Verzeichnis d e Noelefungen 
an der 
Königlichen Technischen Koch schule in Stuttgavt 
h o ■ ‘ -Ci § ■ , ■! I fitz i>4 - i H 5; . , j ' 
Winter .Halbsahr 1918-1919 
mit möglichst vollständiger Stimden-Angabe der einzelnen Fächer. 
Beginn der Vorlesungen: 30. September. LSeihnacytsferien: 21. T<. svr bis 2. Januar je einschließlich. 
Vorles /ei bli 'n zur Aussiiffriug von Exkursionen: der 30. November. 
Ein * vor dem Lehrfach bedeutet, daß der Dozent im Heeres- oder vaterländischen Hilfsdienst stcht. Die etwaige Einstellung eines Stellvertreters für ihn wird am Schwarzen Brett bekannt gegeben. 
Schluß der Vorlesungen: 1. Februar. 
I. Mathematik und Mechanik. 
Ebene und sphärische Trigonometrie (Haller), Dienstag 
2—4 und Donnerstag 8—10 . . . . . . . . 
"Niedere Analysis (Stübler), Montag und Freitag 3—5 
Elemente der Differential- und Integralrechnung, 
privl (Stübjer) . . 
Höhere Mathematik II (Kutta): 
Montag 3—5, Dienstag 9—11, Donnerstag 8—10, 
und Freitag 3-^5 . . . . . . ... . . 
Höhere Mathematik IV (Kutta) Montag 8—9 und 2—3 
Mathematisches Seminar (Kutta), Freitag 8—10 . 
Funktionentheorie (Wölffing). ........ 
Transformatio,ns.gruppen mit Anwendung auf 
Differentialgleichungen, pri.b.u.unentgeltl.(WölffiNg) 
Darstellende Geometrie (Mehmke): 
Vortrag: Dienstag, Mittwoch unv .Samstag 8—9 . 
Übungen (mit Assistent Stübler): Freitag 8—10 und 
Samstag 9—11 
Graphisches Rechnen (Mehmke): 
Vortrag: Freitag 10—11 
Übungen (mit Assistent Stübler): Montag u.Freitag 2—3 
Analytische Mechanik (Mehmke), Montag 9 —10, Mittwoch 
9 — 11 und Freitag 11—12 . . . :. .... 
Mathematisches Seminar (Mehmke), Montag 8—9 . 
Ausgewählte Kapitel aus der Elementarmathematik, 
priv. (Kommerell) . .... ... . . . . 
Schattcnkonstruktionen .und Beleuchtungskunde 
für Architekten und Bauingenieure (Roth), Samstag 
11—12 u. 2—5 
Technische Mechanik (Kriemler): 
Vortrag: Dienstag und Mittwoch 8—9, Freitag und 
Samstag 8—10 , . ... 
Übungen: Dienstag 2 —4 
Graphische Dynamik (Kriemler) 
Die Theorie des Schiffes (Kriemler). ...... 
Plan- und Geländezeichnen (Heer), Mittwoch 2—6 
Ausarbeitung der geodätischen Aufnahmen der 
Studierenden der Bauingenieurabteilung (v. Hammer mit 
den Assistenten), Donnerstag 2—4 
Praktische Geometrie (Vermessungskunde) 1 (v. Hammer), 
Mittwoch 10—11 und Freitag 2—4 
Praktische Geometrie (Vermessungskunde) I (v.Hammer 
mit den Assistenten): 
Übungen für Bauingenieure: Freitag u. Samstag 10—12 
Übungen für Architekten und Maschineningenieure: 
Montag 3—5:: . .... l ..... . 
Ausgleichungsrechnung (Methode der kleinsten Quadrate) 
(v. Hammer) ! 
Direkte Zeit- und geographische Ortsbestimmung 
mit gelegentlichen Übungen (v. Hammer) . ,. . 
Geodätische Übungen für Studierende her-Geodäsie (Heer) 
II. Naturwissenschaften. 
Experimentalphysik(v.Koch), Montag, Dienstag, Donners 
tag und Freitag 5—6 
Theoretische Physik (als Einleitung: Mal atische 
Ergänzung zur Experimentalphysik) (v. Koch), 
Montag und Dienstag 11—12 . . .... . 
