Baukonstruktionslehre (ohne Eisenbetonbau und Eisenbau), Bau 
formenlehre und Hochbaukunde für Ingenieure (Jost): 
2. Semester, Vortrag: Mi 10—12 
Übungen: Di 2-6 
4. Semester, Vortrag: Do 8—10 
Übungen: Fr 2—6 
aj£; 3H. ««4 »«in«.™,»; ; ; 
Eifenbetonbau (Mörsch): 
Vortrag: Mi 8—10 
Übungen (mit Assistent): Sa 8—11 
Gewölbte Brücken (Mörsch mit Assistent): 
Vortrag: Di 7—8 
Übungen: Di 8—10 
Eiserne Brücken (Maier-Leibnitz): 
Vortrag: Di 2—4 
Übungen (mit Assistent): Di 4—6 
Grundlagen des Eisenbaus (Maier-Leibnitz mit Assistent): 
Vortrag: Di 8—10 
Übungen: Do 4—6 
Konstruktionsübungen aus dem Gebiet des Industrie- 
baus und Jngenieurhochbaus II (Eisen und Holz) 
(Maier-Leibnitz mit Assistent), Do 8—12 . 
Landstraßenbau (Kübler), Do 8—10 
Trassierung (Kübler), Fr 8—10 
Eisenbahnbau I (Kübler), Mo 10-12 
Eisenbahnbau II (Kübler), Di u. Mi 10-12 
Übungen im Eisenbahn- und Landstraßenbau (Kübler mit 
Assistent): 
für 6. Semester Mo u. Do 2—6 
8. „ Di 11/2-5 
Tunnel- und Stollenbau (Hartmann), Mo 8—10 
Städtische Wasser Versorgung und Kanalisation (6. Se 
mester) ( ), Mo 8—10 
Wasserverbesserung [6. Semester) ( ), Do 8—10 . 
Übungen im städtischen Tiefbau (6. Semester) (Rothmund mit 
Assistent), Mo 10-12 
Tiefbauliches Seminar (8. Semester) ( ), Fr 11—12 
Bebauungspläne für Ingenieure (8.Semester) ( 
mit Assistent) Di 8—11 
Praktische Hydraulik (Rothmund), Fr 11—12 
Wasserkraftanlagen I (Rothmund), Do 10—12 ..... 
Wasserstraßen I (Rothmund), fällt Sommersemester 1925 aus . 
Übungen im Wasserbau (Rothmund mit Assistent): 
6. Semester: Fr 2—5 
8. „ : Do 2—6 
Ausgewählte Kapitel aus dem Ingenieurbau: 
Auf besondere Ankündigung in der Regel je 
a) aus dem Gebiet der Statik der Baukonstruktionen A 
(Mörsch), 
b) „ „ „ der Statik der Baukonstruktionen B 
(Maier-Leibnitz), Mi 10—11, 
e) „ „ „ des Eisenbahnbaus (Kübler), 
ä) „ „ des städt. Tiefbaus ( ), Di 11-12, 
e) „ „ „ des Wasserbaus (Rothmund), Mi 9—10. 
Baustofflehre und Materialprüfung, 6. Semester (Graf), 
Do 7—8 
Wöchentl. 
Stundenzahl 
Bortrag 
Übungen 
! 4 
2 
4 
2 
— 
2 
2 
— 
I 3 
1 
| 2 
2 
— 
2 
2 
— 
2 
_ 
4 
2 
— 
2 
— 
2 
— 
4 
— 
je 4 
4 
2 
— 
2 
2 
- 
— 
2 
- 
1 
1 j 
2 
1 
— 
2 ! 
— 
3 
— 
4 
V. Maschineuingenieurfächer. 
Technische Mechanik II für Maschinen- und Elektro 
ingenieure sowie für technische Physiker (Grammel) j 
s. unter I. 
