Verzeichnis der Vorlesungen 
an der 
Technischen Hochschule Stuttgart 
für das 
Winter-Halbjahr 1938/33 
mit möglichst vollständiger Stunden-Angabe der einzelnen Fächer. 
Beginn der Vorlesungen: 25. Oktober. Weihnachtsferien: 17. Dezember bis 8. Januar je einschließlich 
Vorlesungs- und übungsfrei bleibt der 18. Januar als Gedenktag der Gründung des Deutschen Reichs. 
Schluß der Vorlesungen: 15. März. 
I. Mathematik und Mechanik. 
Ebene und sphärische Trigonometrie I mit Übungen (Lotze), 
Zeit nach Vereinbarung 
Höhere Mathematik I (Pfeiffer): 
Vortrag: Mo 9—11, Fr 8-9 
Übungen: Mo u. Fr 4—6 
Höhere Mathematik III (Kutta): 
Vortrag: Mo, Di u. Do 8—9 
Übungen: Mo u. Fr 3—6 
Höhere Mathematik IV (Kutta): 
Vortrag: Mo 11—12, Do 10-11 
Übungen: Mi 10—11 
Projektive Geometrie (Pfeiffer), Mo 3—4, Di 4—5, Fr 9 —11 
Mathematisches Seminar (Kutta, Pfeiffer und Löbell), Zeit nach 
Vereinbarung 
Darstellende Geometrie A (Löbell): 
Vortrag: Di 2—3 u. Do 8—10 
Übungen (mit Assistent): Di 3 — 7 
(Für Bauingenieure und Geodäten.) 
Darstellende Geometrie 8, I. Teil (Löbell): 
Vortrag: Do u. Fr 11—12 
Übungen (mit Assistent): Fr 2—4 
(Für Maschineningenieure.) 
Graphische und numerische Methoden (praktische Mathe 
matik) (Löbell): 
Vortrag: Mi 5—7 
Übungen (mit Assistent): Do 5—7 
Einführung in die Grundlagen der Geometrie (Löbell), 
Zeit nach Vereinbarung 
Unendliche Determinanten und Integralgleichungen 
(Mehmke): 
Übungen: ! 3eit n°ch Vereinbarung { ; ' ' ^ 
Seminar für Vektor- und Punktrechnung (Mehmke), Zeit 
nach Vereinbarung 
Nichteuklidische Geometrie in analytischer Behandlung, 
priv. (Lotze), Zeit nach Vereinbarung 
Zahlentheorie, priv. (Lösch), Zeit nach Vereiiibarung .... 
Algebraische Kurven, priv. (Lösch): 
Übungen: ) Zeit nach Vereinbarung |; ; ' ' ' ' ; ' 
Technische Mechanik (Kriemler): 
Vortrag: Mi u. Sa 8—10 
Übungen: Do 2—6 
Technische Mechanik I für Maschinen- und Elektroingenieure, 
sowie für technische Physiker (Grammel): 
Vortrag: Mi 10—11 u. Sa 8—10 
Übungen (mit Assistenten): Sa 10—12 
Technische Mechanik III für Maschinen- und Elektroingenieure, 
sowie für technische Physiker (Grammel): 
Vortrag: Mi 11-12 u. Fr 8—10 
Übungen (mit Assistent): Mi 8—10 
Vermessungskunde I für Bauingenieure, Geodäten und Lehramts 
kandidaten im 1. Semester (Fritz): 
Vortrag: Mo 11—12 u. Do 10-12 
Übungen: A Ja 10-12 .' .' .' .' s I 
Vermessungskunde II für Bauingenieure und Geodäten im 3. Semester 
(Fritz): 
Vortrag: Di 2 —4 
Übungen: Sa 8—10 , 
Zusammenhängende FeldÜbung für Architekten (Fischer 
mit Assistenten): vom 17. bis 22. Oktober 
Ausarbeitung der Aufnahmen für Architekten (Fischer 
mit Assistenten), Mi 8-10 (1. Hälfte des Semesters). . . 
Höhere Geodäsie II (Fischer mit Assistenten), Zeit nach Ver 
einbarung 
Photogrammetrie (Fritz), Zeit nach Vereinbarung 
Geodätisches Seminar (Fritz und Fischer), Zeit nach Vereinbarung 
Direkte Zeit- und geographische Ortsbestimmung 
(Fischer): 
Übungen': j Zeit nach Vereinbarung {■; ' ' | ! 