Übungen im physikalische» Stiftltui Tu. «vch mit Assi 
stent ): 
a) Physikalisches Praktikum jeden Nachmittag von 2 Uhr 
an, mit Ausnahme Samstags 
b) Anleitung zu physikalisch-wissenschaftlichen Arbeiten, 
: täglich ... - • - • ... . . . . 
Handfertigkeits-Praktikum in Physik für vorgeschrit 
tene Studierende (v. Koch) 
Physikalisches Kolloquium (v. Koch) 
Meteorologie (v. Koch), Freitag 10—11 
"Anorganische Experimental-Chemie (Gutbier), Mon 
tag, Dienstag, Mittwoch und Freitag 11—12 . . . 
Technische Chemie II: Organisch-chemische Großindustrie 
(Küster) . i 
Pharmazeutische Chemie (anorg. Teil) (Küster) . 
Chemie der Nahrungsmittel/ Genußmittel und 
Gebrauchsgegenstände (Küster) . ... . . 
Anorganische Chemie (Grube) . . . . . . . . 
Elektrochemie (Grube), Dienstag,'Donnerstag, und Frei 
tag 9—101 . ; . . . . . . . . . . . 
"Übungen rmLaboratorium für anorganische Chemie 
und anorganisch-chemische Technologie (Gutbier 
mit den Assistenten Schmidt und .....) . . . - 
Das--Laboratorium ist, mit Ausnahme Samstags, 
täglich von 8—12 und 2—5 geöffnet. 
Übungen im Laboratorium für organische Chemie, 
organisch-chemische Technologie und Pharmazie 
(Küster mit Assistent Herrmann) . . .. . 
Das Laboratorium ist, mit Ausnahme Samstags, täglich 
von 8—12 und 2—5 Uhr geöffnet. 
Übungen im Laiborakorium für physikalische Chemie 
und Elektrochemie (Grube mit Assistent.Dulk) . . 
Das Laboratorium ist, mit Ausnahme-Samstags, 
täglich vün 8—12 und 2—5 geöffnet. 
Farbenchemie, priv. (Kauffmann) . . . . . . . . 
Radioaktivität und Elektronik, priv. (Kauffmann) . 
Chemie der Benzolderivate, priv. (Kauffmann) , . . 
"Analytische Che wie, priv. (I.Schmidt) ... . . 
"Einführung in die Stöchiometrie, priv. (I. Schmidt) 
"Chemisches Seminar, priv. (I. Schmidt) 
"Die chemischeUntersuchung des Harns, mit Übungen, 
' priv. (H. Bauer) 
"Stereochemie, priv. (H. Bauer). . . . . . , . .. 
"Spezielle organische Chemie, priv. (H. Bauer) . . . 
Mineralogie (Sauer), Montag 10—11, Mittwoch 9—10 
und Donnerstag 10—11 
Gesteinskunde (Sauer), Donnerstag 11—12 u. Samstag 
10—11 /. : . 
Geologie von Württemberg für Studierende aller Ab 
teilungen (Sauer), Montag und Mittwoch 6—7 .. . 
Mineral- und Bodenschätze der Balkanländer und 
Vorderasiens (Sauer), Dienstags 6—7 .... 
Mineralogisch-geologisches Praktikum (Sauer), täglich 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten in Mi- 
neralogie und Geologie (Sauer), täglich . . 
"Übungen im Bestimmen der Versteinerungen, priv. u. 
unentgeltlich (M. Schmidt) 
AllgemeineBotanik(Fünsstück), Montagu.Samstag8—10 
Spezielle Morphologie und Systematik der 
Kryptogamen (Fünfstück), Freitag 5—6 . . . 
