Title:
Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1918-1919
Shelfmark:
UASt-DD1-057
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1918_1/22/
40 
41 
174. Wasserkraftaiilagen. 
Im Winter 2 Stunden Übungen mit ergänzenden Vorträgen: Professor Thomann. 
175. Hasch inenkonstrnktionen. 
Im Winter 10, im Sommer 8 Stunden: Professor Thomann mit Assistent 
Die Konstruktionsübungen erstrecken sich über das Gebiet der 
Wasserkraft - Maschinen. Vergleiche auch die Bemerkung unter 
»Maschinenelemente«. Die Übungen ira Sommer finden gleichzeitig 
mit den unter „Wasserkraftmaschinen* genannten statt. 
178. Maschinenkunde. 
2 Stunden: Profeaaor E. Moy er. 
179. Dampfmaschinen. * 
Im Winter 6 Stunden: Professor Bantün. 
180. Dampfturbinen. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Bantün. 
181. Dampfkessel. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Bantün. 
Kesselsysteme. Ausrüstung der Dampfkessel, 
stdmmtuigen über Dampfkessel. 
Gesetze und Be- 
182. Maschinenkonstriiktioiien. 
Im Winter für Studierende de« 5. Halbjahrs: fi Stunden, 
m Sommer „ » * ß. „ : 6 
* Winter „ , * 7. - : G . : 
Professor Bantün mit Assistent 
Die Konstruktionsiibungen erstrecken sich über das Gebiet des 
Dampfmaschinen- und Dampfkesselbaues. Vergleiche auch die Be 
merkung unter „Maschinenelomento*. 
183. Elastizitätelehre I. 
Im Anschluss an die Vorträge über Technische Mechanik, sowie unter besonderer 
Berücksichtigung der dem M&achincokoiiBtruktenr sich bietenden Aufgaben. 
Im Sommer 2 Stuudeu Vortrag u. 1 Staude Übungen, priv.: Professor R. Baumann. 
184. Elastizitätelehre II. 
Im Anschluss an Elastizitütslelir« I, sowie unter besonderer Berücksichtigung der 
dem Maschinenkonstruliteur sich bietenden Aufgaben. 
Im Sommer 2 Stunden Vortrag, ira darauffolgenden Winter 1 Stunde Cbungon. 
priv.: Professor lt. Baumann. 
185. Ansgowählte Kapitel ans der Elastizitätelehre. 
Im.Winter 1 Stunde, priv.: Professor Tr.-3n$. Kneeün. 
186. Elastizitätslehre. 
Im Anschluss an die Vorträge über Technische Mechanik und Maschinenelemento, 
sowie mit besonderer Rücksichtnahme auf die dem Maschiuenkonstrukteur eich 
bietenden Aufgaben. 
Im Sommor 4 Stunden Vortrag, im Winter 1 Stunde Übungen, priv.: 
Professor Tt.*3ng. Ensslin. 
187. Materialprüfungsanstalt. 
Die Matcrialprüfungsanstalt enthält die Einrichtungen zur Prüfung 
der Konstruktionsinaterialien, sowie zu den Dntersuchungen auf dem Ge 
biet der Elastizität,- und Festigkeitslehre. 
Professor Stunterat ®r^3nfl. C. v. Bach mit Professor R. Baumaun und den 
Assistenten 
Übungen während ß Tagen der Woche. 
Die Studierenden üben in Gruppen. Die Übungszeiten werden 
jeweils durch Vereinbarung festgestellt. 
188. Untersuchung der Konstruktionsinaterialien 
unter Verwendung der Hilfsmittel der Materialprllfungsunstalt. 
Im Winter 2 Stunden, priv.: Professor K. Hau mann. 
Prüfungsmaschinen und Messapparate. Elastizitäts- und Festig- 
keitsversucho, sowie deren Ergebnisse. Besprechung der bestehenden 
Nonnen. 
Metallographie von Flusseisen, Flusatahl, Schweisseiscn, Guss 
eisen, Kupfer und seinen Legierungen. 
189. Ingenieurlaboratorium. 
Dasselbe enthält insbesondere die Einrichtungen zur Untersuchung 
von Kraft- und Arbeitsmaschinen, zu Versuchen auf dem Gebiet der 
Hydraulik usw. 
Professor StaaUrat »r^Snfl. 0. v. Bach mit Maachinenhupektor Stückle. 
Im Winter: 3 Stunden Vortrag und Übungen; im Sommer: Übungen. 
Die Studierenden üben in Gruppen. Die Übungszeiten werden 
jeweils durch Vereinbarung festgestellt. 
Die im Studienplan unten Seite 70 und 76 ftir das Sommerbalbjahr 
vorgesehenen -Istündigen Übungen beginnen am x. April. 
190. Erörterungen für Maschineningenieure. 
1 Stunde: Professor Staaterat ®r.*3ng. C. r. Bach. 
Diese Erörterungen, welche sich auf Fragen erstrecken, die für 
den späteren Maschineningenieur von Wichtigkeit sind, setzen in der 
Regel voraus, dass die Teilnehmer ihre Fachstudien zum grossen Teil 
erledigt haben. 
191. Eisenbahnfahrzeuge. 
Im Winter 8 Stunden: Baurat Daunen 
Lokomotiven, Wagen, Motorwagen, Schiebebühnen, Drehscheiben. 
192. Kolbenpumpen und Kolbenkompressoren. 
Tm Sommer 3 Stunden Vortrag, im Winter 2 Stunden Übungen: M«*ohinon- 
inapektor Stüoklo. 
193. Übungen an den Verbrennungsmotoren des 
Ingenieurlaboratoriums. 
Im Sommer 1 Stunde: Maachineninapoktor Stückle. 
Die Zeit der Übungen wird mit den Teilnehmern vereinbart
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.