Kartenprojektionen für kartographische und geodätische 
Zwecke (Haußmann): 
Vortrag: Di 11 —12 
Übungen: Di 2—3 
Katastervermessungen (Haller), Zeit nach Vereinbarung . - 
Einführung in die Kartographie (Landkartenkunde) (Egerer), 
Mo 9—10 u. Di 4—6 
Landwirtschaftliche Bodenkunde (Braig), Sa 8—10 . . 
Grundzüge des Wiesenbaus (Braig), Sa 10—11 . . . . 
Plan- und Geländezeichnen (Kuny) s. unter IV. 
Wöchentl. 
Stunden 
4 
2 
8 
II. Naturwiffenschaften. 
Physik I (Mechanik, Akustik, Wärme) (Regener),Di und Mi 11—12*/ 2 3 
Physik III (ElektrischeWellenu.Optik) (Regener),Do u.Fr 11-12 >/ 2 3 
Physikalische Messungen (zur Einführung in das physikalische 
Praktikum), priv. (Braunbek), Sa 11—12^ 2 
Physikalisches Praktikum für Anfänger (Regener), Mo, Di, 
Do u. Fr 2—5 — 
Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittenere (Regener), 
Mo, Di, Do u. Fr 2—5 — 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten (Regener), ganz 
tägig außer Sa nachm — 
Physikalisches Kolloquium, privatissime (Ewald und Regener), 
Di 5 l / 2 —7 abends — 
Einführung in die wissenschaftliche Fotografie 
(Kramer), Zeit nach Vereinbarung — 
Theoretische Physik I: Mechanik (Ewald), Di 9—11 u. Do 10—12 4 
Theoretikum in Physik: 
Übungen aus dem Gebiet der theoretischen Physik im Anschluß 
an die Vorlesungen Physik I—IV (Ewald mit Assistenten), 
Mo 3-6 - 
Anleitung zu Arbeiten auf dem Gebiet der theo 
retischen Physik (Ewald), nach Verabredung .... — 
Seminar über Atomphysik (Ewald und Hückel), Zeit nach 
Vereinbarung — 
Wellenmechanik II (Hückel) Zeit »ach Vereinbarung .... 2 
Probleme der Reaktionsgeschwindigkeit (Hückel), Zeit nach 
Vereinbarung 2 
Molekulartheorie des festen Zustandes, priv. (Hermann), 
Zeit nach Vereinbarung 2 
Röntgentechnik (Glocker), Mo 10—11 u. Sa 11—12 ... 2 
Röntgenpraktikum für Anfänger (Glocker), Do 2—5 . . — 
Röntgenpraktikum für Fortgeschrittene (Glocker), Zeit 
nach Vereinbarung — 
Übungen zur Materialprüfung mittels Röntgen 
strahlen (Glocker), Sa 9—12 j — 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten im Röntgen- 1 
laboratorium (Glocker), ganztägig j — 
Aufbau und Technologie kristalliner Stoffe: Metall 
physik, priv. (Dehlinger), Zeit nach Vereinbarung .... i 2 
3 
6 
1V 2 
3 
3 
2 
1 
3 
3 
3 
Flugmeteorologie (Kleinschmidt), Zeit nach Vereinbarung . . 
Die biologisch wichtigsten Ergebnisse der Meteorologie 
(Kleinschmidt), Zeit nach Vereinbarung 
Techn. Thermodynamik s. unter V. 
Einführung in die organische Chemie (organische Experi 
mentalchemie I) (E. Ott), Mo, Di, Do u. Fr 10—11 . . 
Organisch-chemisches Kolloquium (Repetitorium der orga 
nischen Chemie), für Studierende und Gasthörer, honorarfrei 
(E. Ott), Mi 11-12 
Physikalische Chemie II (Grube), Di u. Do 9—10 . . . 
Elektrothermie (Grube), Fr 9—10 . 
Metallurgie und Elektrometallurgie (mit Ausschluß der 
Eisenhüttenkunde) (Grube), Mi 9—10 
Physikalisch-chemisches Seminar (Grube) 
Technische Chemie I (Anorganisch-chemisch: Großindustrie) (Wilke- 
Dörfurt), Mi u. Do 8—9 
Maschinen der chemischen Technik (Woernle), s. unter V. 
Chemie und Technologie der Lebensmittel (Mezger), Mi 
10—11 u. Do 11—12 
Pharmazeutische Chemie (anorganischer Teil) (Bamann), Zeit 
nach Vereinbarung 
Toxikologie (Bamann), Zeit nach Vereinbarung 
Chemie und Mikroskopie des Harns, Auswurfs, Magen 
saftes usw. (Kaiser), Mo 8—10 abends 
Rauschgifte und erregende Genußmittel, priv. (Kaiser), 
Di 6-7 abends . . 
