Title:
Programm der Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1920-1921
Shelfmark:
UASt-DD1-059
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1920_1/29/
54 
55 
VII. Allgemein bildende Fächer. 
311. Englische Sprache und Literatur. 
Profeasor Dr. Die r lamm. 
1. Im Winter und Sommer: Übungen (Lektüre, Übersetzen. 
Diktat und Redeü Innigen), 3 Stunden; 
2. Vortrag in englischer Sprache, 2 Stunden: 
im Winter: Tho romantic movement in England; 
im Sommer: Shakespeare’s comedies. 
312. Französische Sprache. 
Professor Dr. Ott. 
Im Winter und Sommer: 
1. Leichtere Lektüre und Übungen, 2 Stunden; 
2. Einführung in dos Studium der technischen Sprache, 1 Stunde. 
313. Französische Literatur. 
2 Stunden: Professor Dr. Ott. 
Im Winter: Histoire de la litteruture fran$aise ü l'epoque de la 
Renaissance, 2 Standen. 
Im Sommer: Lamartine et Müsset, 2 Stunden. 
314. Romanisches Seminar. 
Professor Dr. Ott. 
Abteilung A. Akadeinisch-ronmnistische Gesellschaft (für Lehrer 
höherer Schulen, priv. und unentgeltlich): 
Im Winter: Besprechung neuerer Publikationen auf dem Ge 
biete der französischen Philologie, 2 Stunden, 14 tägig. 
Im Sommer: Übungen zur französischen Renaissance-Literatur, 
2 Stunden, 14 tägig. 
Abteilung B. (Für Studierende der neueren Philologie): 
Im Winter: Einführung in das Studium dos Altfranzösischen, 
2 Stunden. 
Im Sommer: Übungen zum französischen sozialen zeitgenössischen 
Theater, 2 Stunden. 
315. Italienische Sprache nnd Literatur. 
Professor Dr. O 1U 
Im Winter und Sommer: Leichtere Lektüre und Übungen, 2 Stunden. 
Im Winter: Ariosto's Leben nnd Werke (im Anschluß: Lektüre und 
Interpretation ausgewühlter Teile des .Orlando Furioso“), 
2 Stunden. 
Im Sommer: Giacomo Leopardi, 2 Stunden. 
315a. Spanische Sprache. 
(Zunächst versuchsweise für das Winter-Halbjahr 1920/21.) 
2 Stunden: Hprschlebrer C. Bkhrmnnn. 
316. Geschichtliche Einführung in «Isis politische Lehen 
der Gegenwart. 
2m Winter 2 Stunden: Obers tulleurkl Dr. Egelhkkf. 
317. Geschichte der Kultur, besonders der Poesie der Griechen. • 
Im Winter 1 Stunde: Oberstudienrkt Dr. Ecelhkaf. 
318. Deutschland und die anderen Großmächte von 843—1914. 
Im Sommer 2 Stünden: Obeiktudienrat Dr. Eirelhnnf. 
319. Geschichte der Kaiser-Idee. 
Im Sommer I Stunde. Oberstudienrst Dr. Ec elbauf. 
320. Ursache und Ausbruch des Weltkriegs 1914. 
Im Winter 1 Stunde, priv.: Professor Dr. Marx. 
321. Philipp II. von Spanien. 
Im Sommer l Stunde, priv.: Professor Dr. Marx. 
322. Goethe und Schiller vom Ende der Sturm- 
uud Drangzeit an. 
Im Winter 2 Stnnden: Profewor Dr. Th. Meyor., 
323. Ästhetik. 
Im Win Wir 2 Stunden: Professor Dr. Th. Meyer. 
324. Gottfried Keller und Konrad Ferdinand Meyer. 
Im Winter 1 Stande: Professor Dr. Th. Meyor. 
325. Übungen im Erklären von Schillers Gedichten 
und ästhetischen Schriften. 
Itn Winter I Stiindo: Professor Dr. Th. Meyer. 
326. Die deutsche Dichtung im ersten Drittel de.s 
19. Jahrhunderts. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Dr. Tli. Meyer. 
327. Das Drama Ibsens. 
Im Sommer 1 Stunde: Profewor Dr. Th. Meyer. 
328. Dramaturgische Übungen an Dramen ans der 
klassischen Zeit. 
Im Sommer 1 Stunde: Professor Dr. Th. Meyer. 
329. Redeübungen. 
Im Sommer 1 Stunde: Professor Dr. Th. Meyer.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.