Full text: Neubauten und Concurrenzen, V. Band (1899)

  
  
  
  
  
  
Neuer Band der Rieth’schen Skizzen! 
Verlag von Baumgürtner's Buehhandlung, Leipzig. 
eT EE ETT 
In zwanglosen Folgen erseheinend. Bisher vorliegend: 
i : . Folge 1. 
a In Prachtband gebunden 20 Mk. 
Folge II. 
In Prachtband gebunden 20 Mk. 
Folge III. 
In Prachtband gebunden 20 Mk.— 
Ferner soeben erschienen: 
Folge IV. 
Enthaltend 56 Stück Handzeichnungen in 
  
  
on 
Rrehitektonisehe und dekorative 
Studien und Entwürfe & « à & à à 
à à à & à v» OTTO RIETH. 
  
  
Lichtdruck, 
  
hierunter 4 farbige. 
In Prachtband gebunden 20 Mk.— 19 fl. 
A 
Jede Folge wird auch einzeln abgegeben. 
  
Hiermit liegt eine Sammlung von frei erfundenen, archi- 
tektonischen Skizzen vor, welche die lebhafte Anerkennung aller 
Künstler und Kunstfreunde gefunden. 
Gefüllt mit den mannigfaltigsten Aeusserungen einer üppig 
spriessenden Künstlerphantasie erinnern diese Bände an die Piranesi 
und Bibiena, muthen aber uns friseher und verstündlicher an. Fast 
Alles, was dem Architekten an monumentalen Aufgaben sich bietet, 
findet hier Behandlung. In bunter Folge findet der Beschauer P alast- 
facaden und Landhäuser, Thorbauten, Säulen- und 
Bogenhallen, monumentale Brücken, Wohnhäuser, 
Brunnen, Thürme, Treppenanlagen, Kirchen, Grab- 
mäler und Kamine, dazwischen Innenräume in malerisch 
grossartiger Fassung, Denkmäler, gewölbte Decken. — Alles 
dargestellt mit überaus sicherer Hand und perspeetivisch geübtem 
  
  
  
  
  
Aus O. Rieth Skizzen, Folge IV. 
  
  
aber 
insofern von diesen 
Auge in einer flotten, völlig eigenartigen Weise. 
Die jetzt ausgegebene neue Folge schliesst sich den früheren würdig an und unterscheidet sich 
, als sie vornehmlich dekorativen Studien gewidmet ist. Dieselbe bringt nicht 
weniger als 56 figürlieh-dekorative Entwürfe, worunter vier prüchtige Farbenskizzen. 
Ferner erscheint seit vorigem Jahre als hochinteressante und wiehtige neue periodische Publication in unserm Verlage: 
ARCHITEKTONISCHE STUDIEN. —e 
Herausgegeben vom 
Akad. Architektenverein Berlin. 
  
  
  
  
  
  
  
  
Jährlich 4 Hefte, je 15 Lichtdrucktafeln enthaltend, 
# % zum Heftpreis von 4 M. 50 Pf. = fl. 270. x x 
Erster Jahrgang 1898. —————————— 
Die bisher ausgegebenen Hefte dieses Jahrganges bringen eine Menge überaus reizvoller 
Entwürfe, wobei die verschiedensten Stilrichtungen vertreten sind. 
Es enthielten: 
Heft I: 
Museum v, Erich Blunck (Prof. Raschdorft), 
Casino von Felix Wilde (Prof. Wolff), Rath- 
haus von Fritz Wunsch (Prof. Kühn), 
Rathhaus v. Otto Kuhlmann (Prof. Voll- 
mer u. H. Jassoy), Wohn- u. Gerchüfts- 
haus von Max Kohler (Prof. Vollmer), 
Kirche von K. Sturtzkopf (Prof. Hehl), 
Doppelkapelle v. Erich Labes (Prof, Hehl), 
Wohnbaus von Brandt (Prof. Hehl), Fest- 
saal von Fritz Wunsch (Prof. Oremer), 
Mausoleum von W. Kuntze (Landbau- 
inspector Schmalz), Katholische  Pfarr- 
kirche von G. Heidecke (Reg.-Baumeister 
Hartung), Fenster von Lessing (Landbau- 
inspeetor Laske). 
  
  
Heft Il: 
Gedüchnisshalle v, Fr. Hofmeister (Prof. 
J. C Raschdorff), Villa von A. Karst 
(Prof. Wolff), Dorfkirche v. Joh. Hermann 
(Prof Kühn), Thorthurm mit Kapelle von 
Otto Kuhlmann (Prof. Vollmer und H. 
Jassoy), Aussichtsthurm von Erich Blank 
(Prof. Vollmer u. H. Jassoy), Pfarrhaus 
mit Kapelle (Prof. Vollmer u, H. Jarsoy), 
Gasthaus von Wittler (Prof, Ohr. Heht), 
Kirche v. P. Sternickel (Prof, Chr. Hehl), 
Fürstliches Lustschloss v. Bischoff (Land- 
bauinspector Schmalz) Pfarrkirche von 
W. Schuffenhauer (Reg.-Baumeister Har- 
tung), Diele von Hans Köhler (Prof. 
W. Cremer, 
  
  
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.