Pharmazeutisches Kolloquium (Besprechung »euerer Arbeiten), 
privatissime und honorarfrei (Kaiser u. Bamann), Fr 5—6 . . 
G e s e'tz e s k u n d e f ür P h a rm az e u te n, unter besonderer Berücksichtigung 
des Verkehrs mit Giften und Rauschgiften, honorarfrei (Müller), 
Zeit nach Vereinbarung 
über die Wirkungsweise der Arzneimittel und Gifte 
(Haffner) 
Anorganisch-physikalisch-chemisches Kolloquium, un 
entgeltlich (Grube u. Wilke-Dörfurt), Do 5—6 
Übungen im Laboratorium für anorganische Chemie und 
anorganisch-chemische Technologie (Vollpraktikum und 
Halbpraktikum) (Wilke-Dörfurt) 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Ge 
biete der anorganischen Chemie und anorganisch 
chemischen Technologie (Wilke-Dörfurt mit I. Schmidtu. 
E. Sauer) nach vorheriger persönlicher Anmeldung. Das Labo 
ratorium ist mit Ausnahme Samstags täglich von 8—12 und 
2—6 Uhr geöffnet. 
Chemisches Seminar und Experimentier-Kursus für 
Lehramtskandidaten (Wilke-Dörfurt), Mi 11—1 . . 
Chemische Übungen für Mathematiker (Halbpraktikum) 
(Wilke-Dörfurt), täglich,mit Ausuühmc^:mstags,8—12 u. 2—6 
Übungen im Laboratorium für organische Chemie, 
organisch-chemische Technologie, Pharmazie u. Nah 
rungsmittelchemie (E. Ott), täglich, mit Ausnahme 
Samstags, 8—12 und 2—6. 
Organ.-chem. Praktikum für Textilchemiker (Halbprak 
tikum) (E. Ott) 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Ge 
biete der organischen Chemie, organisch-chemischen 
Technologie, Pharmazie und Nahrungsmittel 
chemie (E. Ott), nach vorheriger persönlicher Anmeldung . . 
Übungen im Laboratorium für physikalische Chemie und 
Elektrochemie (Grube), täglich, mit Ausnahme Samstags, 
8—12 und 2-6 
Praktikum in physikalischer Chemie und Elektrochemie 
für Textilchemiker (Halbpraktikum) (Grube) . . . . 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Ge 
biet der physikalischen Chemie und Elektro 
chemie (Grube), nach vorheriger persönlicher Anmeldung . . 
Chemische Übungen für technische Physiker (Halbpraktikum) 
(Grube) 
Farbenchemie (Kauffmann), Mo 4 1 /a— 6 
Chemische Technologie der Gespinstfasern, einschließlich 
Mercerisieren, Bleichen, Färben, Drucken usw. (Kauffmann), 
Do 3Va—& 
"Textilchemisches Praktikum (Kauffmann) 
*Färbereitechnische Übungen (Kauffmann) 
* Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten auf dem 
Gebiete der Textilchemie und der Farbenchemie 
(Kauffmann), nach vorheriger persönlicher Anmeldung . . . 
*Textilchemisches Seminar (Kauffmann) 
Analytische Chemie, priv. (I. Schmidt), Mo u. Di 5—6, Fr 6—7 
Die Arbeitsmethoden der chemischen Industrie, priv. 
(E. Sauer), Fr 5-6 
Spezielle chemische Technologie des Wassers, priv. 
(E. Sauer), Zeit nach Vereinbarung 
Die Lagerstätten der nutzbaren Mineralien, mit be 
sonderer Berücksichtigung der Erze und Salzlager (Bräuhäuser), 
Zeit nach Vereinbarung 
Geologie (Brauhäuser), Mi, Do, Fr u. Sa 10—11 . . . . 
Geologie von Württemberg (Bräuhäuser), Mo u. Fr 6—7 
Die süddeutsche Landschaft und ihr Werdegang in der 
geologischen Vorzeit (Bräuhäuser), Do 6-7 . . . 
Baun.WerdegangderAlpen (Bräuhäuser),Zeit nach Vereinbarung 
Mineralogisch-geologischeübungen (Bräuhäuser), jeden Werktag 
Mineralogische Übungen für Chemiker (Bräuhäuser), täglich . 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten in Geologie 
und Mineralogie (Bräuhäuser), jeden Werktag . . . 