Botanisch-mikroskopische Übungen (Fünfstück), Diens 
tag 10—12 u. Donnerstag 9—11 
Anleitung zu botanisch-wissenschaftlichen Ar 
beiten (Fünfstück), täglich 
Pharmakognosie (Fünfstück), Dienstag und Freitag9—10 
Pharmakognoshische Wnn'gen (Fünsstück), Samstag 
io—i-2 : . : . . : . 
Anatomische und physiologische Grundlagen der 
Stosfleitung im Pflanzenreich, priv. (Mäule), 
Mittwoch 3—4 
Zoologie der Wirbeltiere (Ziegler), Dienstag 4—5 und 
Mittwoch 5—7 
Zoologische Übungen (Ziegler), Montag 10—12 . . 
Deszendenztheorie und Vererbungslehre (Ziegler), 
Dienstag 6-7 
Tierpsychologie (Ziegler), Montag 4-5 
Bakteriologie, Vortrag mit Übungen und Demonstrationen 
(Gastpar) 
Bakteriologischer Kurs für Geübtere, priv. (Gastpar) 
Arbeiten im bakteriologischen Laboratorium, priv. 
(Gastpar) täglich 
Ausgewählte Kapitel aus der Hygiene, priv. (Gastpar) 
"Gewerbehygiene (v. Scheurlen) 
Wöchentl. 
Wöchentl. 
Stunden. 
. ; T - .. .. - .. ■ - ... . ’ 
■ Stunden 
Bortrag 
Uebungen 
III. Architektnrfächer. 
Baukonstruktionslehre I (Steinkcnstruktionen) ( . . . .. .) 
Vortrag 
Uebungen 
2 
2 
Vortrag: Dienstag 9—11, Übungen: Mittwoch 2—6 
2 
4 
4 
Baukonstruktionslehre II (Holzk/nstruktionen) ( . .. . . .) 
3 
i 
Vortrag: Freitag 10—12, Übungen: Donnerstag 2—5 
2 
3 
Baukonstruktionslehre III ( ) 
Vortrag (Eisenkonstruktioum und Grundzüge des 
5 
3 
Eisenbetonbaus): Donnerstag 8—10 . . . 
2 
. — 
1 
1 
Übungen (Eisenkonstruktionin): Freitag 2—5 . . 
3 
- 
2 
Baukostenberechnung ( ) Dienstag 2—4 . 
2 
' - 
3 
— 
Heizung und Lüftung (Kerschbaum), Dienstag und Mtt- 
woch 5—6 ) 
2 
— 
2 
— 
Bauformenlehre (Fiechter), Voisrag: Donnerstag 8—10 
2 
— 
3 
- 
Übungen Donnerstag 2—' 
Baugeschichte, I. Teil: Orient Griechenland (Fiechter), 
3 
4 
Dienstag 4—5 und-Mittwop 11—12 . . . . 
2 
— 
Bauzeichnen Übungen (Fiechter),. Mittwoch 8—11 und 
- 
2-5 . .. 
- 
6 
“ 
Baugeschichtliches Seminar )llntike Baukunst: Aus 
gewählte Kapitel aus Vetruvj (Fiechter), Dienstag 8—10 
2 
3 
1 
"Mittelalterliche Baukunst (Elsäßer) 
2 
3 
— 
1 
Stilkunde der späteren Architikturperioden (Barock, 
Rokoko, Louis XVI., Empirff (Lambert), Mittwoch 
2 
_ 
4—5 und Donnerstag 5—6s 
2 
— 
Ornamenten- und Figurenzeichnen und Aquarellieren 
(Schmoll v. Eisenwerth), Misitag 8—11 und 2—5, 
,-ä 
4 
Dienstag und Samstag 2—!' 
12 
Dekoratives und ornamentale? Entwerfen (Schmoll 
6 
v. Eisenwerth), Dienstag 8—(ö und Samstag 10—12 
— 
6 
"Übungen für farbliches und zeichnerisches Entwerfen 
~ 
2 
von Ornamenten, priv. (Weigel) Samstag 8—12 
2 
2 
1 
"Aktzeichnen (Janfsen), Dienstag 6—8, Mittwoch 5—7, 
1 
Donnerstag und Freitag 6—i . . . . 
