i Verzeichnis der Vorlesungen 
Hl I I -f ff c IV 1:1 »n« 
Technischen Hochschule Stuttgart 
für vas 
Beginn der Vorlesungen: 8. Januar. 1940 Schluß der Vorlesungen: 21. März. 
mit möglichst vollständiger Stundrnangabe für die einzelnen Fächer. 
Wöchentliche 
WöchentUche 
Wöchentliche 
Stundenzahl 
Zeit 
Stundenzahl 
Zeit 
Dtnndenzahl 
Sei. 
Börtraglübungen 
Bortrag! Übungen 
kortrag /Übungen 
I. Mathematik. 
Metallkundliches Kolloquium (Köster). 
1 
- 
Mo 17—18 
Entwerfen (Tiedje) 
- 
6 
Mo u. Do 15—18 
Höhere Mathematik n (Pfeiffer) [bei Bedarf) 
2 
3 
gebührenfrei 
Entwerfen (Wetzel) 
— 
10 
Mo 
8—12 
Höhere Mathematik III (N. N.) 
2 
2 
Thermochemie (Weibke) "... 
1 
— 
Fr 
Sa 
15—19 
10—12 
Höhere Mathematik IV (N. N.) 
2 
1 
Chemische Technologie der Gespinst 
fasern (Rath) [künstliche und ynthetische 
2 
Do 17—19 
i. Laborat. f. org. 
Sie Farbe in der Arckitektur (Berger) . . 
— 
5 
Mo 
9—12 
Funktionentheorie (Pfeiffer) [bei Bedarf) 
3 
— 
Faserstoffe, Färberei) 
Di 
14—16 
9—12 
Darstellende Geometrie [für Bauinge- 
nieure) (Baier) 
2 
Di 14—16 
*) Textilchemisch es Praktikum (Rath) . . 
Chemie, Hörsaal 2 
Innenausbau (Seytter) 
- 
4 
14—16 
Zeit nach Vereinb. 
Darstellende Geometrie [für Maschinen- 
2 
Di 16—18 
*)Färbereitechnische Uebungen (Rath) . 
Technifch-physikalischeFragenimBau- 
wesen [Wärmeschutz, Beleuchtung, Heizung 
ingenieure) (Baier) 
2 
*)Anleitung zu wissenschaftlichen Ar- 
und Lüftung) (Reiher) 
1 
— 
Mi 
10-11 
Ebene und sphärische Trigonometrie I 
(Latze) 
2 
— 
Zeit nach Vereinb. 
beiten aus dem Gebiet der Textil 
chemie (Rath) 
IV. Bauingenieurwesen. 
Punkt- oder Bektor - Rechnung mit An- 
w c n t> u ng a u f ein Tender geb v ^ i* 
nach Wahl der Hörer (Latze) .... 
2 
Zeit nach Vereinb. 
Die mit *) bezeichneten Uebungen finden in Reutlingen 
rschungsiiistitut für Textilindustrie stn^. 
ck) Geologie und Mineralogie 
1. Semester (auf Grund des neuen Studienplanes) 
Höhere Mathematik I (Wiarda) 
3 
_ 
Mo 
Do 
Fr 
Di 
Di 
11—12 
8—10 
10—12 
14—16 
16—18 
H. Naturwissenschaften. 
a) Physik 
Grundlagen der Physik I [für Physiker und 
Geologie (Brauhäuser) 
Gesteinskunde (Brauhäuser) 
4 
1 
Di u. Fr 10—12 
Mi 11—12 
Darstellende Geometrie (Baier) .... 
2 
2 
2 
Mineralogie (Bräuhäuser) 
3 
- 
Zeit nach Vereinb. 
Technische Mechanik I (Wiarda) 
4 
— 
Di 
Fr 
10—12 
8—10 
Chemiker) (Schmidt) 
Experimentalphysik [für Maschinen-, Elektro- 
4 
Mineralogische Uebungen (Brauhäuser und 
Bader) [für Chemiker und Naturwissenschaftler) 
— 
2 
Zeit nach Vereinb. 
Vermessungskunde (Fritz) 
2 
2 
2 
Do 
Do 
Do 
14—16 
8—10 
10—12 
und Bauingenieure) (Lenz) 
4 
Vorkommen und Geochemie der wich- 
1 
Zeit nach Vereinb. 
Plan- und Geländezeichnen (Fritz) ... 
