Title:
Programm der Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1920-1921
Shelfmark:
UASt-DD1-059
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1920_1/24/
44 
194. HydraullHches Rechnen. 
Iiu Winter 1 Stunde: ProfaMor Weyrauch mit Assistent 
Ilegkrung»l>aiiiuoi»ter Strobel. 
Vorträge und Übungen in praktischer Hydraulik unter Zugrunde 
legung von Weyrauch: .Hydraulisches Rechnen’, 4. und 5. Auflage. 
105. Flußkorrektionen. 
Im Winter 1 Stunde mit Erörterungen: Professor ®r.-3ng. Weyrauch. 
196. WanentnAen I and II. 
Im Sommer 1 Stunde, im Winter ) Stunde je mit Erörterungen: 
Professor f*.*3ng. Weyrauch. 
I. Wirtschaftliche Grundlagen. Kanalisierte Flüsse und Kanäle. 
II. Hebung der Schiffe. Hafcnanlagen. 
197. Stau- und Wasserkraft Anlagen. 
tm Winter Jo 1 Stunde mit Erörterungen: Profeeaar $t.<3ng. Weyrauch. 
a) Stauanlagen: Zweck und allgemeine Anordnung der Wehre. 
Feste Wehre, Talsperren, bewegliche Wehre und Kombinationen. 
b) Wasserkraftanlagen: Wirtschaftliche Fragen. — Wasser- 
mengen, Gefalle und Leistungen, wasserbauliche Hinrichtung der Werke. 
108. Kultnrteehnischos Meliorntionswesen. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag: Überbautet Oam. 
199. Städtische WasserTenorguns und Kanalisation I und II. 
I. Fm Sommer S Blonden mit Erörterungen: Profcwor ?r.<3n«. Weyrauch 
a) Wasserversorgung: Bevölkerungsstatistik und Wasserver 
brauch. Gewinnung des Wassers. Leitungen. Pumpwerke. Hoch 
behälter. 
b) Kanalisation: Systeme. Materialien, Handelswaren und Bau 
werke. Hebung des Wassert. Bauausführung. 
II. Im Winter I Stande mit Erörterungen: Professor T r*3sj- Weyrauch. 
Wirtschaftliche Fragen. Berechnungen. 
II. Beginnt erat im Winter 1921 ??. 
200. WasMervcrbesseruiig. 
Ira Sommer 2 Stunden mit Erörterungen: Professor $r..3itfl. Weyrauch. 
Zusammensetzung der Wässer. Verfahren zur Verbesserung von 
Brauch- und Abwässern. 
201. Übungen im Wasserbau und städtischen Tiefbau. 
!iererhuun?<i- and Eutirurfsanfgaben. 
Professor ®i.-3ng. Weyrauch mit Assistent HegierunK«h»mn«ieter Strobel 
n) Übungen I im Winter 8 Stunden aus den Fächern 196, 199, 200. 
b) . II „ Sommer 4 Stunden , . . 195, 196, 197. t 
c) , III . Winter I Stunde aus dem Fach 198. 
202. Wafwerbaullche« Seminar I und II. 
Professor 2o3aj. Weyrauch mit Aasitteat RcßteruogsbaamsUter StrobeL 
L Im Sommer 2 Mc:;dcn — It. hu Wluter 2 Stunden. 
Behandlung von Fragen aus dem Gesamtgebiet des Wasserbau«. — 
Für den Besuch vou Seminar II ist der vorherige Besuch von 
Seminar I Bedingung. 
203. Der gewerbliche Betrieb der Binnenschiffahrt. 
Itu Sommer 1 Stande: Professor Kriemler. 
V. Maschineningenieurfäcber. 
211. Technische Mechanik fiir Maschineningenieure und 
Kiekt roingenieure. 
Im Wiaur 5 Stand«« Vortrac. * Mtecdec Cbar ( «i; tm Joan.f 4 Sta»d«n Yortra*. 
2 Standen Cbc»**o fr ferner Dr. Oitnnil tut Aiutteatec. 
Statik, Festigkeitslehre. Kinematik, Dynamik, Hydraulik. 
212. Höhere Dynamik (Houdergebiete) 
(Kreisel, Aerodynamik, Kurbelgetriebe. Mashenausgleicb, Schwingungen. 
Regulatoren). 
Im Winter I9M2I 2 »tuuden Varln«: l'iu(«or Dr. Ornmm«l. 
Der Kreisel und seine technischen Anwendungen. 
!■ Sommer 1921 2 Stenten Vortrag: Prof.-nor Dr. Gramm«2. 
Aerodynamik. 
213. TechiiIsche Wärmelehre I und II. 
Im Winter S Stunden Vertrag. 1 Stund« Übungen: Im Nummer 2 Stund.n Vottrafi 
I Mond« Ot>j«**« ; Inlnnr Dr. ünnn«l Mit Amalentrn. 
Im Winter 1920/21 «ird technische W.-rinelehre II vorgetrasren; 
künftig beginnt die Vorlesung mit technischer Wärmelehre I im Winter. 
Dio Kenntnis der technisch**» Mechanik und der höheren Mathematik III 
wird vorausgesetzt. 
214. Einführung in den Maschinenbau. 
Im Winter K, itn Sommor 10 Stunden Übungen. Vortrlge werden Dich Bedarf 
eingeschaltet: Professor llkbich mit Konstruktkmslngenifcnr B * r g in n n n 
und AMteteuten. 
Aufnahme von Maschinen zur Ausführung von Werkzeichnungen 
und Gesamtdarstellungen unter Berücksichtigung konstruktiver, be 
triebstechnischer, organisatorischer und wirtschaftlicher Prinzipien. 
215. Fabrikorganiaatlon. 
Im Winter für Studieraode d<« 5 Halbjahr»: 2 Stenden Vortrag. 
. Soumtr. . •«. . S. «.4 Stundest Cbongra. 
. Winter . . . 1. 1 Stande Vortrag. 4 . 
Profcaior ilibich mil KonsintktiOMiDg'iüeur Bergmann nnd Assistenten.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.