Volltext: Die östlichen schwäbischen Landesteile (1)

zT 
Zum 34. Peter Lechner gibt ein erblucken bey der hindern 
wiß uff das veld. 
Zum 35. Peter Schmidt gibt den weeg vom Mayenbach so 
lang alß sein gwandt ist. 
Westerwiß betr. 
Zum 36. soll alle jahr umb St. Johanne die Westerwiß lehr 
sein, darnach hat ein gemein dieselbige wisen macht zuzuschlagen 
oder aber durch das vich abfrezen zu lassen. 
Zum 37. Hanß Faul und Hanß Stigele, beede Christgartisch, 
10 und Hanß Möhle, Nördl., sollen am dritten jahr, wann die brach 
hinauf ist, den vichtrib geben biß uff den Rottenberg. 
Zum 38. Hinder Hanß Möhlens garten seindt 4 tagwerk 
wisen auf der Westerwiß, die liegen das drite jahr zur brach biß 
an Michael Dollmann. 
15 Zum 39. Hanß Stigele würdt alle jar von einer gemeind 
ain !/a tagwerck wisen uff der Westerwiß gegeben, das er den 
trib in die nachtwaid gibt. 
Hegeloch. 
Zum 40. Ligen dise wisen das drite jahr alle in der brach 
20 darunter hat ein gemain das vordere teil macht zuzuschlagen zu 
einer nachtwaid biß uff Johannes tag, darnach haben das überig 
die söldner miteinander zue einem gemeinen ometh zuzuschlagen. 
Langwaid. 
Zum 41. Dise wisen ligen auch das drite jahr in der brach, 
95 und hat ein gemain dieselbige wisen umb St. Jergen tag macht 
zuzuschlagen oder zue einer nachtwaid biß Johanne für das vich 
zu genüessen, dann gehört es den söldnern zu einem gemeinen 
ometh. 
Volgen die gemaine waiden. 
30 Daß dorfs Uzmemingen gemaine waid vor das vich fangen 
an von Uzmeminger gemain biß uff die Zinzle, von dannen biß 
uff den waidstain, vom ersten waidstain biß an die Eger, von 
dannen biß an die Walck, von der Walck biß uff Nehermeminger 
krautgarten, von solchem Kkrautgarten biß uff den Lerchensteeg, 
35 vom Lerchensteeg biß uff den Weyher brunnen, von dannen biß
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.