Volltext: Programm der Württembergischen Technischen Hochschule Stuttgart für das Studienjahr 1933/34 (1933)

  
Ehrenbürger 
der Technischen Hochschule Stuttgart. 
Bazille, W., Dr., Württ. Kultminister, Stuttgart. 
Bauer, K., Dr., Ministerialrat, Stuttgart. 
Beyerle, J., Dr., Württ. Justizminister, Stuttgart. 
Bolz, E., Dr., Württ. Staatspräsident, Stuttgart. 
Bosch, Robert, Dr.-Ing. e. h., Fabrikant, Stuttgart. 
Dehlinger, A., Dr., Württ. Finanzminister, Stuttgart. 
Euting, W., Präsident; Stuttgart. 
Finsterwalder, S., Dr. rer. nat., Dr. der techn. Wissensch., Geheimrat, 
Professor an der Techn. Hochschule München. 
Fischer, Th., Dr. phil. Dr.-FIng., Geheimrat, Professor an der Techn. 
Hochschule München. 
Görges, I, Dr.-Ing., Geheimrat, Professor an der Techn. Hochschule 
resden,. 
v. Hindenburg, P., Generalfeldmarschall, Reichspräsident, Berlin. 
Kress, H., Dr.-Ing., Direktor der Siemens-Halske A.-G. und der Siemens- 
Bauunion, Berlin. 
Meyding, R., Dr., Ministerialdirektor, Stuttgart. 
Nernst, W., Dr. phil. et med. Dr.-Ing., Geh. Regierungsrat, Professor an 
der Universität Berlin. 
v. Pistorius, Th., Dr. rer. pol., Dr. jur. h. c., Professor, Staatsminister a. D., 
Stuttgart. 
Pflüger, A., Ober-Regierungsrat, Landtagsabgeordneter, Obertürkheim. 
Reusch, Paul, Dr.-Ing., Generaldirektor der Gutehoffnungshütte in Ober- 
hausen ı. Rhld. 
Reuter, W., Dr.-Ing., Generaldirektor der Demag-A.-G. in Duisburg. 
Schweitzer, A., Dr. phil. Dr. med., Professor Lic. theol., Lambarene 
(Afrika). 
Sigel, W,., Dr,, Präsident der Reichsbahndirektion, Stuttgart. 
Sommerfeld, A., Dr. phil. Dr.-Ing. Dr. med., Geheimrat, Professor an 
der Universität München. 
Stieler, K., Dr., Staatssekretär a. D., Bebenhausen. 
Stodola, A., Dr. phil. Dr.-Ing., Professor an der Eidgenössischen Techn. 
Hochschule Zürich. 
Tammann, G., Dr. phil. Dr.-Ing. Dr. rer. nat., Geh. Regierungsrat, 
Professor an der Universität Göttingen. 
Willstätter, R.. Dr. phil., Or.-3ng. e. 9., Dr. med. h. c., Dr. sc. nat. h. c., 
Dr. sc. techn. h. c., Geheimer Rat, Professor, München. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.