Full text: Neubauten und Concurrenzen in Österreich und Ungarn : Organ für d. Hochbaufach u. seine Interessenten, II. Band (1896)

  
  
  
’ 
Seite 94. 
La ALL 
Lüftung der Balkenlage, welche mit 
Balkenlagen und Fussböden durch 
fehlen. Denn mit 
m Schornstein in Verbindung ZU setzen‘ wäre, emp 
de 
Licht würden die Vorbedingun gen 
der Zuführung von frischer Luft und 
für die pilzentwicklung abgeschnitten. 
nn 
Neubauten und Concurrenzen in Oesterreic 
N 
   
            
h und Ungarn. 
EL 
Mittel tödteten zwar bei 
Die bisher empfohlenen chemischen 
directer Berührung das Mycel ab, vermochten aber doch nicht, sicher 
dringen, WO dasselbe 
sitzt und seine Zerstörung im 
überallhin zu 
Inneren fortsetzt. 
nn 
WETTBEWERBS- N ACHRICHTEN. 
e Wettbewerbe. 
Ausgeschrieben 
Die Stadtgemeinde Kladno. schreibt &#€N öffentlichen Concurs 
aus behufs Erlangung von Projecten für den Neubau eines Rathhauses 
in Kladno an der Stelle des jetzigen Rathhauses Nr. Ak und eines 
zu diesem Zwecke angekauften Nebenhauses Nr. 43 mit möglichster 
Beibehaltung des vorderen Tractes und eines Hofflügels des jetzigen 
Stadthauses, in welchem sich die Localitäten des k. k. Bezirksgerichtes 
befinden. Für die Projecte sind zwei Preise bestimmt, und zwar ein 
erster. Preis von 1000 Kronen und ein zweiter Preis von 600 Kronen. 
Ueber die Vertheilung der Preise entscheiden die Preisrichter, welche 
aus Delegirten des Stadtrathes und des Stadtbauamtes, wie auch aus 
von der Gemeinde nominirten Fachmännern bestehen. Preisgekrönte 
Projecte bleiben ausschliessliches Eigenthum der Gemeinde Kladno, 
welche sich vorbehält, auch solche nichtprämlirte Projecte anzukaufen, 
die bei Lösung der Aufgabe berücksichtigt zu werden verdienen. Die 
welche einen annähernden Voranschlag des Baues enthalten 
sind längstens bis 30. December 1896, 6 Uhr Abends, 
beim Stadtrathe in Kladno einzureichen. Die Baugrundsituation des 
jetzigen Rathhauses und das die Bedingungen für die Projecte be- 
stimmende Bauprogramm werden auf Verlangen zugesendet, 
Behufs Erlangung von Plänen und 
Bau eines Schulgebäudes zur Unterbringung der Knaben- und Mädchen- 
Volks- und Bürgerschule in Hainspach (Böhmen) wurde ein allgemeiner 
Concurs ausgeschrieben. Der zur Annahme gelangende Bauplan nebst 
Kostenüberschlag wird mit 800 Kronen honorirt. Nähere Auskünfte 
beim dortigen Bürgermeisteramte, bei welchem bis 1. Jänner 1897 
die Projecte eingereicht sein müssen. 
Die Stadt Szentes schreibt hiemit zur Verfassung der Detail- 
pläne und Kostenvoranschläge für ein Hötelgebäude in Szentes einen 
öffentlichen Concurs aus. Es wird auf Grundlage des festgestellten 
Situationsplanes verlangt: der Grundriss im Massstabe 1:100, Fagcade 
1:50, Querschnitt und Längenprofile 1:100. Der Gesammtkosten- | 
voranschlag darf 320.000 Kronen nicht übersteigen. Die mit Motto- 
briefen versehenen Offerte sind bis 31. December 1896, Mittags 
12 Uhr, beim Bürgermeisteramte in Szentes einzureichen. Erster Preis 
2000 Kronen, zweiter Preis 1000 Kronen. Die Concursbedingungen, | 
der Situationsplan, Te5P- Grundriss, erliegen beim städtischen Wirth- 
schaftsrathe,. von Wo dieselben auch bezogen werden können. 
Wettbewerb zur Erlangung von Skizzen für die Bildhauerarbeit 
Projecte, 
müssen, 
am Zubau des städtischen Museums im Pofitzer Parke in Prag. Der ‘| 
Stadtrath der königlichen Hauptstadt Prag schreibt einen öffent- | 
behufs Einreichung plastischer Skizzen und Modelle 