Seminar in technischer Mechanik und Wärmelehre (für 
Fortgeschrittene) (Grammel), unentgeltlich, Di 5—7 ... ! — 
Technische Wärmelehre (Grammel): 
Vortrag: Di 7—8, Do 7—9 3 
Übungen (mit Assistenten): Sa 7—9 — 
Einführung in den Maschinenbau II (Häbich mit Assistenten), 
Mo u. Do 2—7 — 
Fabrikorganisation II (6. Semester) (Häbich): 
Vortrag: Do 8—10 2 
Übungen (mit Konstr.-Jng. Andler u. Assistenten): Mo 8—12 — 
Rationelle Arbeitsverfahren und Einrichtungen in Ma 
schinenwerkstätten (Widmaier), Fr 7—8 1 
Mechanische Technologie II (Widmaier), Do 7—9 ... 2 
Eisenhüttenkunde (Widmaier), Fr 8—9 1 
Werkzeugmaschinen (Widmaier), Mi 7—10 3 
Maschinenteile I (Röder): 
Vortrag: Mi 9—11 2 
Übungen (mit Assistent): Do 2—4 (nur für Elekt.-Jng.) — 
Maschinenkunde (Röder): 
Vortrag: Sa 7—9 2 
Übungen (mit Assistent): Sa 9—11. — 
Maschinenkonstruktionen auf dem Gebiet der Verbrennungs- ! 
kraftmaschinen (6. Semester) (Maier mit Konstr.-Jng. Teich 
mann und Assistenten), Mo u. Fr 2—6 — 
Hebezeuge (W. Maier): 
Vortrag: Mo 10-12, Fr 10-11 3 
Seminar: Fr 11—12 — 
Wasserkrastmaf chinen II (Weitere Ausführungen über Schaufe 
lung und Konstruktton) (Braun), Di 8—10 2 
Wasserkraftanlagen für Maschinen- und Elektroingenieure 
(Braun), Mi 8—10 2 
Ausgewählte Kapitel zu Wasserkraftmaschinen und -An 
lagen (Braun), Mi 11—12 1 
Konstruktionsübungen zu Wasserkraftmaschinen und 
-Anlagen (Braun mit Konstr.-Jng und dem Assi 
stenten), Di u. Do 2—6 — 
Regelung der Kraftmaschinen (Braun), Do 10—12 . . 2 
Landwirtschaftliche Maschinen (Meyer), Mi 10-12 ... 2 
Dampfmaschinen I (Bantlin): 
Vortrag: Di 9—11, Do 11—12 3 
Übungen (mit dem Assistenten): Di 2—5 u. Do 2—4 . — 
Dampfkessel (Bantlin), Fr 10-12 2 
Maschinenkonstruktionen auf dem Gebiet der Dampf 
maschinen (6. Semester) (Bantlin mit dem Assistenten), Di u. 
Do 2—4 
Maschinenmessungen II (Dampfkraftmaschinen, Pumpen und Kom 
pressoren) (Bantlin mit Stückle u. Assistenten), nach Vereinbarung 
2 
10 
4 
8 
1 
4 
Wöchentl. 
Stundenzahl 
Maschinenmessungen III (Verbrennungskrastmaschinen) (Maier 
mit Stückle und Assistenten), nach Vereinbarung .... 
Kolbenpumpen und Kolbenkompressoren (Stückle), 
Do 8—9, Sa 9—11 
Kältemaschinen (Stückle), Fr 8—16 
Ausgewählte Kapitel aus der Mechanik deformierbarer 
Körper, priv. (Enßlin), fällt Sommersemester 1925 aus . 
Untersuchung der Konstruktionsmaterialien (R. Bau 
mann), Mi 7-8, Sa 7-9 / 
Übungen in der Materialprüfungsanstalt (R. Baumann 
mit den Assistenten), Übungen während 6 Tagen in der Woche 
Metallographische Übungen (R. Baumann mit Ing. Ulrich und 
den Assistenten). Übungen während 6 Tagen in der Woche in 
Verbindung mit den Übungen in der Materialprüfungsanstalt 
Erörterungen für Maschineningenieure (v. Bach), Sa 9—10 
Eisenbahnfahrzeuge (Bretschneider),°Fr 2—4 
Verarbeitung der Faserstoffe (Johannsen), Di u. Mi 10—12 
"Übungen im Betrieb des Technikums für Textilindustrie 
(Johannsen), in den Herbstserien.2 Wochen 
"Faserstoffe, Textilmaschinen und Fabrikanlagen 
(Johannsen) 
"Übungen im mechanisch-techno»ogischen Laboratorium 
(Johannsen mit dem Assistenten) 
"Übungen im praktischen Betrieb der Spinnerei, Weberei 
und Wirkerei (Johannsen unter Mitwirkung der Lehrmeister) 
"Übungen im Entwerfen von Textilmaschinen und Textil 
fabriken (Johannsen mit dem Assistenten) 
"Praktische Übungen in Färberei und Druckerei (Brass) . 
