Full text: Technische Hochschule Stuttgart. Personal- und Vorlesungsverzeichnis für das Sommersemester 1935 (1935)

  
F. Vorlesungen und Uebungen 
mit möglichst vollständiger Angabe des Zeitpunktes, 
Abteilung für allgemeine Wissenschaften. 
I. Mathematik. 
1. Ebene und sphärische Trigonometrie II. 
2 Stunden Vortrag mit Übungen für Lehramtskandidaten und Geodäten, Zeit nach 
Vereinbarung: Professor Dr. Lotze. 
2. Höhere Mathematik II (für Bauingenieure). 
3 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen: Professor Dr. Kutta. 
3. Höhere Mathematik Il. 
3 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen, Mo, Di u. Do 8&—9: Professor Dr. Pfeiffer. 
4. Flächentheorie, 
4 Stunden Vortrag, Mo u. Do 10—11, Di 10—12: Professor Dr. Pfeiffer. 
5. Tensoren und Affinoren. 
2 Stunden Vortrag: Professor Dr. Kutta. 
6. Conforme Abbildung. 
3 Stunden Mo, Di u. Do 8—9; Professor Dr. Kutta. 
7. Mathematisches Seminar. 
2 Stunden, Di 17—19: Professor Dr. Kutta, Dr. Pfeiffer und Privatdozent Dr. Lö sch- 
8. Darstellende Geometrie B. 
II. Teil: 2 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen: 
Professor 
9. Potentialtheorie. 
3 Stunden Vortrag und 1 Stunde Übungen: Professor ........ 
10. Einführung in die geometrischen Grundlagen der 
Photogrammetrie. 
1 Stunde Vortrag: Professor ........ 
11. Darstellende Geometrie (Perspektive). 
2 Stunden Vortrag, Mi 8—10: Privatdozent Dr. Lösch. 
12, Übungen zur darstellenden Geometrie. 
3 Stunden, Do 16—19: Privatdozent Dr. Lösch. 
13. Analytische Mechanik in vektorieller Behandlung. 
2 Stunden Vortrag, Zeit nach Vereinbarung, priv.: Professor Dr. Lotze. 
14. Algebraische Kurven. 
3 Stunden Vortrag und 1 Stunde Übungen, Do 14—16 u. Fr 9—11, priv.: 
Privatdozent Dr. Lösch. 
15. Ergänzung zur höheren Mathematik 
(für Lehramtskandidaten). 
3 Stunden Vortrag mit Übungen, Di 15—17 u. Fr 8—9, priv.: Privatdozent Dr. Lösch. 
Technische Mechanik siehe Nr. 241. 
II. Naturwissenschaften. 
21. Experimentalphysik (Vorstufe). 
3 Stunden Vortrag, Di u. Fr 11—12'/z; Professor Dr. Regener. 
Die einfacheren Teile der Mechanik, Wärme, Elektrizität (Elek- 
trostatik, konstanter Strom und seine Wirkungen, Elektrolyse) 
und Optik (Photometrie, geometrische Optik). 
Die Kenntnis dieser Teile der Physik wird in der im W.S. folgenden Vorlesung: „Haupt- 
Stufe der Experimentalphysik” vorausgesetzt! 
22, Kurzer Abriß der Experimentalphysik II 
(insbesondere für Bauingenieure). 
1 Stunde Vortrag, vierzehntägig, Mo 17—19: Professor Dr. Regener. 
23. Übungsbeispiele in Physik I. 
1 Stunde Vortrag, priv., Zeit nach Vereinbarung: Professor Dr.-Ing. Braunbek. e 
Im Anschluß an die Hauptvorlesungen über Experimentalphysik., 
24. Physikalisches Praktikum für Anfänger. 
3—6 Stunden, Di, Do u. Fr 14—17: Professor Dr. Regener 
mit Professor Dr.-Ing. Braunbek. 
25. Physikalisches Praktikum für Fortgeschrittenere. 
6 Stunden, Mo, Di, Do u. Fr. 14—17: Professor Dr. Regener. 
Für Studierende, welche die Aufgaben des Anfängerpraktikums 
durchgemacht haben und später wissenschaftlich-physikalisch ar- 
beiten wollen. 
26. Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten. 
Ganztägig außer Samstag nachmittag; Professor Dr. Regener mit 
Professor Dr.-Ing. Braunbek. 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.