Title:
Jahres-Bericht der Königlichen Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Studienjahr 1868/69
Shelfmark:
w. G. qt 52
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1554117854977_J1869/11/
     
9 
10zöllig; die Theilung gibt unmittelbar 5 Minuten; die Trommel des Schrauben- 
kreis 
mikroskops 2 Sekunden. Vertikalkreis 7zöllig mit Nonienablesung; die Theilung gibt 10 
Minuten, die beiden Nonien 10 Sekunden. Das 20zöllige Fernrohr hat 21 Linien Oeff- 
nung und kann mittelst eines besonderen Mechanismus umgelegt werden. 
Hiezu ein Heliotrop nach Bessel und Bayer von Pistor und Martins; 
für das physikalische Kabinet: ein vollständiger Apparat für elektrisches Licht; 
für die kunstgeschichtliche Sammlung wurden bei Gelegenheit einer Reise des 
Professors Dr. v. Lübke in Italien mit einem Aufwande von 1,000 fl. eine bedeutende An- 
zahl von Photographieen und einige werthvolle Kupferwerke über alle Zweige und Epochen 
der italienischen. Kunst erworben; 
die Sammlung für mechanische Technologie wurde aus Anlass der Einführung 
einer Vorlesung über Spinnereimechanik mittelst eines Extrakredits von 600 fl.. durch An- 
schaffung eines Fleyers neuer Construction, Plattsystem, bereichert; 
. ausserdem wurde für diese Sammlung ein Amonometer aus Paris bezogen; 
Die Lehrmittelsammlung der Maschinenbauschule erwarb einen Chrono- 
graphen zu Messung der Wellenumdrehungen bei Maschinen, nebst einem Uhrwerk mit 
elektrischem Contact zur Fixirung kleiner Zeitintervalle. 
Durch Schenkung ist der Schule zugekommen: 
  
     
Von Seiner Majestät dem König eine Reliefkarte der Stadt Stuttgart und Umgebung. 
Von der K. Eisenbahnbaukommission ein Bericht des Oberbauraths v. Morlock, be- 
treffend die Heizung durch Zimmerófen. 
Von der K. polytechnischen Schule in Dresden das zweite Heft der »Mittheilungen« 
dieser Schule, enthaltend die von Professor Dr. Hartig ausgeführten Versuche 
über den Kraftbedarf der Maschinen in der Flachs- und Wergspinnerei. 
Von Herrn Geheimeregierungsrath v. Karmarsch, Direktor der polytechnischen Schule 
in Hannover, ein Exemplar des Katalogen über die Werkzeugsammlung der 
dortigen polytechnischen Schule. 
Von Herrn Edmund Herzog, k. ung. Eisenbahningenieur in Pesth, dessen Brochüre: 
Praktische Anleitung zum Hóhenmessen mittelst Dosenbarometer. 
Von dem Architektenverein am K. Polytechnicum das 1. und 2. Heft der autogra- 
phirten Entwiirfe einzelner Mitglieder desselben. 
  
  
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.