Volltext: Technische Hochschule Stuttgart. Personal- und Vorlesungsverzeichnis für das Sommersemester 1935 (1935)

  
  
II. Elektrotechnik. 
291. Einführung in die Elektrotechnik I und 11. 
2 Stunden Vortrag, Fr 8—10, 1 Stunde Seminar, Fr 10—11, 3 Stunden Übungen, Do 14—17: 
Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. 
Elektrische und magnetische Grundlagen. Instrumente. Elek- 
trische Maschinen, Anlasser und Regler. Stromrichter und Schalt- 
geräte. Elektrowärme und Lichttechnik. Elektrowerkzeuge. Elek- 
trische Antriebe in Industrie, Landwirtschaft und Verkehr. Installa- 
tion. Leitungen, Schaltanlagen und Kraftwerke. Vorschriften für 
Errichtung und Betrieb elektrischer Anlagen. 
292. Elektrotechnische Konstruktionselemente., 
2 Stunden Vortrag, Mo 9—11, 1 Stunde Seminar, Mo 11—12 und 4 Stunden 
Übungen, Mo und Do 14—18: 
Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und. Assistenten. 
Stoffkunde. Elektrische Festigkeitslehre. Bauelemente der elek- 
trischen Maschinen und Apparate. Normen und Vorschriften. Fabri- 
kation. 
Voraussetzung: Einführung in die Elektrotechnik und Einfüh- 
rung in den Maschinenbau. 
293. Elektromaschinenbau 11. 
2 Stunden Vortrag, Di 8—10, 1 Stunde Seminar, Di 10—11, im Sommer 
oder folgenden Winter 4 Stunden Konstruktionsübungen, Mo u. Do 14—18: 
Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. 
Transformatoren, Asynchron-, Synchron- und Gleichstromma- 
schinen. 
Voraussetzung: Elektrotechnische Konstruktionselemente. 
294. Sondergebiete des Elektromaschinenbaus, 
4 Stunden Konstruktionsübungen, Mo u. Do 14—18: 
Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. 
Sonderausführungen elektrischer Maschinen und Transformato- 
ren. Gleichstrommaschinen für hohe Spannung oder große Strom- 
stärke. Umformer. Hochfrequenz-Maschinen.‘ Turbogeneratoren. 
Wechselstromkollektormaschinen. Drehstromregelsätze. 
Voraussetzung: Elektromaschinenbau. 
295. Elektrische Antriebe und Beleuchtung. 
2 Stunden Vortrag, Do 8—10, 1 Stunde Seminar, Do 10—11, im folgenden Winter 
4 Stunden Übungen: 
Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. 
(im Wechsel mit Stromrichter und Schaltgeräte). 
Elektrowerkzeuge. Antriebe in Kleingewerbe und Landwirt- 
schaft. Industrielle Antriebe, insbesondere für Hebezeuge u. Werk- 
zeugmaschinen, Textil- und Papiermaschinen. Antriebe in Berg 
und Hüttenwerken und auf Schiffen. — Lichttechnische Grund- 
lagen. Lichtquellen und Geleuchte, Beleuchtung. Lichtanlagen !# 
Zügen und Kraftfahrzeugen. 
86 
296. Elektrische Bahnen. 
4 Stunden Übungen .im Projektieren, Mo u. Do 14—18: 
Professor Veesenmeyer mit Konstruktionsingenieur und Assistenten. 
(im Wechsel mit elektrischen Kraftwerken). 
Allgemeine Grundlagen. Aufbau, Ausrüstung und Steuerung der 
Fahrzeuge. Streckenausrüstung und Streckenschutz. Speicher- und 
dieselelektrische Wagen. Gleislose Bahnen. 
297. Seminar in Elektromaschinenbau und elektrische Anlagen. 
(für Fortgeschrittene). 
1 Stunde (honorarfrei), Do 11—12: Professor Veesenme y eT. 
298. Beschreibung des elektromagnetischen Feldes. 
3 Stunden Vortrag, Di 10—11, Do u. Fr 11—12 und 1 Stunde Seminar, Di 11—12: 
Professor Dr.-Fng. e. h. Dr. techn. h. c. Emde. 
_ Vorausgesetzt wird die Kenntnis der experimentellen Elektrizi- 
tätslehre und der Vektorenalgebra. 
299. Wechselstromtechnik I. 
2 Stunden Vortrag, Mo 11—12 und Fr 10—11, 1 Stunde Seminar, Mi 11—12; 
Professor Dr.-Fng. e. h. Dr. techn. h.c. Emde. 
Der Inhalt der Vorlesungen über die Theorie der veränderlichen 
Siöme und über Gleichstromtechnik I wird als bekannt vorausge- 
Setzt. 
300. Übungen zu Wechselstromtechnik I. 
1 Nachmittag: Professor Dr.-Fng. e. h. Dr. techn. h. ce. Em de mit Assistenten, 
Zulassungsbedingung: Erledigung der Übungen zu Gleichstrom- 
technik I. 
301. Elektrotechnisches Kolloquium 
(für Fortgeschrittene). 
1 Stunde, Sa 11—12 (honorarfrei): Professor Dr.-Ing. e. h. Dr. techn. h. c. Em de. 
302. Elektrische Meßtechnik I. 
2 Stunden Vortrag, Mi 8—10, 1 Stunde Seminar, Mi 10—11 und 4 Stunden Übungen, 
Dipl.Ing. Bau der mit Assistenten. 
303. Fernmeldetechnik II. 
2 Stunden Vortrag, Fr 8—10 und 4 Stunden Übungen. 
Dipl.-Ing. Fischer mit Assistenten. 
A Zulassungsbedingung für die Übungen: Erfolgreiche Erledigung 
er Übungen in elektrischer Meßtechnik I. 
304. Hochfrequenztechnik I. 
2 Stunden Vortrag, Sa 8—10 und 4 Stunden Übungen. 
Dr.-Fng. Früh auf mit Assistenten. 
d Zulassungsbedingung für die Übungen: Erfalgreiche Erledigung 
Cr Übungen in elektrischer Meßtechnik I. 
87 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.