Full text: Architektonische Monatshefte. Vereinigt mit Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst, IX. Band (1903)

  
1903 ARCHITEKTONISCHE MONATSHEFTE Heft. 3 
  
  
  
  
  
  
  
SS 
  
Zwei Offizierswohnhäuser in Jüterbog. 
messung und jede Einzelform auf ihre Zweckmässigkeit und 
Preiswürdigkeit zu prüfen, um mit den einfachsten Mitteln, 
also unter den schwierigsten Umständen, das denkbar Voll- 
kommenste zu erreichen, verbürgt die allmähliche Schulung 
unsrer Baufachleute, durch die allein — wenn sie erst all- 
gemein erreicht wird — die vorher angedeuteten Missstände im 
° kleinbürgerlichen Wohnungsbauwesen beseitigt und zugleich 
in die breitesten 
Aölchen Schichten unsrer 
  
  
  
  
  
  
  
  
ET Schlaf ring : . 
Sl hlmens C minder bemittel- 
— . 7 Sb ten Bevölkerung 
x (JE N nisuminma einiges Verständ- 
Sesminna W. Oe ; Er nis für eine ihren 
retten 7 Verhältnissen 
Spiog- 
-T On entsprechende 
Spsiog- Wohnen. Salon. Zimmern . ck  ROSIO 
A zweckmässige, 
Ca preiswerte und 
schöne Woh- 
nungsform hin- 
00 r 
—H+ === je eingetragen wer- 
  
  
  
den kann. Des- 
halb sollten sich 
auch die Bau- 
fachschulen neben der praktisch-technischen Ausbildung ihrer 
Schüler vor allem deren Einführung in die Grundsätze des 
kleinbürgerlichen Wohnhausbaues zur Aufgabe machen, damit 
die Schüler dereinst mit Verständnis an die Hauptaufgabe ihres 
Berufes, namentlich in den kleineren Städten, herantreten 
könnten, statt, wie es bisher allzu oft geschah, durch unver- 
standene Architekturformen und den praktischen Erfordernissen 
hohnsprechende Grundrissfehler den Geldbeutel und die Wohn- 
weise ihrer Auftraggeber zu schädigen. Nur wenn der heran- 
wachsenden Generation der Blick für die aus der Erfüllung 
der praktischen Anforderungen erwachsende, mit den einfach- 
sten Mitteln und durch die Verwendung einheimischer und 
den klimatischen Verhältnissen angemessener Materialien er- 
Zwei Offizierswohnhäuser Architekt: Otto Michaelsen 
in Jüterbog. in Berlin, 
Ausgeführt von Georg Burow 
in Charlottenburg. 
  
10 
Architekt: Otto Michaelsen in Berlin. 
Ausgeführt von Georg Burow in Charlottenburg. 
reichbare Schönheit geschärft wird, können die künstlerischen 
Bestrebungen hervorragender Architekten den gewünschten 
wirksamen Einfluss auf unsre volkstümliche Bauweise erlangen. 
Je verschiedener die örtlichen und persönlichen Bedürf- 
nisse hinsichtlich des Wohnungsbaues sind und je grösser 
gerade hier der Einfluss aller erdenklichen zufälligen Umstände 
auf die Gesamtanlage sein muss, je weiter deshalb von dem 
  
  
    
Erdgeschan 
Wettbewerbsentwurf für das 
Gymnasium in Bremen, 
Zu Tafel 20. 
Architekten: Alfred Engelhard 
in Frankfurt a. M, 
und Theodor Schreiner in Barmen. 
für alle bestimmten und doch für alle gleich unpraktischen 
und unwohnlichen Schema der bisherigen Mietwohnung ab- 
gegangen wird, desto wertvoller wird für alle Beteiligten, Fach- 
leute wie Laien, eine umfangreiche Zusammenstellung ver- 
schiedenartigster Beispiele sein, wie sie die kürzlich erschienene 
vierte Einzel-Ausgabe der »Architektonischen Rundschau
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.