Title:
Jahres-Bericht der Kgl. Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Studienjahr 1870-1871
Shelfmark:
verschiedene Signaturen
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1554117854977_J1870/11/
  
3) Baumaterialienlehre, 
in dem Umfange, wie diese Fächer dermalen am K. Polytechnikum gelehrt werden ; 
4) in der praktischen Geometrie: 
Aufnahme von Plänen mit trigonometrischem Netze,” geometrisches, trigonometrisches und barometrisches 
Nivellement, Curvenaussteckung, Ausführung dieser Operationen mit den einschlägigen Rechnungen; 
Rectification der hiezu erforderlichen Instrumente ; 
in der technischen Mechanik: 
ur 
= 
Statik der Stein-, Holz- und Eisenkonstruktionen, Läsung der bezüglichen Aufgaben mit Benützung der 
höheren Analysis; 
6) In den Hochbaukonstruktionen 
= 
soviel als zur Ausführung einfacherer Gebäude nöthig ist, 
7) in der Baugeschichte: 
Kenntniss der wichtigsten Bauformen des classischen Alterthums, des Mittelalters und der Neuzeit; 
8) in den Ingenieurkonstruktionen: 
* 
a) Brückenbau: 
  
Steinerne Brücken, Futtermauern, hölzerne und eiserne Brücken, Gründungen, Baubetrieb; Fer- 
tigung eines hieher gehörigen kleineren Entwurfs, 
b) Erdbau: 
Einschnitte und Dämme, Tunnels; 
  
9) im Strassen-, Eisenbahn- und Wasserbau: $ 
allgemeine Kenntniss desselben, und zwar beim Eisenbahnbau in Beziehung auf Oberbau, nebst allge- 
meiner Disposition der Fahrzeuge, ferner auf Stationsanlagen einschliesslich der betreffenden Hoch- 
bauten, und auf die Grundzüge der Tracirung und der Vorarbeiten ; 
10) in der Maschinenkunde: 
allgemeine Kenntniss der Maschinentheile, der Hilfsmaschinen auf Bauplätzen, der hydraulischen Mo- 
toren, der Dampfmaschinen und der Dampfkesselanlageu. 
IV. Prüfungsmodus. 
S. 9. 
Die Prüfung ist schriftlich, beziehungsweise graphisch in: 
1) der praktischen Geometrie, 
2) der technischen Mechanik, 
den Hochbaukonstructionen, 
ct 
. 
4) den Ingenieurkonstructionen, 
) dem Strassen-, Eisenbahn- und Wasserbau. 
In den übrigen Fächern wird nur mündlich geprüft; übrigens kann für einzelne Candidaten die 
mündliche Prüfung auch auf diejenigen Fächer, in denen schriftlich geprüft wird, erstreckt werden. 
Soweit in der Prüfung selbst Zeichnungen zu fertigen sind, wird auf die Art und Weise der Ausführung 
derselben bei der Beurtheilung des Ergebnisses in dem betreffenden Prüfungsfache besondere Rücksicht genommen, 
  
  
  
  
  
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.