Title:
Die elektrischen Eisenbahnsignale mit besonderer Berücksichtigung der K. Württembergischen Staatseisenbahnen
Creator:
Hassler, A.
Shelfmark:
1E 208
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1537773233267/25/
  
Die Telegrapheneinrichtungen der Nebeneisenbahnen. 15 
Das kleinere, ‘sogenannte Braunsteinröhrenele- 
ment, besteht aus einem viereckigen Glas, einem Kohlen- 
braunsteincylinder (K) von der gewöhnlichen Mischung und 
einer Zinkplatte (Z). Das Element wird mit einem gut- 
passenden Holzdeckel verschlossen, durch welchen der Zink- 
poldraht‘ nach aussen führt. Derselbe endigt an der Klemm- 
schraube (Z), die Verbindung des positiven Pols wird mittels 
der Schraube k’ bewirkt, welche an dem oberen Cylinder- 
rand festgeklemmt wird. 
Zur Füllung dieses‘ Elements sind 100 g Salmiak und 
i/y Liter Wasser zu verwenden. Im übrigen gelten auch für 
dieses Element die vorstehend erwähnten Vorsichtsmassregeln. 
Zur Instandhaltung‘ der Elemente ist ein‘ zeitwei- 
liges: Nachfüllen von‘ reinem Wasser, öhne Salmiak, 'als Er- 
satz für das verdunstete Wasser erforderlich. Vor’ dem Nach- 
giessen sind (die Elektroden herauszuheben. Der Zinkeylinder 
bezw. die Zinkplatte, das Kohlenprisma, sowie die Braunstein- 
platten und Röhren sind’ von Zeit zu Zeit von den anhaf- 
tenden Kristallen bezw. Schlammteilchen durch sorgfältiges 
Abschaben zu reinigen. Die Erneuerung der Elemente hat 
im allgemeinen dann zu geschehen, wenn sich an den Elek- 
troden ein starker Salzkristallansatz zeigt, wodurch sich 
der Widerstand des Elements erhöht und damit die Strom- 
stärke abnimmt. Unter günstigsten Umständen kann die 
Dauer ein Jahr betragen; der Sicherheit wegen ist die Aus- 
wechslung nach !/z Jahr bezw. je auf 1. Januar und 1. Juli 
vorgeschrieben, Nach‘ dem Auswechseln sind Kohle- und 
Braunsteinplatten‘ und‘ -Cylinder‘ in reinem Wasser abzu- 
waschen, sodann zu trocknen und von den anhaftenden 
Kristallen‘ und Schlamm zu befreien; die ‚an dem Zink- 
cylinder haftende Kruste von Zinkschlamm etc. kann mittels 
eines Schabers und einer Kratzbürste leicht‘ entfernt werden, 
wenn die Reinigung sofort nach der Auswechslung vorge- 
nommen wird, 
In den Telephoneinrichtungen können Unregelmässig- 
keiten vorkommen, welche ihre Benützung erschweren oder 
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.