Full text: Abhandlungen

Ueber eine Ablenkung der Licht- und Schallstrahlen. 87 
winkel 0 oder 0’, wenn man die Zeit berechnet, die der Strahl 
PQ benöthigt, um von @ nach b, oder was dasselbe. ist, um 
von «@' nach b’ zu gelangen. Ist dies geschehen, so lässt sich 
s der bekannten Rotationszeit von 4B leicht bestimmen, wie 
rs der Winkel ist, um den sich AB während eben dieser 
Zeit gedreht hat, und dieser Winkel ist dem Gesagten zu 
Folge jener verlangte. Ablenkungswinkel. — Bezeichnet ‚man 
die Fortpflanzungsgeschwindigkeit des Wellenstrahls in 4B 
durch «, die Länge des von demselben 
  
   
  
  
  
zurückzulegenden Weges, d. i. jene von Q 
ab, durch 7 (beides in geographischen ; } 
Me len) ü die Umdrehungszeit von ; 
AB in Beet nden ausgedrückt durch 7 
A 
so ist— offenbar‘ die Zeit, welche der 
& 
Strahl benöthigt, um von @ nach db zu 
kommen, und man findet aus der Pro- 
jortion: 
7 
(d 
t} (2) — 360°: 60: 60:0" 
  
\C on 
den Werth: ZA 
Aa 1296000 /d Fig. 2. 
(1) 0 = —, zn ‘ 
Was ich in diesem Raisonnement stillschweigend voraus- 
stzt habe, dass sich nämlich der Wellenstrahl in einem sich 
rotirenden oder wie immer bewegten Medium, in So fern‘ nur 
die wechselseitige Lage der einzelnen Theilchen desselben un- 
geändert bleibt, gerade eben so fortpflanze, wie wenn es sich 
icht bewegte —-_ ist eine Sache, die wohl Niemand be- 
wird, die wir auch in Hinsicht auf die Fortpflanzung 
challes auf unserer Erde von jeher vorausgesetzt haben, 
indem wir diejenige Bewegung der Luft und der übrigen 
schallenden Körper auf Erden, die sie gemeinschaftlich mit 
e selbst haben, gar nicht beachteten. Uebrigens lehrt 
auch die Erfahrung selbst, dass die Schallwellen in der 
Luft, wenn diese durch einen Wind fortgetragen wird, der die 
L age ihrer Theilchen untereinander nicht merklich stört, gleich- 
falls mit fortgetragen werden, und die Erscheinung, dass 
Wellenbewegungen im‘ Wasser bei Uebertragung des Ge- 
fässes ungestört fortbestehen, beweist die Richtigkeit unserer 
Voraussetzung selbst durch den Augenschein®). 
  
   
5 
  
   
    
uns 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.