Bortrag Übungen 
3 
- 
2 
2 
- 
3 
— 
1 
- 
— 
2 
4 
10 
— 8 
- 2 
- ! 4 
VII. Allgemein bildende Fächer. 
Englische Sprache und Literatur (Dierlamm): 
a) Übungen (Lektüre, übersetzen, Diktat und Redeübungen), 
Di 5—7, Fr 5—6 
b) Vortrag in englischer Sprache (The Age of Queen Vic 
toria. Second Part), Mo u. Fr 6—7 
Französische Sprache (Ott): 
a) Leichtere Lektüre und Übungen, Fr 4—6 
b) Technische Lektüre, Mo 5—6 
Französische Literatur in franz. Sprache (Ott): 
Histoire du theätre ü-anyais des origines ä la Renais 
sance. — Corneille, sa vie et son Oeuvre, Di 5—6 . . 
Italienische Sprache und Literatur (Ott): 
a) Leichtere Lektüre und Übungen, Di u. Fr 6—7.... 
b) Technisches Italienisch für Architekten, Mo 4—5 u. 6—7 
e) Leopardi (Übungen für Vorgeschrittene), Do 5—7 . . 
Romanisches Seminar (für Studierende der neueren Philologie) 
(Ott): Lettüre und Übungen zur modernen franz. Literatur, 
Zeit nach Vereinbarung 
Russische Sprache II. Teil: Lektüre, Redeübungen, Übersetzen, 
Diktat (Lienewaldj, Mo u. Do 6—7 
Einführung in diespanischeSprache (Schleicher),Miu.Fr6—7 
Deutsche Politik von der Reichsgründung bis zum 
Ausbruch des Weltkrieges (Rapp), Di 5—7 . . . 
Bismarcks Sturz, priv. (Marx), Zeit wird noch bestimmt . . 
Wöchentl. 
Stundenzahl 
Bortrag 
Übungen 
3 
2 
- 
_ 
2 
1 
1 
- 
2 
2 
2 
_ | 
2 
— 
2 
2 
- 
2 1 
— 
1 1 
Flugzeuge und ihre konstruktiven Einzelheiten (Schrenk), 
Mi 10-12 2 
Ausführliche Behandlung wichtiger Fragen desKraft- 
fahrzeugbaus einschl. Fahrzeugmotoren (Kamm), 
Mo u. Di 10-12 4 
Der Naturalismus in der deutschen Dichtung, G. Haupt 
mann und Fr. Nietzsche (Meyer), Mo u. Fr 5—6 . . 
Goethe's Faust I (Meyer), Mo 6—7 
Das Wesen der Dichtung (Meyer), Fr 6—7 .... 
2 ! - 
1 ~ 
1 I — 
Maschinenkonstruktionen auf dem Gebiet der Kraft 
fahrzeuge und Fahrzeugmotoren (Kamm), Di 2—6 
* Die mit * bezeichneten Vorlesungen und Übungen finden in Reutlingen 
im Forschungsinstitut für Textilindustrie statt. Sie sind für solche 
Studierende des 7. Halbjahrs bestimmt, vie sich dem Sondergebiet 
Texttltechnologie widmen wollen. 
4 
Übungen an Schillers philosophischen Gedichten (Meyer), 
Do 5—6 
Geschichte der niederländischen Malerei vom 15. bis zum 
17. Jahrhundert (Weizsäcker), Mo, Di u. Do 5—6 . . 
Kunstgeschichtliche Demonstrationen (Weizsäcker), Mi 
11—1 
1 
3 
2 
Grundgesetze der Wandmalerei. Mit Lichtbildern und Füh 
rungen (Hildebrandt), Mo u. Fr 6—7 
VT. Elektroingenieurfächer. 
Einführung in die mathematische Behandlung der I 
Physik s. unter „Naturwissenschaften". 
