Title:
Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1918-1919
Shelfmark:
UASt-DD1-057
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1918_1/12/
20 
C. Lehrgegenstände. 
I. Mathematik und Mechanik. 
1. Ebene und sphil rische Trigonometrie. 
Im Winter 2 Stunden: Oberflnauwat Haller. 
2. Trigonometrische Übungen. 
Im Winter für die gradierenden der Ilauingmtourabteilung 2. für die Studierenden dor 
anderen Abteilungen 1 Stunde, iin Sommer 2 Stunden: Oberfinaarrat Haller. 
1 Mathematische Geographie. 
im Sommer 2 Standen Vortrag mit Übungen: Profcwor Dr. Stübler. 
4. Niedere Analysis. 
Im Winter 4 Standen: Profeaaor Dr. St üb lcr. 
T>. Elemente der Differential- und Integralrechnung. 
Im Winter 4 Stundon Vortrag mit Cbungon, prir.: Prof. Dr. Stübler. 
Die Vorlesuug berücksichtigt besonders die Bedürfnisse dor 
Studierenden der Ingenieurabteilungon und setzt bloss elementar- 
mathematische Vorkenntnisse voraus. 
6. Höhere Mathematik I. 
Im Sommer 8 Stunden Vortrag mit Übungen: Professor Dr. Katta. 
7. Höhere Mathematik II. 
Im Winter 5 Standen Vortrag mit 3 Übungen: Professor Dr. Kntta. 
8. Höhere .Mathematik III. 
Int Sommer .1 Stunden Vortrag mit 1 "'Koren Vortrags- und 1 Übangaatando, 
insbesondere für Maschinen- und Elektroingenieure: Professor Dr. Kntta. 
9. Höhere Mathematik IV. 
Im Winter 1 Stunde Vortrag und I Stunde Übungen: Prof. Dr. Kultn. 
10. MathematlHehea Seminar. 
1 Stunde: Profeaaor I)r. Mehmke, 
2 Stunden: . . Kutta. 
11. Funktionentheorie. 
3 Standen: Profeaaor Dr. Wölffing. 
te Jahr rorgetragen, ao 191819. Wechsel mit Nr. 13 
Wird j 
vorbeliaitei.. 
12. Höhere Algebra. 
Im Winter S Stund«.: Professor Dr. Wölffing. 
Wird jeden streiten Winter rorgetragen, ao 1919,20. 
13. Krüiumungstheorie. 
Im Sommer 3 Stunden: Profeaaor Dr. Wölf fing. 
Wird jeden zweiten Sommor rorgetragen, ao 1920. Wechaol mit Nr. 11 
Vorbehalten. 
14. Transformallonsgrnppeii mit Anwendung auf Differential 
gleichungen. 
Im Winter 2 Stundon prir. und unentgeltlich: Profeaaor Dr. Wölffing. 
15. Variationsrechnung. 
Im Sommer 1 Stunde prir. und unentgeltlich: Professor Dr. Wölf fing. 
16. Darstellende Geometrie. 
Profeaaor Dr. Mehmke mit Analsten t Professor Dr. St übler. 
Im Winter 3 Stunden Vortrag und 4 Stunden Übungen, für alle Abteilungen. 
Im Sommer: Kura I: 3 Stunden Vortrag u. 4 Stunden Übungen, für ulte Abteilungen 
Kura II: 1 Stunde Vortrag und 2 Stunden Übungen, für Bau- und 
MMcbinon-Ingenieure u. Lehramtskandidaten mathematischer 
Blobtung, 
17. Graphisches Rechnen, 
mit Ergänzungen aus den Gebieten des numerischen und 
mechanischen Rechnens. 
Im Winter 1 Stande Vortrag und 2 Stunden Übungen: Professor I)r. Mobmke 
mit Assistent Profeaaor Dr. Stübler. 
Graphische Ausführung dor gewöhnlichen Rechnungen. Graphische 
Auflösungen von Gleichungen, graphisches Interpolieren, graphische 
Ermittlung empirischer Fonnein. Entwerfen graphischer Tafeln (.Xoino- 
K hie“). Graphisches Differentiieren und Integrieren, graphische 
jration von Differentialgleichungen. Verbesserung graphisch ge 
fundener Näherungswerte durch Rechnung. Gebrauch von Tafeln. Vor 
führung der wichtigsten Reche napparate und Rechenmaschinen, insbe 
sondere des Rechenschiebers mit seinen Abarten. Mit Beispielen aus 
den technischen Wissenschaften und der Physik. 
18. Vektoren- und Pnnktrecknung. 
3 Stunden Vortrag und 1 Stunde Übungen: Profeaaor Dr. M chm ko mit 
Aaalal.nl Profeaaor Dr. Stübler. 
a) Vektorenrechnung (.Vektoranalysis“). Addition und Sub 
traktion. Inneres, äusseres, seitliches, algebraisches Produkt von 
Vektoren und Bivektoren. Tensoren, Dyaden, Vektorbriicho, höhere 
Vektorgrössen. Differential- und Integralrechnung der Vektoren. Aus 
dehnung auf Gebiete von mehr als drei Dimensionen. Mit Anwen 
dungen auf Geometrie, Kristallographie, Mechanik, Physik, Relativitäts 
theorie.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.