— 
2 
Mi 
10—12 
Physikalis chesPraktikumfürAnfäng er 
tigsten Elemente (Bader) 
Einführung in die Baukonstruktions- : 
lehre (Lempp) 
(Schmidt) 
3 
Geologisches Kolloquium (Bräuhäuser). ge- 
alle 14 Tage 
Mi 17—18 
2 
2 
Mi 
Fr 
8—10 
14—16 
Physikalisches Praktikum für Fortge 
schrittene (Lenz) 
3 
bührenfrei 
1 
Dazu kommen noch etwa zusammen 5 Wochenstunden 
für Experimentalphysik und Allgemeine Maschinen 
Anleitung zu wissenschaftlicher: Arbei- 
kunde. Ueber diese Vorlesungen wird Näheres durch 
Theoretische Physik I [Thermodynamik) 
(Dehünger) 
3 
3 
ten in Geologie und Mineralogie 
(Bräuhäuser, Frank. Bader) 
jeden Werktag 
Anschlag rechtzeitig bekanntgegeben. 
Röntgentechnik (Glocker) 
2 
3 
Ingenieurgeologie (Frank) 
2 
- 
Zeit nach Vereinb. 
3. und 4. Semester. 
Uebungen im Bestimmen von Minera- 
Den Studierenden des 3. und 4. Semesters wird Ge 
Röntgenpraktikum für Fortgeschrit- 
2 
Zeit nach Vereinb. 
legenheit geboten, nach Beendigung dieses Trimesters 
t e n e (Glocker) 
Einführung in d i e wissenschaftliche 
— 
3 
l i e n (Frank) 
e) Botanik 
die Vorprüfung (nach der neuen Prüfungsordnung) ab 
zulegen. In diesem Trimester wird das an Vorlesun- 
Zeit nach Vereinb. 
gen und Uebungen geboten, was für den Stoff der Vor 
Photographie (Kramer) 
1 
Allgemeine Botanik [Experimentalvorlesung 
für Anfänger) (Walter) 
prüfung auf Grund des neuen Studienplanes noch 
b) Technische Physik 
14-täglg 
4 
- 
fehlt. Einzelheiten werden durch Anschlag bekanntge- 
geben. 
Wehrphysik (Reiher) [für 3. Semester) .... 
2 
— 
Mikroskopisches Praktikum I (Walter) 
— 
4 
5. Semester (auf Grund des alten Studienplanes). 
Technisch-physikalische Meßmethoden 
(Reiher mit Assistenten) [für 3. Semester, für 
Großes botanisches Praktikum (Walter) 
ganztägig 
Jngenieurhochbau l(Maier-Leibnitz) . . . j 
2 
— 
Mo 
10—12 
Studierende der Physik, des Maschinenbaus, der 
Elektrotechnik und Luftfahrt) 
2 
3 
Anleitung zu wissenschaftlich ein bota 
nischen Arbeiten (Waller) 
ganztägig 
Statik B (Maier-Leibnitz) 
2 
1 
2 
Mo 
Do 
Mo 
17—18 
8—10 
15—17 
Schal l-undErschütterung stechn ik (Reiher 
mit Assistenten) [für 5. und 7. Semester, technisch 
physikalisches Sondergebiet) 
Technisch-physikalischesSeminar (Reiher 
gemeinsam mit anderen Fachdozenten) 
2 
3 
Botanisches Kolloquium (Walters . . . 
Einführung in die Vererbungslehre 
(Lakon) 
k) Zoologie 
Spezielle Zoologie un d v e r g l ei ch end e 
Anatomie (Rauther) 
1 
- 
nach Verabredung 
Di 15—16 
Eisenbetonbau (Deimnger) 
Gewölbte Brücken (Deimnger) 
Eisenbahnwesen I (Pirath) 
2 
3 
2 
2 
Di 
Mo 
Fr 
Fr 
Di 
16—18 
14— 15 
8—10 
15— 17 
14—16 
Oberstufe [für 3. und 7. Semester) 
Unterstufe [für 1. und 3. Semester) 
2 
2 
4 
Di u. Do 15—17 
Linienführung der Verkehrswege 
(Pirath) 
2 
— 
Mi 
10—12 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbei 
Zoologisches Laboratorium (Raulher) 
Verkehrswesen (Pirath) 
1 
Di 
11—12 
ten imJnstitutfürte'chnischePhysik 
(Reiher mit Assistenten) 
— 
— ' 
[Großes Praktikum für Fortgeschrittene bzw. 
Anleitung zu selbständigen Arbeiten) .... 
- 
- ! 
täglich (halbtägig) 
Erd- und Straßenbau (Neumann) .... 
