Full text: Technische Hochschule Stuttgart. Personal- und Vorlesungsverzeichnis für das Studienjahr 1938/39 (1938)

>4 
«5 
<1) ein Nachweis über die Ableistung der für die Fachabteilungen Archi 
tektur. Bauingenieurwesen, Maschineningenieurwesen, Elektrotechnik 
und Luftfahrt vorgeschriebenen Kmooatigea praktischen Tätigkeit: 
e) ein polizeiliches Führung»;,ugnis. sofern sich das Hochschulstudium uicht 
unmittelbar an den Besuch der Mittelschulen anschließt; 
k) eine amtlich beglaubigte Bescheinigung, in der sich der Vater oder 
Vorniund verpflichtet, die durch das Studium des Sohnes oder Mün 
dels entstehenden Kosten zu tragen; 
ü)6tr Nachweis genügender Kenntnisse iu der deutschen Sprache. Die 
Ableguug einer besonderen Prüfung über diese Sprachkenntniste bleibt 
vorbehalten. 
Fremdsprachliche Zeugnisse sind mit amtlich beglaubigter Uebersepung 
einzureichen. 
Allen Gesuchen ist da» Porto für die Antwort beizufügen. 
IV. Bestimmungen 
über die Erhebung von Gebühre» und Uulerrirbtsgeldern 
au der Technischer, Hochschule Stuttgart 
Gebührenordnung (Gebo). 
Die Studierende» der Technische» Hochschule habe» folgende Gebühren ll»d lln- 
terrichtoqrlder zu bezahlen: 
I. Einschreibgebühr, einmalig. 
1. Erstmals zur Technischen Hochschule kommene Studierende . . 
2. Erneuerung der früheren Einschreibung an der hiesigen Hochschule 
Von der erneuten Ewfchrribgebübe sind befreit: 
s) Architrkturstudirrcndr, die das Studium nur 12 Monate für die in 
der Prüfungsordnung vorgeschriebene praklische Tätigkeit nach der 
Oiplvuworprüsung unterbrochen haben und in die Oberstufe eintreten, 
h) Studierende, dir nach dem Besuch einer deutschen Hochschule an 
einer ostdeutschen Hochschule Aufnahnirgrbühr bezahlt haben und sich 
unmittelbar anschließend bei einer deutschen Hochschule imniatikulicrrn. 
c) Studierende, die nach Ableistung des Arbeitsdienste« oder Wrhrdirn- 
str» unmittrlbar ihr Studium hier wieder aufnehmen, 
z. Studierende, die schon an einer ankeren deutschen Technischen Hoch 
schule oder Universität oder Handelshochschule oder an einer nach 
Ar« der deutschen ringrrichtclclen ausländischen Hochschule mit 
deutscher Uulrrrichtosprache eingeschrieben waren, sofern diese Hoch, 
schule den früheren Studierenden der Technischen Hochschule Stult- 
gart nachweislich eine ähnliche Ermäßigung geivährk . . . . 
4- Sondergebühr bei verspäteter Anuirlduug oder bei unrntschuldigter 
Abwesenheit bei der Aufnahme (Immalrikulalion) . . . . 
5 Sondergebühr bei verspäteter Abgabe des Belcgbuches 
6. Gebühr für die Prüfung der von Ausländern vorzulegenden Zeugnisse 
25 RM. 
i o AM. 
>5 AM. 
2—io RM. 
2-5 RM. 
io RM. 
II. Sludicngebühr. 
Al» Beitrag zu», allgemeinen Hochschulaufwand die Studicngebühr 
irmschlirßlich Büchrreigrbuhr und Beitrag für das akademische Be. 
rufsamt in Tübingen) im Halbjahr 70 RM. 
Gasthörer haben an Stelle der Einschreibgebühr und der Sliidiriigc- 
bühr neben dem Iliiterri'chtsgeld im Halbjahr die Hörschringcbuhr zu 
entrichten. Cie beträgt für 
IU.2ZU. 4 6 7 8 9 ,0 i i ,2 belegte Srmrstcrwochenstuiiden. 
1 8 12 18 24 30 36 42 4U RM.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.