Grundlagen der Elektrotechnik II (Konstruktive und wirtschaft- ! 
liche Grundlagen) (Veesenmeyer): 
Vortrag: Di u. Fr 9—11 4 
Seminar: Mo 10—11 — 
Übungen (mit den Assistenten): Diu. Fr 2—5 ... — 
Dynamobau I (Veesenmeyer): 
Vortrag: Di 8—9 1 
Konstruktionsübungen (mit den Assistenten): 
Di u. Fr 2—6 
Dynamobau II (Veesenmeyer): 
Vortrag: Sa 8—9 1 
Konstruktionsübungen (mit den Assistenten): 
Di «. Fr 2—6 ...» — 
Elektrische Betriebe I (Veesenmeyer): 
Vortrag: Fr 8—9 1 
Übungen im Projektieren elektr. Anlagen (mit den Assi 
stenten): Di u. Fr 2—6 — 
Elektrische BetriebeII (Veesenmeyer): 
Vortrag: Sa 9—10 1 
Übungen im Projektieren elektt. Anlagen (mit den Assi 
stenten): Di u. Fr 2—6 — 
Einführung in die Theorie der veränderlichen Ströme 
(Emde), Di u. Mi 11—12 2 
Gleichstromtechnik I (Emde), Mi u. Fr 10-11 2 
Gleichstromtechnik II (Emde), Di 10-11, Fr 11-12 ... 2 
Elektrische Meßinstrumente und Meßmethoden I (Herrmann), 
Fr 9—10 1 
Elektrische Meßinstrumente und Meßmethoden II (Herrmann), 
Fr 8—9 1 
Fernmeldetechnik II (Herrmann), Do 3—10 ...... 2 
Drahtlose Telegraphie (Herrmann), Mo 10-12 .... 2 
Technische Wechselstromberechnungen I, priv. (Fraenckel): 
Vortrag: Do 8—9 1 
Übungen: Do 9—10 — 
Wechselstromkommutatormaschinen I, priv. (Fraenckel), 
Mi 9-10 1 
Sonderfragen aus dem Dynamobau H, priv. (Fraenckel), 
Mo 9-10 1 
Elektrotechnisches Kolloquium (für Fortgeschrittene) (Emde, 
Fraenckel, Veesenmeyer), unentgeltlich, Do 10—12 .... — 
Elektrotechnisches Laboratorium: 
a) Übungen zu Gleichstromtechnik I (Emde mit den 
Assistenten), für jede Gruppe ein halber Tag in der 
Woche, Zeit nach Vereinbarung 
b) Übungen zu Gleichstromtechnik II (Emde mit den 
Assistenten), für jede Grupp» ein halber Tag in der ! 
Woche, Zeit nach Vereinbarung . i — 
c) Elektrotechnische Übungen für Maschineningenieure j 
(Emde mit den Assistenten), für jede Gruppe ein halber j 
Tag in der Woche, Zeit nach Vereinbarung ... ! — 
d) Übungen zu Meßinstrumente und Meßmethoden I 
(Herrmann mit den Assister'en), drei halbe Tage in ! 
der Woche, Zeit nach Vereinbarung — 
e) Übungen zu Meßinstrumente u. Meßmethoden II 
(Herrmann mit den Assistenten), drei halbe Tage in 
der Woche, Zeit nach Vereinbarung - 
f) Übungen zu Fernmeldetechnik (Herrmann mit den 
Assistenten), ein halber Tag in der Woche, Zeit nach 
Vereinbarung 
g) Übungen in drahtloser Telegraphie (Herrmann 
mit den Assistenten), ein halber Tag in der Woche, 
Zeit nach Vereinbarung j — 
Im Elektrotechnischen Laboratorium ist außerdem Gelegenheit 
zu größeren, selbständigen Arbeiten geboten. 
1 
6 
8 
2 
Kunstströmungen des 19. Jahrhunderts in Schwaben. Im 
Anschluß an die Ausstellungen des Stuttgarter Kunstsommers. 
Mit Führungen in den Ausstellungen und mit Lichtbildern, priv. 
(Hildebrandt), Di 6—7, Führung Mi oder Sa 3—4 . . 
Geschichte der abendländischen Malerei und Plastik bis 
zum Ausgang der Staufer, priv. (Baum) Do 3—5 . 