— 
8 
4 
"Modellieren (Janssen), Mittwoch und Donnersiag 8-12 
Hochbaukunde und Entwerfen t (Jassoy), Dienstag u. 
— 
8 
— 
2 
Mittwoch 8—10 .... 
2 
2 
Hochbaukunde und Entwerfe, ü (Jassoy), Montag 
3 
— 
und Dienstag 10—12, Jreit«g 8-12 
4 
4 
"Entwerfen I (Elsäßer) 
— 
8 
, " ■ 
Entwerfen II und Städtebau (Bonatz mit Assistent 
l 2 
), Mittwoch, Donnesstag und Samstag 2—6 
— 
— 
2 
Städtebau und Siedlungsweset! (Muesmann) . . . 
Baukonstruktiönslehre für Matchinen- und Hütten- 
3 
2 
Jngenieure (Stübler): 
Vortrag: Montag 8—10 und Samstag 2—4. . 
4 
— 
2 
4 
Übungen: Samstag 4—6 
2 
IV. Bauingenielrfächer. 
Statik der Baukonstruktionen ' (Mörsch): 
Vortrag: Montag 9—11, Dienstag 8—10 u. 2—4, 
Mittwoch 2-4 . i 
8 
— 
4 
Übungen: Donnerstag 8—12 . . • 
— 
4 
Herstellung und Eigenschaften des Betons mit be 
sonderer Rücksicht aus Eisenbeönbaut^i (Mörsch) . . 
1 
— 
2 
Baukonstruktionslehre II (Mörizsi: 
Vortrag: Dienstag 10—12 Z; ^^woch 8—10 . . 
4 
Übungen (mit Assistent ( Donnerstag 2—6 
Baukonstruktionskehre III, Übungen (Mörike mit Assistent 
— 
4 
), Mittwoch 2—6 
— 
4 
Brückenbau I (Schwend), Montag 9—11 und Donnerstag 
10—11 . .... . . ... . , 
3 
— 
2—3 
Brückenbau II einschließlich Tunnelbau (Schwenk), 
2 
Dienstag 8—9 und Freitag 3—10 
3 
1 
Gründung der Bauwerke (Schwend), Donnerstag 11—12 
i 
-fr-" 
^ Brücken ko nstruktionsüb.ungen 1 (Schwend mit Assistent 
4 
, . . , ), Montag? 2-^5 und Freitag 2—A‘ : .... 
— 
5 
2 
Brücke nkonstruktionsübungen II (Schwend mit Assistent 
2 
j . . Dienstag 9—12 und Freitag 2—4. . . . 
— 
5 
Erdbau (Kübler), Mittwoch 10—12 . . ' 
2 
— 
2 
Eisenbahnbau I (Kübler), Dienstag und Freitag 10—12 
4 
- 
I 2 , 
r- 
Eisenbahnbau II (Kübler), Montag 9 — 11 und Donners- 
... ''tag 10—11 
3 
— 
3 
’ — 
Übungen im Eisenbahn- und Straßenbau (Kübler 
mit Assistent.... ); Montag und Donnerstag 2—6 . 
— " 
8 
. — 
_ 
Eisenbahnhochbau (Mhrike), Freitag 8—10 . ■,) . . 
2 
Übungen im EisenbahnhochbauVlNörike), Mittwoch 2^-6 
"Grundlage des Wasserbaus '(Weyrauch), Montag 
— 
4 
11—12 und Samstag 8—10 . . . . .. . . ...... 
3 S 
,±rj fj 
"Fluß-, Kanal- und Hafenbau (Weyrauch>, Donners- 
J tag 8—10 ; 7 . . . . . . ; . / . . 
2 
• -ri 
"Stauanlagen (Weyrauch), Mittwoch 8—9 .... 
1 
— 
"Wasserkraftanlagen (Weyrauch), Mittwoch 9—10 . 
1 
— ' 
"Mel iora t i ö n swesen (Weyrauch), Samstag 10- 12 . 
2 
"Übungen im Wasserbau (Weyrauch), Dienstag 2—6 . 
