Full text: Jahres-Bericht der Königlichen Technischen Hochschule zu Stuttgart für das Studienjahr 1895/96 (1895)

  
— 23 — 
  
aus andern technischen Hochschulen und von Universitäten . . . 41:089 
aus niederen technischen Lehranstalten (Baugewerkeschule Stuttgart, "fremde Ge- | 
werbeschulen). . . . Su Gun NW. uM Hu. 50 | 
aus sonstigen Bildungs- und‘ aus 5 Privatlehranstalten PSU: 14 
aus praktischen Wirkungskreisen (Architekten, Ingenieure, Pharmazeuten, Lehrer, 
Offiziere ete). 10 ER MN woe ers 158. 
Von den 688 Studierenden haben ihre 
Vorbildung 
  
genossen: 
in zehnklassigen württembergischen Realanstalten . . . . . . - 201 
; , wWürttembergischen Realgymnasien . . . . . . . . . . . . 102 
1 , wirttembergischen Gymnasien . . . in) IR 
, nichtwürttembergischen realistischen Vorschulen Re a 190 
, nichtwürttembergischen humanistischen Vorschulen . . . . . . 66 
| „ sonstigen Lehranstalten‘.. 9 oue curo onto t^ 62. 
Die Zahl der Hospitierenden (Personen, welche, ohne der Technischen Hochschule anzugehoren, 
einzelne Vorlesungen besuchten) betrug: 
im Wintersemester... te 8 08 . 210 
| , Sommersemester . . . . . . . . . 46. 
pue Td | 
| Vorlesungen | 
wurden an der Technischen Hochschule gehalten: | 
im Wintersemester 137 mit wôchentlich 279 Vortrags- und 240 Übungsstunden ; 
, Sommersemester 122 , » 232 . . 250 » 
Hiebei sind die Übungen in den chemischen Laboratorien, im physikalischen, elektrotechnischen 
und im Ingenieur-Laboratorium nicht eingerechnet. Es arbeiteten und zwar: 
im Laboratorium für allgemeine Chemie: im Wintersemester 62, im Sommersemester 
49 Praktikanten; 
im Laboratorium für chemische Technologie: im Wintersemester 13, im Sommersemester 
14 Praktikanten; 
im physikalischen Laboratorium: im Wintersemester 11, im Sommersemester 16 Prak- 
tikanten; 
im elektrotechnischen Laboratorium: im Wintersemester 19, im Sommersemester 63 | 
Praktikanten; 
im Ingenieur-Laboratorium: im Wintersemester 26, im Sommersemester 32 Praktikanten. 
An dem in den Osterferien 1896 unter Anleitung eines Lehrheizers abgehaltenen Unter- 
weisungskursus im Heizen von Dampfkesseln haben 24 Studierende teilgenommen. 
Im Durchschnitt besuchte jeder Studierende 
im Wintersemester 30, im Sommersemester 28 wüchentliche Unterrichtsstunden. 
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.