4 
Mi 
Fr 
8—10 
10—12 
c) Chemie 
Anorganische Experimentalchemie 
Mo, Di, Do u. 
Zoologisches Kolloquium (Rauther) ge 
bührenfrei 
1 
— 
Zeit nach Vereinb. 
Gründungen (Rothmund) 
2 
2 
Sa 
Di 
8—10 
8—10 
(Fricke) 
Einführung^ in Chemie und chemische 
Technologie [für Maschinen-, Elektro- und 
Luftfahrtingenieure) (Fricke) 
4 
— 
g) Bakteriologie und Hygiene 
Praktische Hydraulik (Rothmund) .... 
1 ! 
Di 
10—11 
Fr 8—9 
2 
Mo. u. Di 11—12 
Bakteriologie mit Uebungen und 
Demonstrationen (Saleck) 
2 
- 
Zeit nach Vereinb. 
Stauanlagen (Rothmund) 
Wasserbau (Rothmund) 
1 
2 
Do 
Do 
15— 16 
16— 18 
Spezialgebiete der anorganischen 
Chemie (Fricke). gebührenfrei [nur für Fort- 
geschrittene) 
1 
- 
Zeit nach Vereinb. 
Vererbung und Rasse als Grundlage 
der nationalsozialistischen Welt 
anschauung (Lechler), siehe unter Philosophie 
HI. Architektur. 
Baukunst des Ingenieurs (Lempp) . . . 
7. Semester (auf Grund des alten Studienplanes) 
1 
— 
Fr 
14—15 
Anorganisch - physikalisch - chemisches 
Do 17—18 
Kolloquium (Fricke u. Grube), gebührenfrei 
1 
Werklehre (Tiedje) [1. Semester) 
2 
6 
Mo 10—12 
Di u. Do 15—18 
Mi 10-12 
Stahlbrücken (Maier-Leibnitz) 
2 
2 
Di 
Di 
8—10 
10—12 
Uebungen im Laboratorium für anor 
ganische Chemie [für Chemiker, Hütten 
Baustoffkunde (Keuerleber) mit Lehrausflügen 
Industriebau (Maier-Leibnitz) 
1 
Mi 
8— 9 
leute, Metallkundler, Textilchemiker, techn. Phy-? 
[1. Semester) 
Eisenbahnwesen III (Pirath) 
2 
_ 
Mo 
10—12 
siker und Lehramtskandidaten) (Fricke) [Äoll- 
und Halbpraktikum) 
- 
- 
Materialprüfung für Architekten (Gras) 
in der Materialprüfungsanstalt, dreimal dreistün 
Zeit nach Vereinb. 
Tunnelbau (Pirath) 
1 
3 
Mo 
Mo 
15—18 
14—15 
Anleitung zu wissenschaftlichen Arbei 
| 
dig [1. Semester) 
Eisenbahn- und verkehrstechnisches 
ten auf dem Gebiet der anorgani 
sch em Chemie und anorganisch 
- 
Technisches Zeichnen (Kunz) [1. Semester) 
2 
- 
Mo 8-10 
Mo 14—17 
Seminar (Pirath) 
1 
Mi 
9—10 
chemischen Technologie (Fricke) [Voll- 
praktikum) 
Baugeschichte I (Hanson), Die Baukunst der 
Siedlungswesen (Neumann) ...... 
2 
: Do 
• 8—10 
Antike [1. Semester) 
4 
Di u. Do 10—12 
Tiefbauliches Seminar (Neumann) . . . 
1 
Di 
14—15 
Chemisches Seminar und Experimen 
tierkurs für Lehramtskandidaten 
(Fricke), gebührenfrei 
Zeit nach Vereinb. 
Bauaufnahmen I und II (Hanson) mit Lehr 
ausflügen [1. und 5. Semester) 
- 
3 
Fr 15—18 
Uebungen im städtischen Tiefball (Neu 
mann) 
4 
Fr 
8—12 
Analytische Chemie I [Qualitative Analyse) 
Mo 17—19 
Di 17—18 
Baugestaltung (Schmitthenner) [3. Semester) 
4 
8 
Mo u. Di 10—12 
Mo u. Di 14—18 
Wasserstraßen I (Rothmund) 
2 
Mo 
8—10 
(Schröder) 
3 
— 
Grundlagen der Baustatik (Stortz) 
Mi 9—11 
Di u. Fr 15—18 
Fr 10—12 
Wasserbau (Rothmund) 
I 3 
Di 
15—18 
Chemische Technologie der Steine und 
[3. Semester) 
6 
Kulturtechnik (Rothmund) 
Erden, 1. Teil: Hydraulische Bindemittel 
(F. W. Meier) 
2 
Mi 9—10.30 
Gebäudelehre I (Keuerleber) [3. Semester) . . 
