Full text: Jahres-Bericht der Kgl. Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Studienjahr 1872-1873 (1872)

  
  
  
  
au cn 
14 
Chemiker wurde dem Professor Bareiss an der Kgl. Baugewerkeschule übertragen, nachdem 
Baurath Stahl die fernere Versehung dieses Unterrichts wegen Mangels an Zeit hatte ablehnen 
müssen. 
Der den speziellen Bedürfnissen der Ingenieure angepasste Vortrag über Maschinenbau 
wurde dem Professor Müller auf seinen Wunsch abgenommen und nebst der Leitung der zuge- 
hórigen Konstruüktionsübungen dem Professor Teichmann an der Kgl. Baugewerkeschule übertragen. 
Ebenso wurde Oberbaurath v, Leins auf sein Ansuchen von dem Unterricht in der Per- 
spective entbunden und für dieses Fach dem Hilfslehrer an der Kunstgewerbeschule, Architekt 
Seubert, ein Lehrauftrag ertheilt; ausserdemi hatte Seubert in Gemeinschaft mit dem Assistenten 
Steindorff den Unterricht im Bauzeichnen an der zweiten mathematischen Klasse zu leiten. 
In Folge der Gleichstellung der Kgl. polytechnischen Schule mit einer Universität im 
Sinne der Vorschriften für die Prüfung der Apotheker war für offizielle Vorlesungen über Toxi- 
kologie und pharmazeutische, Chemie Lehrauftrag zu ertheilen. Das erstgenannte Fach wurde 
dem Professor Dr. Ott übertragen, das letztere während des Wintersemesters von dem Assisten- 
ten Dr. Ostermayer versehen, zu Anfang des Sommersemesters aber von Professor Dr. Schmidt 
an der Kgl. Thierarzneischule übernommen. 
Für Leitung der Repetitionen in höherer Analysis und allgemeiner Mechanik wurde ein 
eigener Repetent in der Person des Ingenieurs Pilgrim berufen. 
Als zweiter Assistent für das Planzeichnen und für praktische Geometrie wurde im 
Schuljahr 1872—1873 der Professor Gross an der Kgl. Baugewerkeschule aushilfsweise verwendet. 
An die Stelle des Repetenten und ersten Assistenten im ersten chemischen Laboratorium, 
Hell, welcher den Lehrauft 'ag für theoretische Chemie zu übernehmen hatte, trat am 1. Okt. 1872 
der Pharmaceut Hüussermann, weleher die Stelle bis 15. März 1873 bekleidete und sodann 
dureh Pharmaceut Giessler ersetzt wurde. 
Die zweite Assistentenstelle an demselben Laboratorium wurde vom 1. Oktober 1872 
bis 31. Januar 1873 von dem Chemiker Dr. Ostermayer, sod 
semesters von Dr. Stüber bekleidet, welcher. am 1. Sept 
Chemiker Gantter ersetzt wird. 
ann bis zum Schlusse des Sommer- 
ember 1873 austritt und durch den 
Die durch den Austritt des Assistenten für Physik, Lufft, 
Stelle. wurde vom 1. Oktober 1872 
in Erledigung gekommene 
ab dem Mechaniker Drössel übertragen. 
Der Assistent für Maschinenbau, Pfleiderer, ] 
müchtigung als Privatdocent, am 26. Mai 1873 seine Entlassung genommen und ist die dadurch 
erledigte Assistentenstelle in provisorischer Weise de 
Seemann übertragen worden. 
iab unter Verzichtleistung auf seine Er- 
m Studirenden der Maschinenbaufachsehule 
Die Assistentenstelle der Ingenieurfachsehule war unbesetzt, auf Rechnung des Gehalts 
derselben sind Zeichner zu Anfertigung von Lehrmitteln verwendet worden. 
Die nach einander als Hilfslehrer fürs Ciseliren an der Kunstgewerbeschule verwendeten 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.