Volltext: Technische Hochschule Stuttgart. Programm für das Wintersemester 1945/46 (1945/46)

  
- 30 
Übungen im Wasserbau (5.Semester) 
3 Stünden Übungen 
| Professor Rothmund, 
  
    
  
Auspewhlte Kapitel des Wasserhaues (7.Semester) | 
. unden Vortrag | 
A 1 Professor Rothmund. | 
| Ergänzung der Vorträge der vorausgegangenen Semester. ) 
Üb n_ im Wasserbau (7.Semester) | 
5 STaRtEn Ubungen V 
Professor Rothmund. ; ] 
  
  
4 Siedlungsswasser schaft I (5.Semester) 
TaR, zunde Übungen 
Professor Dr.Neumann,. 
Bedeutung des Wassers für das menschliche Leben (Allgemeines, 
Bedürfnisfrage, Gewinnungsmöglichkeiten, Grundwasserkunde, 
Fassungsanlagen, Quellen, Oberflächenwässer, Verteilung des 
Wassers, Armaturen), Zweck und Ziel der Ortsentwässerung 
(Entwässerungsnetz Beseitigung der Abfallstoffe, Straßen- 
leitung, Bauwerke der Leitungen, Ausführung der Entwässerungs-| 
| anlagen, Anordnung der Systeme, Klärung und Reinigung der 
    
ROSE 
Abwässer). | 
Übungen in Erdbau und Straßenbau (5.Semester) A 
2 Stunden Übungen | 
Professor Dr.Neumann. 
| Städtebau und Siedlungswesen {7-3ementer) . 
| : unden Vortrag, unden Übungen 
Professor Dr.Neumann. 
| , Technik des Ortsbauplans für neu zu erschließende Gebiete, 
| Einflüsse auf die Gestaltung, Durchbildung der Baublöcke, | 
  
| Platzanlagen, Umbau der Städte, Landes«- und Raumplanung. 
| 4 Syst lnehe Bolraohe (7.Semester) 
| ötfunde Vortrag 
id 4 Professor Dr.Neumann. 
| ) Straßenreinigung, Abfuhr, Vernichtung und Verwertung 
des Mülls, GESVersorgung, Röhrnetgs und Erzeugung, 
| wirtschaftliche Betrachtungen. 
  
EEE SE 
Versuchsanstalt für Straßenb 
unden ungen 
Professor Dr.Neumann. 
    
au (7.Semester) 
  
1.5emester) ; | 
en Übungen . : | 
Professor Dr.-Ing.Berroth. : ; 
   
  
| 
(3.Semester ) 
  
  
  
  
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.