Title:
Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1918-1919
Shelfmark:
UASt-DD1-057
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1918_1/18/
32 
33 
114. Bauewehkhie. 
2 Stunden Vortrag und 2 Stunden mündliche Übungen: Profeoeor ®T.*3r.|. Flechter. 
1. Teil: Baukuntt dea Altert um«. Wird im Wecbeid mit II jedes zweite Jahr 
▼orgetragen, ao 1018110. 
liu Winter: Orient und Griechenland. 
Im Sommer: Korn und Orient. 
IL Teil: Baukunst der netteren Zeit. Wird Im Wreheel mit I jede« zweite 
Jahr »orgetragen. ao I9I&20. 
Im Winter: Italien. 
Im Sommer: Deutschland und Frankreich bis Ende des 18. Jahr 
hunderte. 
115. Banzcichnen. 
Far den II. and III Kura Je S Ständen: Profmeor Tr.-Jag. Flechter. 
Darstellung von ganzen Geblluden, FaMadontoilon und Einzelheiten 
alter und neuerer Baukunst nach eigenen Ma^nufnalimen, Photographie 
und Skizzenvorlogon. 
110. Rnugeschichtllches Seminar 
ln der l.vhrmitle|.auimlung. 
2 Stunden: Profeaaor Tr.<|a#. Fi echter. 
Im Winter: Antike Baukunst: Aus ge wühlte Kapitel aus Vitra v. 
Im Sommer: Cbungsstoff Vorbehalten. 
117. Baugeachlchtliche Führungen. 
Im Sommer S Stunde«.: Profmeor Tt..3*|- Flechter. 
Erläuterungen und Bkizzenanfnahmon geschichtlich und künst 
lerisch wertvoller Bauwerke in Stuttgart und Umgebung. 
US. Mittelalterlich« Baukunst. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag und 3 Stunden Übungen. Im Sommer 1 Stunde Vortrag 
und 4 Stunden Übungen: Profeoeor El •»••er. 
Zeichnen von Kin/elformvn und gauzen Gebäudeteilen aus dem 
Gebiete der mitUdalterlkhfn Kunst. 
119. Stllkunde der späteren Architekturperioden. 
(Barock, Rokoko, Louis XVI, Empire.) 
Im Winter 2 Stunden: Oberbaurat Lambert. 
120. Ornamenten- und Flgurcnndchnen 
nach Gips und nach der Natur. 
6 Stunden: Professor Schmoll ». Eiaeuworth. 
121. Aquarellieren. 
C Stunden: Profcooor Schmoll t. Etaanwarth 
122. Dekoratives und ornamentales Entwerfen. 
fl Stunden: Professor Schmoll r. Elaenwarth. 
123. Aktzeichuen. 
8 Stunden: Profeooor Janaaen. 
124. Modellieren 
nach Gipsmodellen, Nuturabirllssen, nach eigenen Entwürfen, nach 
lebenden Modellen. 
H Stunden: Professor Janaaen 
125. llochhaukunde und Entwerfen 1. 
3 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen: Professor Oberbau rat Jas bot. 
Der Vortrag umfasst alle Gegenstände, «reiche sich auf die 
Innenausstattung der Gebinde beziehen. Gründung. Landwirtschaft 
liche Baukunst. 
In den Übungen Entwerfen kleinerer Gebiude. . 
120. Hochbankunde und Entwerfen II. 
4 Stundon Vortrag und 4 Stunden Übungen: Professor Oberbaurat Jasaoy. 
Der Vortrag behandelt die Gesamtanlogo von Geblluden aller Art: 
öffentlichen Geblluden. Wohngebäuden, gewerblichen Anlagen usw. 
In den Übungen Entworfen grösserer Gebäude. 
127. Entwerfen I. 
8 Stunden: Professor Ela&aaer. 
Anfertigung kleinerer, für Anfänger berechneter Entwürfe. Für 
»nrjsriii'kb'm Studierend* cri'^wr* Entwürfe 
128. Entwerfen II. 
8 Stunden: Professor Bonatz mit Aeaiateut 
Entwerfen von privaten und öffentlichen Gebäuden. Detaillieren. 
129. Übungen im Städtebau. 
Im Winter 4 Stunden: Professor Bon atz mit dom Assistenten. 
Entwerfen von Bebauungsplänen nach künstlerischen Grundsätzen. 
Skizzieren von Städtebildern. 
129a. Städtebau und Siedlungswesen. 
Im Winter 8 Stunden: Stadtbaurat Mueauiaon. 
130. Übungen für farbliches und zeichnerisches Entwerfen 
von Ornamenten. 
4 Stunden, priv.: Architekt Wo Igel. 
181. Rankonstruktionslehre für Maschinen- und Hütten 
ingenieure. 
Im Winter 4 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen, im Sommor 2 Standen 
Vortrag und 2 Stunde«» Übungen: Baural Stlbler. 
Im Winter Stein-, Eisenbeton- and Hollkonstruktionen. Grund 
lage des Brücken- und Tunnelbaus. Im Sommer Kiaenkonstruktionen. 
3
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.