige praktische Tätigkeit, welche Bedingung der Zulassung zur 
Diplomhauptprüfung ist, hat mindestens zur Hälfte in der Regel dem Studium 
vorherzugehen, während die andere Hälfte in den Ferien ausgeübt werden kann. 
Es ist dringend zu empfehlen, einen Teil der praktischen Tätigkeit in einer 
elektrotechnischen Fabrik dorchzumachen. 
Studienplan A. 
Beginn der Studien im Herbst. 
Die Diplomvorprüfung kann nach 4 Semestern, die Diplorahauptprüfung 
nach 7 Semestern abgelegt, werden. 
Vori.- 
Vera 
Nr. 
Erstes Jahr. 
7. S Höhere Mathematik II u. 111 
22 Technische Mechanik 
38 Experimentalphysik . 
40 Physikalische Übungen 
45 Unorganische Chemie 
174 Maschinenzeichner) . 
188 Elast.izitätslehre I (priv.) 
217 Grundlagen der Elektrotechnik 
218 Elektr. Konstruktionselemente 
232 „ Messkunde 1 . . . 
234 Übungen I im elektr. Laboratorium 
Wöchentliche Stunden 
im Winter. 
im Sommer. 
Vortcu.:. 
Obun- 
K*n. 
Vortrag. 
Obun- 
g*n. 
6 
2 
8 
_ 
6 
2 
6 
G 
4 
4 
4 
3 
— 
3 
6 
D 
2 
1 
— 
2 
2 
2 
6 
26 
Io 
19 
18 
Wöchentliche Stunden 
irn Winter. 
1 irn Sommer. 
Vorn- 
^ ’/ U’bil AW 
Vor*., 
Ivomm«. 
Übun 
gen. 
v» LttCliCS «l 11111 • 
l?ß Maschinenelemente 
6 
6 
_ 
177 Hebezeuge 
2 
17S Wasserkraftmaschinen 
_ 
« 
’) Maschineukonstruktionea .... 
_ 
6 
202 Mechanische Technologie .... 
5 
203 Eisenhüttenkunde 
2 
_ 
20-1 Werkzeugmaschinen 
3 
219 Elektr. Maschinen n. Apparate 1 . 
3 
— 
— 
220 , . 11 . 
221 Elektr. Maschinenkor.struktionen . . 
_ 
3 
4 
4 
223 Elektr. Beleuchtung 
22-1/25 Elektr. Arboitoübertragung (od. Elektr 
— 
3 
Bahnen) 
_ 
3 
231 Theorie der Wechselströme . . . 
2 
. 
233 Elektr. Messkunde II 
2 
2 
234 Übungen 11 im elektr. Laboratorium 
6 
6 
22 
16 
20 
16 
Drittes Jahr. 
39 Theoretische Physik 
2 
_ 
1S4 Dampfmaschinen 
■ Maschiucnkonstruktionen 
6 
6 
0 
185 Dampfturbinen 
_ 
2 
186 Dampfkessel 
_ 
3 
_ 
194 Ingenieurlaboratorinm 
3 
1 
<4)~) 
197 Pumpen 
3 
198 Verbrennungsmotoren 
214 Motoren fflr Land-, Wasser-und Luft 
2 
— 
— 
fahrzeuge 
2 
216 Wasserbau für Maschineningenieure a 
1 
221 Elektr. Maschineukonstruktionen . . 
4 
4 
222 Einrichtung u. Betrieb elektr. Fabriken 
223 Elektr. Beleuchtung 
224/25 Elektr. Bahnen (oder El. Arbeitsflber- 
1 
2 
— 
— 
— 
tragung) 
v 
3 
227 Projektieren elektr. Anlagen . . 
2 
228 Elektr. Zentralanlagen u. Leitungen . 
229 Schwachstromtechnik 
2 
2 
— 
2 
233 Elektr. Messkunde 11 
2 
2 
234 Übungen II im elektr. Laboratorium 
6 
6 
260 Rechts künde 
— 
3 
20 
"TT" 
23 
18 (22) 
*) Nach Wahl: Hebezeuge. Wasserkraft- 
maschinen, Dampfmaschinen, Dampfturbinen, 
Dampfkessel. Pumpen, Verbrennungsmotoren, 
Werkzeugmaschinen. 
•*) Wird zu Anfang des Semesters vor Beginn 
der übrigen Vorträge und Übungen erledigt. 
I
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.