Full text: Das Remstal, das Land am mittleren Neckar und die Schwäbische Alb (2)

Altwürttembergische Ämter Urach unö 
Münsingen. 
Das altwürtt. Amt Urach bestand vorzüglich aus den im 
IS. Jahrh. erworbenen gräflich Urachschen Besitzungen, unter 
dem Obervogt von Urach standen auch (bis 1699) Amt Pfui- 5 
lingen und (bis 1654) Amt Münsingen. Das j. OA. Urach ist 
ganz altwürttemb er gisch, das in den Jahren 1808—1810 ge 
bildete j. ÖA. Münsingen umfasste ausser altwürttembergischem 
Besitz den grössten Teil des ehemals Kl. Zwiefalten sehen Ge 
biets und verschiedene andere namentlich reichsritterschaft- io 
liehe Herrschaften. 
I. Dorfrechte. 
1552. 
Aus dem Codex consuet., Fol. 179. 181. Die hiernach abgedruckten Dorf 
rechte fehlen bei Fischer, der a. a. 0. S. 390—290 nur der Stadt Urach „Brauch ^ 
und Recht“ gibt. 
1. Landrecht zue Dettingen 1 ). 
Ist theilungsrecht dergestalt so und wann zwai ehegemecht 
zusamenkonnnen und kinder miteinander in wehrender ehe über 
kommen und daun nochmahlen ain ehegemechit von dem andern 20 
mit tod abgeet und verheirat sich wider in die ander, dritt oder 
viert ehe und überkonibt allmahl wider kinder, so ist dasselbig: 
ehegemecht, es sei mann oder weib, siutemahlen dasselbig aller 
kinder rechter vatter oder rechte mueter ist, den theil zu geben 
nit schuldig. 25 
So und wann sich aber ein ehegemecht, mann oder weib, 
sich in die ander oder dritt ehe begeben und zwai- oder dreierlei 
kind von seinem leib herkommen hat, und dasselbig ehegemecht 
') a. d. Erms, 5,9 km nordio. Urach, j. OA. Urach.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.