Geologisches Kolloquium, privatiffime u. honorarsrei (Bräuhäuser), 
jeden zweiten Mittwoch 5—6 
Übungen im Bestimmen von Mineralien, priv. (Frank) 
Zeit nach Vereinbarung 
Bau und Bild der Erde, priv. (Frank), Zeit nach Vereinbarung 
Paläontologisch-stratigraphisches Praktikum, priv. (Frank), 
Zeit nach Vereinbarung 
Paläontologie I: Die vorzeitlichen wirbellosen Tiere (Berckhemer), 
Zeit nach Vereinbarung 
Morphologie und Systematik der Kryptogamen (Walter), 
Mo u. Di 11-12 
Botanisches Kolloquium (Besprechung neuerer Arbeiten), pri 
vatissime u. honorarfrei (Walter), Mi 5'/z—7 
Botanisch-mikroskopische Übungen für Naturwissen 
schaftler, Kurs 2 f. Fortgeschrittene (Walter), Di u. Fr 2—4 
Großes botanisches Praktikum, halbtägig (Walter), vor 
mittags oder nachmittags 
* Die mit * bezeichneten Vorlesungen und Übungen finden in Reutlingen 
im Forschungsinstitut für Textilindustrie statt. 
Wöchentl. 
Wöchentl. 
Stunden 
Stunden 
Vortrag 
Übungen 
Vortrag 
Übungen 
1 
Anleitung zu botanisch-wissenschaftlichen Arbeiten 
(Walter), täglich 
— 
— 
1 
Mikroskopische Übungen für Nahrungsmittelchemiker 
(Walter), Sa 8*/ 4 —12V 8 
— 
4 
Botanisch-mikroskopische Übungen im Untersuchen von 
Pflanzenfasern, für Textilchemiker (Walter), Zeit nach 
4 
Vereinbarung 
— 
1 
Pharmakognosie (Walter), Mo 2—3 
1 
— 
1 
Pharmakognostische Übungen (Walter), Mo 3—5. . . . 
— 
2 
Vermehrung und Sexualität bei den Pflanzen, priv. 
2 
(Lakon), Di 3—4 
1 
— 
1 
— 
Vergleichende Anatomie und Naturgeschichte der 
Metazoen (Rauther), Di u. Do 3—5 
4 
— 
1 
— 
Zoologisches Laboratorium für Fortgeschrittene (Rauther), 
2 
halbtägig 
— 
— 
Zoologisches Kolloquium, privatissime u. honorarfrei (Rauther), 
Zeit nach Vereinbarung 
— 
1 
2 
Die einheimische Tierwelt (Geschichte, Ökologie, Anleitung zum 
Bestimmen) (Rauther), Fr 6—7 
Bakteriologie, Vortrag mit Übungen und Demonstrationen 
1 
o 
(Gastpar), Zeit nach Vereinbarung 
2 
— 
Bakteriologische Untersuchung von Nahrungsmitteln 
(Gastpar), Zeit nach Vereinbarung 
— 
1 
2 
1 
Bauhygiene, s. unter III. 
1 
— 
üb er persönlich eHygiene,einschl. der sexuellen Hygiene (Gastpar), 
1 
Zeit nach Vereinbarung . . . . . 
1 
— 
1 
Arbeits- und Betriebshygiene (Lutz), Di 6—8 
2 
- 
1 
Erste Hilfeleistung bei Unfällen, mit praktischen Übungen 
1 
(Reihlen), Fr 5 -6 
1 
III. Architektur. 
1 
Baukonstruktionslehre I, 1. Teil (1. Semesters (Tiedje): 
Vortrag: Fr 10—12 
2 
1 
Übungen (mit Assistenten): Di, Do u. Fr 2—6 .... 
- 
12 
Bau konstruktionslehre I, 2. Teil (3. Semesters (Schmitthenner): 
1 
Vortrag: Mo u. Di 10—12 
4 1 
Übungen (mit Assistenten): Mo, Di u. Do 2—6 .... 
— 
12 
Technisches Zeichnen, 1. Teil: Darstellende Geometrie (1. Se 
— 
mester) (Tiedje): 
Vortrag: Mo 10—12 
2 | 
Übungen: Mo 2—6 
Technisches Zeichnen, 2. Teil: Perspektive und Schattenkonstr. 
sl. Semesters (Burkhardt: 
4 
Vortrag: Fr 9—10 
1 
~ 
Übungen: Zeit nach Vereinbarung 
— 
4 
2 
Technische Mechanik für Architekten (Kriemler): 
Vortrag: Mi u. Sa 8 — 10 
4 
Übungen: Do 9 — 11 
— 
2 
Baustofflehre, 1. Semester (Keuerleber), Mi 10—12 .... 