— 
4 
2 
"Eisenhüttenkunde (Widmaier), Montag 4—5 / . . . 
1 
— 
1 
— 
Grundzüge des Straßen- und Eisenbahnbaus 
2 
2 
.1 
- 
(Euting), Montag 8—9 und 4—5 ...... 
j]2 r 
2 
V. Maschineningenieurfächer. 
2 
Übungen in technischer Mechanik II für Maschinen 
ingenieure (Kriemler), Mittwoch 2—4. . . . . 
2 ' J 
Mechanische Wärmetheorie (....), Donnerstag 
3 
- - 
und Samstag 10—12 
"Einführung in den Maschinenbau (Häbich) Mittwoch 
4 
— 
2 
— 
und Samstag 2—6.. 
— • 
8 
"Anlage und Organisation von Fabriken sowie 
2 
. ; Bet.riebslehre (Häbi.o) 
für Studierende des 5. Halbjahrs Mittwoch 8—10 . 
2 
1 
für Studierende des 7. Halbjahrs Montag 8—12, 
Samstag 9—10 ?. . 
1 
4. ' 
Maschinenelemcnte (W. Maier): Vortrag: Montag und 
'-!) 
Ki.'Kjja 
|— 
— 
Donnerstag 10—12 . 
4 
— 
z 
Konstrüktionsübunqetr '(mit Assistent .... ;.): Diens- 
2 
— 
tag und Donnerstag 2-6, Frcitag 10—12 .... 
— 
10 
4 
— 
Hebezeuge (W. Maier), Dienstag ) (2 
2. 
1 — 
1 
Verbrennungsmotoren (W. Maier), Samstag 10—12 
2 ' 
j _ 
4 
Maschinenkonstruktionen (W. Maier mit Assistent ), 
l? Montag 2—6 . .^. (.4 . . . . . .( . '. 7 . 
' 4 , 
Wasserkraftnnlagen: Übungen mtt ergänzenden Vorträgen 
ft 
— 
(Thomönn), Mittwoch 8—10 . . . '. . . . . 
3 2 ' 
2-1 
i 
Maschinenkonstvnktionen (Th-omann mit Assistent. . M), 
ihi>-tl'j 
, 
’ . Dienstag 2-6, .Mittwoch. 2-4 und Donnerstag.2-^6 . 
. 
, 10 
2 
Maschinenkunde (E. Meyer) . . -. .....^7. 
'"Dampfmaschinen (Bantlin), Montag 10-12, Dienstag 
1 
8—10, Mittwoch 8-9 
5 
— 
"Maschinenkonstruktionen (Bantlin mit Assistent ....): 
3 
— 
für Studierende des 5. Halbjahrs: Montag und Freitag 
6 
2 
2—5 
für Studierende des 7. Halojnhrs: Dienstag und 
1 
— 
Mittwoch 2—5 
— 
1 6 
1 
— 
Elastizitätslehre TI, Übungen, priv. (R. Baumann). . 
- 
1 
2 
"Elastizitätslehre, priv. (Euj.ii.!, 
1 
1 
2 
Materialprüfungsan stall („. BackO 
Untersuchung der Konstruktionsmaterialien, priv. 
— 
— 
— 
(R. Baumann), Samstag 8 —J 0 
2 
— 
1 
— 
Ingenieur-Laboratar.rum.(v.Bach), Wittwoch.10^.12 
1 
und DonnerstAgH0»-H. - rp,-"iS'?T JS . 
2 
1 
Erörterungen für Maschineningenieure (v. Bach), 
Freitag 9—10 . . . . . . 
Eisenbahnfahrzeuge (Dauner), Dienstag io—12 und 
Freitag 8—9 . . . .... 
^Kolbenpumpen und Kolbenkompressoren (Stückle) . 
Dienstag 8-—10 . . .... . . . . . . 
"Mechanische Technologie (Verarbeitung der Metalle, Höl 
zer usw. (Widmaier), Freitag 8—10, Samstag 9—11 
"Eisenhüttenkunde (Widmaier), Samstag 8—9 . . . 
