Full text: Technische Hochschule Stuttgart. Personal- und Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 1941/42 (1941)

S4 
85 
Nebenfach kann von dein Betreffenden gewählt werden. 2n Frage komiiien 
vor allem: Mineralogie. Geologie. Botanik und Matheinakik. Cö können auch 
Nebenfächer auS anderen Abteilungen der Hochschule gewählt werden, diese 
bedürfen aber der vorherigen Genehmigung des Abteilungsleiters. Die Ne 
benfächer dürfen keine chemischen Fächer sein, da die Chemie insgesamt in 
die Hauptprüfung hineingehört. 
Der zu Promovierende ha, unter Fühlungnahme mit den ordentlichen Lehr 
stuhlinhabern rechtzeitig dafür Sorge zu tragen, daß er die Vorlesungen und 
Praktika erledigt hat. welche ihm die Berechtigung geben, sich in den betref 
fenden Fächern im Dokrore.ramcn prüfen zu lassen. Eö wird empfohlen, die 
später für die Nebenfächer deö Doktorexamens erforderlichen Praktika und 
Vorlesungen nach dein Vorexamen, frühestens aber vom 5. Semester an zu 
hören bzw. mitzumachen. 
I. Grundausbildung 
für Chemiker aller 3 Richtungen. Tertilchemiker und Metallchemiker 
bis znm Vorexamen 
1. Semester Vortr. Ub. 
Anorganische Experimcnlalchemie I 4 
Analytische Chemie I «Reaktionen und qualitative Analyse I) 3 
Übungen im Laboratorium für anorganische Chemie — VoUpralr. 
Grundlagen der Phyiik I 4 
Physikalisches Praktikum I (für Anfänger) — 3 
Einführung in die höhere Mathematik für Chemiker 3 — 
2. Semester 
Anorganische Experintenlalchemie II 3 
Analytische Chemie II «Fortsetzung der qualitativen Analyse 
und quantitative Analyse einschl. Gasanalysc) 3 
Übungen im Laboratorium für anorganische Chemie — Bollprak«. 
Grundlagen der Physik II 4 
Physikalisches Praktikum II - 3 
3. Semester 
Anorganische Expcrimeiilalchemie III 2 — 
Übungen im Laboratorium für anorganische Chemie — 
das evtl. Halbpraklikum in ganztägiger Arbeit >/r Se 
mester lang — — Halb- oder 
Vollpratt. 
Physikalische Chemie l 2 — 
Einführung in die organische Chemie l 4 
Nach Erledigung der vor dem Borexamen vorgeschriebenen 
praktischen 'Ausgaben im Laboratorium für anorganische Che 
mie: Übungen im Laboratorium für organische Chemie . . — Halbprakt. 
in ganztägiger Arbeit »/, Semester lang 
4. Semester 
Vortr. üb. 
Physikalische Chemie II 2 — 
Elektrochemie und Thermik 3 _ 
-Organische Chemie II 2 — 
Übungen im Laboratorium für organische Chemie — Halbprakt 
in ganztägiger Arbeit >/r Seinester lang 
Nach Erledigung der vor dem Vorexamen vorgeschriebenen 
Übungen im Laboratorium für organische Chemie: 
Physikalisch-chemisches Praktikum I — Halbprakt. 
i» ganztägiger Arbeit >/- Semester lang 
II. Vertiefte Weiterbildung 
a) für Chemiker anorganischer und anorganisch-technischer Richtung 
(nach dem Vorexamen) 
5. Semester Vortr. 
Praktische Übungen im Laboratorium für physikalische Chemie — 
in ganztägiger Arbeit '/, Semester lang ' 
Mineralogie und Kristallographie 3 
Mineralogische Übungen für Chemiker . 
Physikalische Chemie III 2 
Anorganisch.chemische Technologie (Verfahren und anor 
ganisch-chemische Großindustrie) 2 
Organische Chemie III 2 
Röntgentechnik 2 
Metallurgie [ 2 
Üb. 
Halbprakt. 
4 
'Nach Erledigung: 
Praktische Übungen im Laboratorium für organische Chemie . — Halbprakt. 
in ganztägiger Arbeit >/, Semester lang 
Empfohlen wird ierner: 
Anorganisch-physikalisch-chem. Kolloquium , 
Grundziige der Kolloidchemie 2 
Chemische Technologie des Wassers , 
Vorkommen und Geochemie der wichtigsten Elemente 1 
Technologie der Anstrichstoffe l 1 
Chemische Kampfstoffe. Brandbomben und Holzschutz l 
6. Semester 
Praktische Übungen im Laboratorium für anorganische Chemie 
(vertiefte Ausbildung) _ ganztägig 
Anorganische Chemie IV (Spezielle Methoden und Ergebnisse 
der anorganischen Chemie) 1 _ 
Organisch.chemische Technologie 2 — 
Rechenbeispiele zur physikalischen Chemie und chemischen 
Thermodynamik 3 _
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.