für den Zubau des städtischen Museums im Poritzer Parke aus, und 
zwar bestehend aus: a) einer Figur »Prag« (über dem Tympanon 
und 6) einer Figurengruppe (Tympanon), die »ruhmvolle Vergangen- 
heit der Geschichte, Wissenschaft, Kunst und des Gewerbes« 
stellend. Für diese Skizzen und Modelle sind folgende Preise aus- | 
gesetzt: a) für die Figur »Prag« ein erster Preis von 100 fl. 
lichen Concurs 
dar- 
und ein 
zweiter Preis von 80 A. 6: Ws und 6) für die Gruppenfiguren im 
Tympanon ein erster Preis von 300 fl. und ein zweiter Preis von 
900 A. ö: W. Die näheren Bedingungen des Concurses, wie die Copien 
der betreffenden Theile der Facaden, dann ein Detailprogramm und 
ein Figuren- und Modellausweis können während der | 
im altdeutschen Rathhaus (II. Stock, Nr. 471) behoben werden. 
mäss der Offertbedingnisse müssen die Skizzen und Modelle, 
das in einem versiegelten Couverte befindliche Losungswort, 
die Offerte zum Verfertigen der Modelle in der natürlichen Grösst 
und der. Name des betreffenden Autors beizuschliessen 
8. December 1896 an die neustädtische 
schule (Wladislavgasse), 
Amtsstunden 
Ge- 
sowie 
welchem 
sind, bis 
deutsche Knaben-Volks- 
ebenerdig, eingesandt sein. 
Internationale Concurrenz Zur Erlangung von Plänen und Kosten- 
voranschlägen für den Bau eines Irrenhauses in Triest. Erster Preis 
5000 fl., zweiter Preis 2500 fl. Einreichungstermin 31. März 1897 
Der Stadtmagistrat versendet auf Verlangen Bauprogramme 
Sn Das Municipium von Pola schreibt zur Erlangung von Projecten 
für die Canalisation und Entwässerung der Stadt Pola einen allgemeinen 
Wettbewerb aus. Das Project soll enthalten: 1. die Entwässerung der 
Stadt und die Entfernung der Abfallstoffe durch Führung in die See 
ausserhalb des Hafens ;- gleichzeitig ist jedoch auch eine eventuell 
= Verwerthung dieser Abfallstoffe für landwirthschaftliche 
wecke ins Auge zu fassen; %. die Entfernung der Abwässer 
EN Gebäuden und die Leitung in denselben; 
Nrdıgen. Delle aus Die Projecte_ müssen mit sämmtlichen noth- 
Te Metsatabe en ARE O art and in einen Situationsplan der Stadt 
NN N OranS Ch‘ indestens 1 :2500 eingezeichnet werden. Ein detail- 
N en Proket N sowie, ein ausführlicher technischer Bericht 
jecten beizugeben. Die Jury, welche vom 
aus den 
| 
die Canalisation 
sind 
Municipium ernannt | 
werden wi i 8 ; a - 
sammen a grösstentheils aus Technikern und Aerzten zu- 
gesetzt SCI. Erster Preis 2500 fi., zweiter Preis 1500 fl. und 
Da Preis 1000 fl. Einreichungstermin 15. A pril 1897. 
aten Ne vom. Stadtbauamte in Pola erhältlich, 
für k N redet, zur Erlangung von Entwürfen zu einem Curhause 
„Kr atsbeamte‘ in Abbazia, Die Generalversammlung 
Nähere 
des 
Kostenanschlägen für den | 
„Vereines vom Goldenen Kreuze« in Abbazia hat beschlossen, 
mit dem Kostenaufwande von 40.000 fl. ein Curhaus für Staatsbeamte 
in Abbazia zu errichten. Dieses Curhaus soll ausser den Versammlungs- 
und Wirthschaftslocalitäten 20 Zimmer enthalten. Der Grund,- auf 
welchem es errichtet wird, wurde vom Vereine angekauft, Um ein 
entsprechendes Project für diesen Bau zu erhalten, hat der Verein de 
erwähnten Beschluss dem österreichischen Ingenieur- und Architekten- 
vereine in der Erwartung mitgetheilt, dass sich ein Architekt bereit er- 
»mit Hinblick auf die wohlthätige und humanitäre Ten 
um denselben © hne An- 
bereits 
n 
nz 
klären würde, 
des Vereines einen Bauplan auszuarbeiten, 
stellen 
    
  
  
  
  
    
    