Ausgewählte Kapitel für Textilingenieure, priv. und 
unentgeltlich (Johannsen), Dienstag 4—6 .... 
Arbeiterschutz (.,....) . . . 
"Geschichte des Kraftmaschinenbaus (A. Baumann) .. 
^Freiballon-und Luftschiffbau (A. Baumann) . . 
"Kraftfahrwesen (A. Baumann) 
"Der heutige Stand von Luftschiffahrt und Flug 
technik (A. BauMann) . . . .... . 
Die wissenschaftlichen Grundlagen der Berech 
nung der Eisenbetonkonstruktionen an Hand 
der Versuche aus neuester Zeit, priv. (R. Bau 
mann) . . 
"Wasserbau für Maschinen- und Eleliro-Jngenieure 
(Weyrauch): 
a) Stauanlagen, Mittwoch 84-9 
b) Wasserkraftanlagen, Mittwoch 9—10 
VI. Elektroingenieurfächer. 
"Grundlagen der Elektrotechnik: 
a) Konstruktionen und Anlagen sVeesenmeyer), Vortrag 
Mittwoch 9—11, Übungen Samstag 11 — 12 . . 
b) Beschreibung des elektromagnetischen Feldes (Emde), 
Vortrag Montag und Mittwoch 5—6, Übungen 
Donnerstag 6—7 
"Elektrotechnische Konstruktionselemente (Veesenmeyer), 
Dienstag 8—9 . 
"Dynamobau I (Veesenmeyer): 
a) Seminar, Dienstag 9—10 ...... 1 . 
b) Übungen (mit Assistent ), Mittwoch und 
Freitag 2—5 . 
"Dynamobau II (Veesenmeyer), Freitag 8—10 .... 
"Elektrotechnische Maschinenkonstruktionen (Veesen- 
meyer mit Assistmt ), Dienstag und Mitt 
woch 2—6 . J . ..... . ..... 
/Elektrische Kraftwerke und Antriebe (Veesenmeyer), 
Samstag 8—10j . . . .1 . . ' . ) 
"Projektieren elektrischer Anlagen (Veesenmeyer mit Assi 
stent ), Freitag 2—6 . . ... . . 
"Übungen in elektrischen Konstruktionen und An 
lagen für Maschineningenieure (Veesenmeyer mit 
Assistent ) Freitag 2-6 , ... . . 
"Wechselstromtechnik I (Emde), Dienstag 10—11 und 
Donnerstag 11—12 
"Wechselstromtechnik II (Emde), Montag und Mitt 
woch 10—11 . . 
Elektrische Meßinstrumente und Meßmethoden I 
(Herrmann), Montag 9—10 
Elektrische Meßinstrumente und Meßmethoden II 
(Herrma-"^ Mittwoch 9—10 . 
Schwachstromtechnik I (Herrmann), Freitag 10—12 . . 
t.‘i-iv-.-u-a.-. 
"Übungen zu Wechsel st romtechnik I (Emde mit 
Assistent ), Montag und Donnerstag 2—6 
4 Stunden zu belegen. 
"Übungen zu Wechselstromtechnik II (Emde mit 
Assistent ), Dienstag 2—6. .... 
Übungen zu Elektrische Meßinstrumente und 
Meßmethoden! (Herrmann mit Assistent ) 
Übungen zu Elettrische Meßinstrumente und 
Meßmethoden II (Herrmann mit Assistent.. . .) 
Übungen zu Schwachstromtechnik (Herrmann) . . 1 
Übungen in drahtloser Telegraphie (Herrmann) 
Im Elektrotechnischen Laboratorium ist außerdem Gelegen 
heit zu größeren, selbständigen Arbeiten geboten. 
Grundzüge der Elektrotechnik (Herrmann) Donnets 
tag 8—10 . , 
VII. Allgemein bildende Fächer. 
Englische Sprache (v. Westenholz): 
a) Anfängerkurs, Samstag 4—6 . 
b) Kurs für Vorgerücktere, Mittwoch 5—7 u. Freitag 5—6 
blugliab I^iteraturs in bbs 19. osubhurzr, in englischer 
..Sprache (w Westenholz), Ntontag 5—6 . . . . 
