Title:
Die Königlich Württembergischen Staatseisenbahnen
Creator:
Morlok, Georg
Shelfmark:
1Ma 315
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1537772834592/169/
*57 
Auf der Donaubahn Ulm—Sigmaringen sind an wichtigeren Bauwerken erstellt: 
1) Tunnel durch den Festungswall für zwei Geleise. Jedes der beiden Gewölbe 
42,92 Meter lang, 5,07 Meter lichte Flöhe und 4,29 Meter Lichtweite auf Kämpfer 
höhe, offen betrieben. Durch Auffüllung (Festungswall). 
2) Brücke über den Festungsgraben, 1 Oeffnung mit 18,33 Meter Lichtweite, 
19,5 Meter Stützweite und 20,05 Meter langen, 1,95 Meter bezw. 2,03 Meter hohen 
Gitterträgern, 4,6 Meter Abstand von Mitte zu Mitte. Fahrbahn unten. 
3) Schräge Blaubrücke bei Söflingen, mit 1 Oeffnung, schräg 22,77, normal 16,62 Meter 
Lichtweite, mit 23,65 Meter Stützweite. Als Oberbau 2 Parabelträger ä 24,35 Meter 
lang, mit 2,55 Meter Höhe und 4,60 Meter Abstand von Mitte zu Mitte. Fahr 
bahn unten. 
4) Schräge Brücke über den rechtsseitigen Blauarm zwischen Söflingen und Herr 
lingen. Dieselbe hat schräg 18,34 Meter Lichtweite und 19,1 Meter Stützweite, ist 
mit 2 geraden Gitterträgern von je 20,05 Meter Länge überbrückt. Träger 4,57 Meter 
Abstand von Mitte zu Mitte, 2,04 Meter hoch. Fahrbahn unten. 
5) Blaubrücke bei Herrlingen, schräg, mit 1 Oeffnung von 22,92 Meter Lichtweite, 
23,70 Meter Stützweite. Als Oberbau 2 Parabelträger, 24,35 Meter lang, 2,55 Meter 
hoch, 4,59 Meter Abstand von Mitte zu Mitte. Fahrbahn unten. 
6) Blauviadukt bei Gerhausen, nächst dem Bahnhof Blaubeuren, im Mauerwerk zwei 
spurig angelegt, mit 4 Oeffnungen von je 20,63 Meter Lichtweite, 22,15 Meter 
Stützweite, 2 Land- und 2 Mittelpfeilern, letztere mit 2,0 Meter oberer Dicke. Jede 
Oeffnung ist überbrückt mit 2 geraden Gitterträgern von 22,34 Meter Länge, 2,30 Meter 
mittlerer Höhe und 2,03 Meter Abstand von Mitte zu Mitte. Fahrbahn oben. 
7) Bahnhof Blaubeuren. 
Mit 580 Meter Länge und 72 Meter grösster Breite. Daselbst sind erstellt: 
ein Verwaltungsgebäude . 
29,5 1 
Meter lang, 14,61 
Meter breit, 
ein Güterschuppen . . . 
eine Lokomotivremise: 
35,24 
„ „ 10,02 
?? 5? 
Qu erb au 
8,59 
„ „ 8,02 
?? ?5 
Flügel 
12,32 
,, ,, 7,45 
? 5 ?? 
8) Nächst dem Orte Weiler 2 Aachbrücken von je 8,60 Meter Lichtweite, mit Blech 
balken überbrückt. 
9) Tiefenthalbrücke, schräg gemessen, 11,17 Meter Lichtweite, mit Blechträgern. 
10) Aachbrücke bei Schelklingen, mit 2 Ort- und 1 Mittelpfeiler. Dieselbe ist schief 
und hat 2 Oeffnungen von je 10,03 Meter Lichtweite, 10,9 Meter Stützweite, mit 
2 kontinuierlichen Blechträgern überspannt, 1,06 Meter hoch, 1,70 Meter Abstand 
von Mitte zu Mitte. Fahrbahn oben. 
11) Blcchbalkenbrücke über die Schmiech bei Schmiechen, zwischen Schelklingen 
und Allmendingen, mit 1 Oeffnung von 11,46 Meter Lichtweite, 12,2 Meter Stütz 
weite, Blechträger ä 12,56 Meter lang, 1,46 und 1,20 Meter mittlerer Höhe, 3,60 Meter 
Abstand von Mitte zu Mitte. Fahrbahn zwischen den Trägern. 
12) Schmiechbrücke, 1 Oeffnung mit 11,46 Meter Lichtweite, 12,2 Meter Stützweite 
und Blechträger je 12,56 Meter lang, 1,146 und 1,20 Meter mittlere Höhe, Träger 
3,6 Meter Abstand von Mitte zu Mitte. Fahrbahn zwischen den Trägern. 
13) Schmiechbrücke bei der Station Allmendingen, genau wie Nr. n und 12, 1 Oeff 
nung 11,46 Meter weit, 12,14 Meter Stützv/eite, Blechträger 1,22 Meter mittlere 
Höhe, 3,60 Meter Abstand von Mitte zu Mitte. Fahrbahn zwischen den Trägern.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.