  
  
spruch auf ein Ho norar dem Vereine zur Verfügung zu 
Für den Fall der Anuahme des Planes durch die Genera lvers m- 
lung erklärt sich jedoch der Verein bereit, die B yrauslagen lie 
Herstellung des Projectes, sowie ein angem€eS enes Honorar {1ür lie 
Ueberwachung der Bauausführung ZU i Die Entwürfe sollen dem 
Vereine unter der Adresse: »K. k. T hauptmannschaft Voloska« 
bis zum 20 December de. 7. zugesendet werden. Die General- 
versammlung behält sich die freie Entscheidung über. die Annahme 
und Rückstellung der nicht acceptirten Pläne vor Nähere Auskünfte 
ertheilt der Verein vom Goldenen Kreuze in Abbazia, 
Wettbewerb zur Erlangung von Plänen für ein Stadtbad in 
mTetschen a. d. Elbe. Die Sparcass Tetschen a. d. Elbe schreibt ufs 
Erlangung von Entwürfen zu einem 5*2 it einen Wettbew« für 
österreichische Architekten und“ Baumeister deutscher tio- 
nalität aus. Die Arbeiten müssen bis 12. Jänner 1897, Na 
5 Uhr, an die Direction der Sparcas Tetschen a. d. Elbe ein 
werden. Für die von dem Preisrichteramte als die besten, 
beschreibung und 
  
der vorgeschriel enen Bausumme 
    
  
  
  
  
  
  
   
  
  
   
  
  
    
   
  
   
  
  
  
erkannten Arbeiten werden zwei Preise ausgesetzt, UN“ var rster 
Preis 500 fl., als zweiter Preis 250 fl. Die prämiirten Entwür »hen 
in das Eigenthum der S C Tetschen a. d. El Der 
Direction der Sparcasse ;tschen a. .d. Elbe steht € frei dem 
Preisrichteramte empfohlene Entwürfe für den Prei on 150 .W; 
zur theilweisen Bauverwerthung zu erwerben. D PreisrIi ramt 
besteht aus drei von dem Si arcasseausschuss Zu bestimmeır Bau- 
sachverständigen, den Directoren der Sparcasse und Vertr« des 
Stadtrathes zu Tetschen. Baubeschreibung U! 1 Beding wie 
Lageplan des Bauplatzes sind bei der Direction der > kosten- 
frei zu beheben. 
Zur Erlangung von Zntwürfen für den Bau des } t und 
Lina Arnold-Stiftes in Greiz wird ein öffentlicher Wett unter 
deutschen ıuitekten ausgeschrieben Bedingungen ramm 
und Lagepla sind von dem Ausschuss des Ernst 1 rnold- 
Stiftes in Greiz kostenlos zu beziehen. Für lie besten I n der 
Aufgabe werden ausgesetzt ein erster Prei n 3000 weiter 
von 2000 und ein dritter von 1000 Mark. Die Wett! yeiten 
sind bis zum 1. Februar 1897, Aben ds 6 Uhr, an irger- 
meister 7%40mas in Greiz al geben oder bis dahın an annten 
postfrei einzusenden, 
Zur Erlangung von Entwürfen für den ei t dem 
in Fulda im Barockstyl erbaute! Orangeriegebät jenden 
Saales wird ein öffentlicher Wettbewerb unter 1 itekten 
ausgeschrieben. Bedingungen, Lage] jan und Ansicht rangerie 
sind von dem Oberb meister von en Ein- 
sendung von 40 Mark Iche bei Einrei zurück- 
vergütet we rden, zu beziehen Aufgabe 
werden ausgesetzt ein erster Preis Preis 
zu 400 Mark. Die Wettbewer! \. März 
41897 Vormittags A141 Uhr, rgerm« Antont 
portoire1 einzusenden 
Zur Erlangung g€‘ igneter Entwürfe für de yau einer 
Synagoge zu Chemnitz wird ein öffentliche Wet nter den 
deutschen Architekten au geschrieben Be zen rogramm 
und Lageplan ind von dem Vorstel rad (Gemeinde 
in Chemnitz, Max ‚Bergmann, kostenfrei zu € je besten 
Lösungen der Aufgabe werden zwei Preise Höhe von 
2000 und 1000 Mark, Die Entwürfe ind bi 1 189% 
„nortof 
portofrei 
Abends 6 Uhr, an den Genannten 
tentwürfen. 
Ausstellung 
Internationaler Wettbewerb zur Erlangung v 
  
Das Directorium der Il. Kraft und Arbei 
München 1898 schreibt zur Erlangung von Pla für diese 
Ausstellung einen Wettt ewerb au8,. an der s ‚jer aller 
Nationen betheiligen können, Drei Preise von 600 200 Mark} 
ausserdem können drei Entwürfe zu je 100 Marl werden. 
Endtermin: 1. April 1897, Mittags 12 U] 1 ebst. Be 
    
ea | en A 
‚euen Rath- 
Ar hitekten, 
dingungen können vom 
111. Stock, bezogen werden. 
Ausstellungsbu 
Zur Erlangung von Entwürfen für den 34 
hauses in Leipzig wird ein öffentlicher Wettbew 
Ju 
welche Angehörige des Deutschen Reic he chriebe® 
2 z : 
Zedingungen, Bauprogramm und Lageplan n Nuntiatur
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.