2 
2 
— 
Mi 
10—12 
Organische Chemie II [Carbocyclische Ver- 
bindungen) (Ott) 
2 
Mo u. Do 10-11 
Freihandzeichnen und Aquarellieren 
(Schmoll v. Eisenwerth) [1., 3., 5. u. 7. Semester) 
- 
12 
Do 8—12 
Fr 8—13 
Wasserkraftanlagen (Rothmund) .... 
Baukunst des Ingenieurs (Lempp) . . . 
2 
1 
: 
Do 
3° 
10—12 
14—15 
Chemische Technologie II [Organisch-chemi 
sche Großindustrie) (Ott) 
I 2 
Di u. Fr 10—11 
Dekoratives Entwerfen (Schmoll v. Eisen- 
werth) ' . . . . 
4 
Sa 10—13 
Zeit nach Vereinb. 
Dazu wird noch angekündigt als Wiederholungs- 
bzw. Ergänzungsvorlesung: 
Uebung en im Laboratorium für orga- 
nischeChemie und organisch-chemi 
Gebäudelehre II (Wetze!) [5. Semester) . . . 
2 
- 
Fr 8—10 
Gewölbte Brücken un d Ei s e n b e t o n b a u 
(Deininger) 
| Do 
14—18 
sche Technologie (Ott) [Voll- und Halb- 
praktikum) 
Städtebau (Wetzet) [5. und 7. Semester) . . . 
2 
4 
Sa 8—10 
Mo 8—10 
1 bzw. Fr 15—17 
nach bes. Vereinb. 
Grundzüge der Kolloidchemie (Sauer) . 
2 
- 
Di u. Fr 11—12 
Baukonstruktion II (Stortz) [5. Semester) 
2 
— 
Fr 15—17 
Fr 10—12 
V. Maschineningenieurwesen. 
Die Arbeitsverfahren der chemischen 
Technik (Sauer) 
1 
Fr 17—18 
Uebungen im Anschluß an das Entwer- 
f e n (Stortz) 
6 
Di u. Do 15—18 
Di 3— 6 
3. Semester. 
Anleitung zu wissenschaftlichen Ar 
beiten, insbesondere auf dem Ge 
Fr 3- 6 
Technische Mechanik III (Grammel. Wiarda) 
Zeit nach Vereinb. 
Baugeschichte II (Hanson) [5. Semester) . . . 
2 
Mi 10—12 
Maschinenteile I (Wewerka) 
4 
! Di. Do 7— 9 
biet der angewandten Kolloid- 
chemie (Sauer) 
ganz. 
tägig 
Baugeschichtliches Seminar (Hanson) [ab 
3. Semester fakultativ) 
- 
2 
Do 14—16 
Seminar 
Getriebelehre (Maul) 
1 
2 
! 4 
> Di, Do 14—18 
! Di 9—10 
! Mi 11—13 
Physikalische Chemie I (Grube) 
I 2 
Aktzeichnen (Janssen) [5. und 7. Semester) . . 
— 
8 
Di 17—19 
Mi 17—19 
Maschinenmeßkunde (Stückle) 
1 
1 
Fr 
Do 
17—18 
9—10 
Metallurgie (Köster) 
2 
— 
Di u. Fr 8—9 
Do 17—19 
Fr 17—19 
Elektrotechnische Messungen für Ma 
Heterogene Gleichgewichte (i. V. Scheil: 
Schramm) 
2 
— 
Mo u. Do 8— 9 
Modellieren (Janssen) [5. und 7. Semester) . . 
— 
8 
Mi 8-12 
Do 8—12 
schineningenieure (Bader) 
3 
~ 
I Mi 
8—11 
Metallkundliches Praktikum I (Köster) 
- 
4 
Sa 8—12 
Entwerfen [für vorgerückte Studierende) (Bonatz) 
12 
Mo 14—18 
Di 8—12 
5. Semester 
Anleitung z u wissenschaftlichen Ar 
Entwerfen (Keuerleber) 
8 
Do u. Fr 15—19 
Grundlagen der Wärmekraftmaschi 
beiten auf dem Gebiet der Metall- 
nen I (Riekert) 
2 
Sa 
10—12 
künde (Köster) 
täglich 
Entwerfen (Schmitthenner) 
— 
8 
Mo u. Di 14—18 
Seminar 
1 
Sa 
12—13
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.