Shakespeares historische Dramen, in deutscher Sprache, 
priv. u. unentgeltlich, (v. Westenholz), Dienstag 5—6 . 
Französische Sprache (Ott): 
,4, Leichtere Lektüre und Übungen, Mittwoch 8'/,-5 . 
2. Einführung in das.Studium der technischen Sprache, 
' 1 -Mittwoch 5-7, . . . . . .' ..... 
1 Französische Literatur in französischer Sprache) tzwiltz 
A.ugi«r st Ouiuas bis (Ott), Dienstg u. Donnerstg 6—7 
JtulieNische Sprache und Literatur (Ott): 
1. Einführung in das Studium der italienischen Sprache, 
• (l. Teil), Dienstag und Donnerstag 5—6 . . . 
2. Technische Lektüre für Architekten, Dienstag und 
Donnerstag 4—5. ..... J. . . . .. 
Türkische Sprüche (Haireddin): 
Kurs für Anfänger, Dienstag und Freitag 7—8 . . 
Kurs für Vorgerückte, Montag und Donnerstag 7—8 
Allgemeine Geschichte im Zeitültek der Gründung 
des Deutschen Reichs durch Wilhelm I Nnd 
Bismarck (1851^-1821)/ (Egelhaash, Dienstag und 
Freitag 6—7 . . . . . , 
Staat und Kultur, insbesondere Poesie, in der römischen 
Kaiserzeit voy Augup.us. bis Markus Aurelius; Ent 
stehung des Christentums (Egelhaaf), Montag 6—7 . 
Bismarck und der Ausbruch des deutich-französischen 
Kriegs^ priv. (Marx) ' 
Die deutsche Dichtung im ersten Drittel des 19. Jahr- 
Hunderts (Meyer), Montag und Freitag 6—7 . . 
Goethes Lehen, Werke und Weltanschauung (Meyer)',, 
Montag und Freitag 5—6 . 
Das Drama Ibsens und seine Einwirkung auf die 
deutsche Bühne (Meyer) 
Redeübungen (Meyer), Mittwoch 6-7 
Kunstgeschichte des Mittelalters (Weizsäcker), Montag 
und Dienstag 5—6 .. . ’ . . . . . ... 
Rembrandt (Weizsäcker), Mittwoch 5—6 . . . . . 
Kunstgefchichtliche-Mnügen ^(Weizsäckers, (Donnerstag 
. - Ijl—12.V* - - - - - - .... - • ■ 
Die' deutsche Malerei im Zeikäkter 'Dürers, priv. 
-(Baum), Mittwoch 6/-7 und . . . .... . 
Die Kunst im,Rahmen der Gesamtkultu.r, uüt Licht- 
' bildern, prim'(Hildebrandt) ■>. / . . : . '. . -. 
- Grundzüge einer Welt- und' Lebensanschauung, 
dritter ünd letzter Teil: Die Technik des Lebens, priv. 
(Schrempf), Dienstag und Donnerstag 6—7 . . . 
Praktikum des gewerblichen Rechts ( ) . . 
Verwaltungskunde (Klaiber), Dienstag und Mittwoch 6—7 
Allgemeine (theoretische) Volkswirtschaftslehre 
(Kindermann), Montag 6—7 und Freitag 5—7 . . 
Deutschlands allgemeine und wirtschaftliche Wieder 
geburt, priv. (Kindermann), Montag 5—6 . . . 
"Grundzüge der Steuerpolitik, priv. (Kaulla) . . . 
Gemeinde-Finanzen II: die Einnahmen der Ge 
meinden, priv. (Lindemann), Montag 5—7 . . . 
Der wirtschaftliche Wiederaufbau der türkischen 
Länder (Fünfstück), Donnerstag 6—7 
Buchführung, priv. (Möllen) 
Turnen (Reiß): Montag und Donnerstag 6-8 . . . . 
Wöchentl. 
Stunden 
Der Wektor 
Küöler.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.