Materialprüfung für Axchitekten (Gras) in der Material 
2 
- 
prüfungsanstalt, 3 dreistündige Übungen 
Gebäudelehre I, Baueinzelteile und ihre Bestimmung im Bau 
organismus (3. Semester) (Keuerleber): 
Vortrag: Sa 8—10 
2 
Übungen: Sa 10—12 
— 
2 
Raum- und Formenlehre (fakultativ) (Fiechter), Do 8—10 . 
2 
— 
Baugeschichte: Baukunst des 15.—17. Jahrhunderts 
in Italien, Frankreich und Deutschland (Fiechter), Do 
u. Fr. 10 12 
4 
_ 
- 
— 
Bauaufnahmen (Fiechter), Fr 3—6 
— 
3 
- 
- 
Baugcschichtliches Seminar(5.u.7.Semesters(Fiechter),Mi 10-12 
Freihandzeichnen und Aquarellieren (Schmoll v. Eisen 
— 
2 
werth), Do, Fr u. Sa 8 —12 
— 
12 
_ 
Dekoratives Entwerfen (Schmoll v.Eisenwerth), Do u.Fr 3—5 
— 
4 
Die Farbe in der Architektur (Berger), Do u. Fr 4-6 . . 
- 
4 
Aktzeichnen (Janssen), Di, Mi, Do u. Fr 5—7 
— 
8 
Modellieren (Janssen), Mi u. Do 8—12 
— 
8 
2 
Entwerfen sim Anschluß an Gebäudelehre Is (Keuerleber mit Assi 
stent), Do u. Fr 2—6 
8 
_ 
Entwerfen (Körte mit Assistent), Di 8—12, 2—6 u. Fr 2—6 
— 
12 
- 
- 
Entwerfen (Schmitthenner mit Assistenten), Mo Di u. Do 2—6 
Entwerfen (für vorgerückte Studierende) (Bonatz mit Assistent), 
Di 8—12 u. 2-6, Do 2—6 
— 
8 
— 
12 
— 
Entwerfen in Städtebau und Gebäudelehre II (Wetze! 
1 
mit Assistent), Mo 8-12, Fr 2—6, Sa 10-12 . . . 
— 
10 
3 
Gebäudelehre II (Wetzel), Fr 8—10 
Städtebau (Wetzel): 
2 
— 
1 
Vortrag: Sa 8—10 
2 
— 
Übungen: Mo 8-12, Fr 2-6 u. Sa 10-12 .... 
— 
4 
1 
Baukonstruktionslehre II (Stortz): 
Vortrag: Mo 3—5 
Übungen: Di, Do u. Fr 2—6 
2 
12 
. 
Entwurfsübungen in Baukonstruktionen II im Anschluß an 
Entwerfen in der Oberstufe (Stortz), 
— 
12 
4 
Bauhygiene, priv. (Gastpar), Zeit nach Vereinbarung .... 
1 
— 
2 
1 
Innenausbau, priv. (Seytter), Zeit nach Vereinbarung . . . 
Gestaltungsmöglichkeiten des Stahlbaus, Eisenbetonbaus 
— 
4 
und Holzbaus (Maier-Leibnitz), Do 11—12 
1 
— 
1 
Technisch-physikalische Probleme im Bauwesen sWärme- 
— 
2 
schutz, Heizung, Lüftung und Beleuchtung! (Reiher), Zeit nach 
Vereinbarung 
1 
— 
Fotografieren (für die Studierenden aller Abteilungen) (Lösten), 
Zeit wird noch bestimmt 
— 
3 
Ausarbeitung der Feldaufnahmen zur Vermessungs 
1 
kunde, s. unter I. 
Nationalökonomie II (Sozialpolitik) s. unter VII. 
3 
— 
- 
2 
Kunstgeschichte s. unter VII. 
2 
IV. Bauinstenicnrwesen. 
2 
Technische Mechanik und Vermessungskunde s. unter I. 
2 
_ 
Maschinenkunde und Baumaschinen sowie Grundzüge 
der Elektrotechnik s. unter V und Vl. 
2 
— 
Plan- und Geländezeichnen für Bauingenieure und 
Geodäten sl. Semesters (Kuny): 
l'/- 
Vortrag: Mi 10—11 
1 
Übungen: Mo 2—4 
— 
2 
4 
_ 
Statik der Baukonstruktionen A (Mörsch): 
Vortrag: Mo 9-11, Di 4-6, Mi 8-10 
6 
Übungen (mit Assistent): Mo 3—6 
— 
3 
Statik der Baukonstruktionen B (Maier-Leibnitz): 
Vortrag: Do 8—10 
Übungen (mit Assistent): Mo 3—5 
2 
2
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.