Full text: Jahres-Bericht der Königl. Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Studienjahr 1875-1876 (1875)

  
SD ee 
4) für das chemische Laboratorium: ein Sauerstoffgasometer von Hirzel in Leipzig; 
5) für die botanische Sammlung: sämmtliche älteren seither in der Sammlung 
fehlenden Jahrgänge (1843—64) der botanischen Zeitung; 
6) für die zoologische Sammlung: ein Mikroskop von Seibert & Kraft in Wetzlar; 
eine reichhaltige Eiersammlung von Assistent Steiner in Hohenheim; 
7) für die kunstgeschichtliche Sammlung: eine ansehnliche Zahl der grossen Farben- 
druckblätter der Arundel Society nach italienischen, deutschen und flandrischen Meistern ; 
8) für die Sammlungen der Architekturfachschule: Gailhabaud, architecture 
privée; Architecture romane; Adams, sculptures gothiques; Nayon, architecture commu- 
nale; Habitations modernes — sämmtlich von Wasmuth in Berlin; Geymüller, Peters- 
kirche in Rom von Roth in Stuttgart; 
9) für die Sammlung der Maschinenbaufachsehule: ein Momentenplanimeter 
von Amsler-Laffon in Schaffhausen ; 
10) für die mechanische Werkstätte: eine ?/s pferdige Gaskraftmaschine, Patent Gilles, 
von der Maschinenbau-Actiengesellschaft Humboldt in Kalk bei Deutz; 
11) für den kunstgewerblichen Unterricht: 1 Exemplar »Gruner, Ornamental Art« 
von Wasmuth in Berlin. 
Durch Schenkung sind der Schule zugekommen: 
von Ihrer Majestät der Königin ein Exemplar ‚des Prachtwerks »das Schloss zu 
Schwerin«, von Stüber, Prosch und Willebrand. 1873; 
von dem Königlichen Ministerium des Innern drei Exemplare der Denkschriften 
über das »öffentliche Wasserversorgungswesen« und das »Feuerlöschwesen« in 
Württemberg. 1876; 
von dem Kaiserlichen Reichseisenbahnamt in Berlin ein Exemplar der von dieser 
Behörde an die Eisenbahnverwaltungen Deutschlands gerichteten Verfügungen‘ und 
Zusammenstellungen; 
von der Kgl. Centralstelle für Gewerbe und Handel: die »Jahresberichte der würt- 
tembergischen Handels- und Gewerbekammern« für das Jahr 1874; 
von der Kgl. Telegraphendirektion ein Exemplar der neuesten Telegraphenkarte von 
Württemberg, 1876; 
von der stündisehen Kanzlei die »Verhandlungen der württembergischen Kammer der 
Standesherren» im Jahre 1875; 
von der Sehlesischen Gesellschaft für vaterlindische Cultur in Breslau deren 
»59. Jahresberieht« (1874) und ihr »Festgruss an die Naturforscher-Versammlung« 
vom 18. September 1874; 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.