Title:
Jahres-Bericht der Königlichen Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Studienjahr 1868/69
Shelfmark:
w. G. qt 52
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1554117854977_J1869/20/
     
   
    
      
  
aad ne aiii 
18 — 
  
I. mathematischen II. mathematischen  Architektur-  Ingenieurfach- ^ Maschinenbau- Chemischen 
Klasse Klasse fachschule schule fachschule Fachschule 
74 54 97 ; 126 38 70 
  
  
—— 
128 331 
    
   
Die Jahresfrequenz, 
in der üblichen Weise berechnet (Gesammtzahl der Schüler und Studirenden, welche wührend 
des Studienjahres die Schule besucht haben, d. h. Frequenz des Wintersemesters mit Hinzu- 
rechnung der im Sommer Neueingetretenen) betrug im Ganzen 571, wovon 137 in der mathe- 
matischen und 434 in der technischen Abtheilung; 379 Inländer und 192 Ausländer. 
Im Einzelnen kamen auf die 
I. mathem. II. mathem. Architektur- Ingenieur- Maschinenbau- Chemische 
  
  
  
Klasse. Klasse. fachschule. fachschule. fachschule. Fachschule. 
Inländer 64 48 80 110 26 51 Zusammen 379 
Ausländer 16 9 48 61 24 34 » 192 
Zusammen 80. 7 M i» 171 50 8 
ing ng 434 
571 
Von den 192 Ausländern kamen auf Preussen 33, Oesterreich 33, die Schweiz 22, 
Baiern 16, Russland 12, Hamburg 11, das Grossherzogthum Hessen 9, Nordamerika 9, das Kónig- 
reieh Sachsen 8, Baden 7, Frankreich 5, England 4, Italien 4, Holland 2, Bremen 2, Sachsen- 
Weimar 2, Rumänien 2, Ostindien 2, Mecklenburg, Sachsen-Coburg-Gotha, Waldeck, Serbien, 
Türkei, Egypten, Kleinasien, Brasilien, Westindien je 1. 
Von den 571 Polytechnikern waren nach der 
Berufsstellung des Vaters 
Söhne von 
Staatedienern . Lo. S0... V... . , 119 
andern öffentlichen Dienerh . . . ... . . . . . . . 62 
Angehörigen des Handels- und Gewerbestandes . . . . . 259 
» » landwirthschaftlichen Standes . . . . . 36 
» sonstiger Stände (Aerzte, Künstler, Advokaten ele) 95 
Das durchschnittliche 
Alter 
betrug ‘am 1. Oktober 1869 in 
ed as AE AP D 
TE d 
  
  
  
  
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.