Länderkunde, I. Teil: Länderkunde von Europa mit vergleichen 
den Rückblicken auf die übrigen nordhemisphärischen Kontinente 
(besonders für die Studierenden der allgem. Abteilung. Natur 
wissenschaftler usw.). Mit Lichtbildem (Wunderlich), Mo 6—7 
Allgemeine Wirtschaftsgeographie, I. Teil: Produktions 
geographie (besonders für die Studierenden der Technik). Mit 
Lichtbildern (Wunderlich), Do 5—6 
Geographisches Seminar und Übungen (besonders über Physio- 
geographie) (Wunderlich) Do 6—7 
Seminar ü'ber Auslanddeutschtum, priv. (Wunderlich) 
Sa 11-12 
Geographische Exkursionen und Führungen, jeweils nach 
besonderer Vereinbarung, priv. und honorarfrei (Wunderlich) 
Anleitung zu selbständigen geographischen Arbeiten für 
Fortgeschrittene, priv. und honorarfrei (Wunderlich) . 
Geschichte der neueren Philosophie von Kant bis zur 
Gegenwart (für Hörer aller Abteilungen) (Reichenbach), Do 
5—7, Übungen Mo 4—6, 14tägig 
Angewandte Psychologie I sPsychotechnische Eignungsprüfungen. 
Anlernverfahren. Charakterkunde), (Giese), Di 3—5 . . . 
Einführuna in die Psychoanalyse (Psychologie des Traums, 
der Fehlleistungen, der pathologischen Persönlichkeit. Anwen 
dungen auf Individual- und Kulturpsychologie), priv. (Giese), 
Fr 6-7 
Psychologisches Praktikum (Einführungskurs für Anfänger 
mit wechselndem Thema), priv. (Giese), Fr 4—6 .... 
Übungen zur Einführung in die Psychotechnik sim psycho- 
technischen Laboratorium der Abteilung für Maschineningenieur 
wesen und Elektrotechnik) (Giese), Mi 2—4 
Rechtskunde (....) 
Nationalökonomie I (Allgem. Volkswirtschaftslehre mit Ein 
schluß des Geld-, Bank- und Börsenwesens) (v. Pistorius), 
Mo u. Di 5—7 
Finanzwissenschaft: Spezielle Steuerlehre und Steuerrecht 
(v. Pistorius), Do 5—7 
Industrielle Selbstkostenberechnung (Eisfeld), Fr 4-6 . 
Stenographie nach Gabelsbergers System, (Möllen) . 
Musikgeschichte in Einzeldarstellungen: Mozarts Opern 
(Keller) Do 5-6 
Allgemeine Einführung in die Theorie der Musik: 
Ausgewählte Analysen klassischer Werke (Keller), Do 6—7 . 
Allgemeine Pädagogik II (Jngendkunde) (Giese), Do 3—5 
Angewandte Unterrichtslehre I (Hartmann), Do 8—10 . . 
Ornamentik II mit Übungen (Hartmann), Mi 4—6 .... 
Pädagogisches Seminar (Hartmann u. Stroheker), Fr 3—5 . 
Gewerbliche Fachkunde (Hartmann), Fr 5—7, Sa 8—12 . . 
Leibesübungen (Schmid): 
a) Studenten: 
Turnen, Leichtathlet., Spiel: 7 Abteilungen zu je 2 Stunden, 
Mo 6—8 Spielplatz, Di 6—8 Turnhalle, Mi 3—5 und 
5-7 Spielplatz, Do 6-8 Turnhalle, Fr 6-8 Turn 
halle, Sa 3—5 Spielplatz; 
Schwimmen: 1 Stunde, Sa 7—8 Schwimmbad; 
Boxen: 4 Stunden, Di u. Do 6—8 in der Turnhalle des 
Realgymnasiums 
b) Studentinnen: 
Turnen und Spielen: 2 Stunden, Sa. 
Schwimmen: 1 Stunde, Mo. 
2 
2 
1 
1 
2 
2 
1 
3 
4 
2 
2 
2 
1 
1 
2 
2 
2 
1 
1 
1 
2 
2 
2 
6 
Der Rektor 
Meesenmeuer.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.